Staat und Gemeinwesen


  • 17_316
    Oberbürgermeister der Stadt Hamm 1964-1979 (CDU): Dr. Günter Rinsche (*13.04.1930) - Volkswirt, Bundestags- und Landtagsabgeordneter, 1979-1999 Mitglied des Europäischen Parlaments, ab 1980 Honorarprofessor an der Westfälischen Wilhelms Unitiversität Münster. Ehrenbürger der Stadt Hamm, Träger u. a. des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse und des Großen Bundesverdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland. Aufnahme undatiert.
  • 17_317
    Oberbürgermeister der Stadt Hamm 1956-1964 und 1979-1984 (SPD): Werner Figgen (1921-1991) - gelernter Dreher, Bundestags- und Landtagsabgeordneter, Träger des Großen Verdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland, des Großen Verdienstkreuzes mit Stern, des Großen Verdienstkreuzes mit Stern und Schulterband und des Verdienstordens des Landes Nordrhein-Westfalen. Aufnahme undatiert.
  • 17_343
    Elektrizitätswerk Hamm, gegr. 1898: Belegschaftsporträt anlässlich des 50-jährigen Betriebsjubiläums im Oktober 1948 (Friedrichstraße).
  • 17_344
    Elektrizitätswerk Hamm, gegr. 1898: Belegschaftsporträt anlässlich des 60-jährigen Betriebsjubiläums 1958 (Friedrichstraße).
  • 17_345
    Elektrizitätswerk Hamm, gegr. 1898: Belegschaftsporträt anlässlich des 65-jährigen Betriebsjubiläums 1963 (Friedrichstraße).
  • 17_346
    Elektrizitätswerk Hamm, gegr. 1898: Belegschaftsporträt anlässlich des 75-jährigen Betriebsjubiläums 1973 (Friedrichstraße).
  • 17_347
    Elektrizitätswerk Hamm, gegr. 1898: Belegschaftsporträt anlässlich des 95-jährigen Betriebsjubiläums 1993 (Friedrichstraße).
  • 17_1840
    Hamm zur NS-Zeit: Erich Deter (Oberbürgermeister 1933-1945, NSDAP-Kreisleiter bis 1937) mit Rot-Kreuz-Flagge und Vertreter der Sturmabteilung (SA) der NSDAP - vorn: Rot-Kreuz-Schwester der NS-Frauenschaft. Anlass und Standort unbezeichnet, undatiert. Möglich: Konzertveranstaltung gemäß Bild 17_1841.
  • 17_2134
    Tagung des Kreuzbundes in Hamm - Hilfeverein für Suchtkranke, angesiedelt im Verband der Caritas. Undatiert, 1970er Jahre [?]
  • 17_2135
    Tagung des Kreuzbundes in Hamm - Hilfeverein für Suchtkranke, angesiedelt im Verband der Caritas. Undatiert, 1970er Jahre [?]
  • 17_2136
    Tagung des Kreuzbundes in Hamm - Hilfeverein für Suchtkranke, angesiedelt im Verband der Caritas. Undatiert, 1970er Jahre [?]
  • 18_1647
    Nils Kruse, 1999-2004 Bürgermeister von Castrop-Rauxel, mit Freunden und Ratsmitgliedern auf einem Eicher-Dieseltraktor auf der Bochumer Straße. Oktober 1999. [Hintergrund oder Anlass der Aktion nicht überliefert]
  • 18_1661
    Kriegsflüchtlinge aus Bosnien [1992-1995 Kriegsgebiet im Rahmen der Jugoslawienkriege 1991-1999] in einem Sonderzug des Roten Kreuzes nach der Ankunft im Hauptbahnhof Castrop-Rauxel, August 1992. [Die Flüchtlinge wurden anschließend von Rot-Kreuz-Helfern zur Unterkunft im Vinckehof nach Castrop-Rauxel-Ickern begleitet.]
  • 18_1662
    Kriegsflüchtlinge aus Bosnien [1992-1995 Kriegsgebiet im Rahmen der Jugoslawienkriege 1991-1999] in einem Sonderzug des Roten Kreuzes nach der Ankunft im Hauptbahnhof Castrop-Rauxel, August 1992. [Die Flüchtlinge wurden anschließend von Rot-Kreuz-Helfern zur Unterkunft im Vinckehof nach Castrop-Rauxel-Ickern begleitet.]
  • 18_1663
    Kriegsflüchtlinge aus Bosnien [1992-1995 Kriegsgebiet im Rahmen der Jugoslawienkriege 1991-1999] in einem Sonderzug des Roten Kreuzes nach der Ankunft im Hauptbahnhof Castrop-Rauxel, August 1992. [Die Flüchtlinge wurden anschließend von Rot-Kreuz-Helfern zur Unterkunft im Vinckehof nach Castrop-Rauxel-Ickern begleitet.]
  • 18_1664
    Kriegsflüchtlinge aus Bosnien [1992-1995 Kriegsgebiet im Rahmen der Jugoslawienkriege 1991-1999] in einem Sonderzug des Roten Kreuzes nach der Ankunft im Hauptbahnhof Castrop-Rauxel, August 1992. [Die Flüchtlinge wurden anschließend von Rot-Kreuz-Helfern zur Unterkunft im Vinckehof nach Castrop-Rauxel-Ickern begleitet.]
  • 18_1665
    Kriegsflüchtlinge aus Bosnien [1992-1995 Kriegsgebiet im Rahmen der Jugoslawienkriege 1991-1999] in einem Sonderzug des Roten Kreuzes nach der Ankunft im Hauptbahnhof Castrop-Rauxel, August 1992. [Die Flüchtlinge wurden anschließend von Rot-Kreuz-Helfern zur Unterkunft im Vinckehof nach Castrop-Rauxel-Ickern begleitet.]
  • 18_1666
    Kriegsflüchtlinge aus Bosnien [1992-1995 Kriegsgebiet im Rahmen der Jugoslawienkriege 1991-1999] in einem Sonderzug des Roten Kreuzes nach der Ankunft im Hauptbahnhof Castrop-Rauxel, August 1992. [Die Flüchtlinge wurden anschließend von Rot-Kreuz-Helfern zur Unterkunft im Vinckehof nach Castrop-Rauxel-Ickern begleitet.]
  • 18_1667
    Kriegsflüchtlinge aus Bosnien [1992-1995 Kriegsgebiet im Rahmen der Jugoslawienkriege 1991-1999] in einem Sonderzug des Roten Kreuzes nach der Ankunft im Hauptbahnhof Castrop-Rauxel, August 1992. [Die Flüchtlinge wurden anschließend von Rot-Kreuz-Helfern zur Unterkunft im Vinckehof nach Castrop-Rauxel-Ickern begleitet.]
  • 18_1668
    Betagter Kriegsflüchtling aus Bosnien [1992-1995 Kriegsgebiet im Rahmen der Jugoslawienkriege 1991-1999] in einem Sonderzug des Roten Kreuzes nach der Ankunft im Hauptbahnhof Castrop-Rauxel, August 1992. [Die Flüchtlinge wurden anschließend von Rot-Kreuz-Helfern zur Unterkunft im Vinckehof nach Castrop-Rauxel-Ickern begleitet.]
  • 18_1669
    Kriegsflüchtling aus Bosnien [1992-1995 Kriegsgebiet im Rahmen der Jugoslawienkriege 1991-1999] in einem Sonderzug des Roten Kreuzes nach der Ankunft im Hauptbahnhof Castrop-Rauxel, August 1992. [Die Flüchtlinge wurden anschließend von Rot-Kreuz-Helfern zur Unterkunft im Vinckehof nach Castrop-Rauxel-Ickern begleitet.]
  • 18_1670
    Kriegsflüchtling aus Bosnien [1992-1995 Kriegsgebiet im Rahmen der Jugoslawienkriege 1991-1999] in einem Sonderzug des Roten Kreuzes nach der Ankunft im Hauptbahnhof Castrop-Rauxel, August 1992. [Die Flüchtlinge wurden anschließend von Rot-Kreuz-Helfern zur Unterkunft im Vinckehof nach Castrop-Rauxel-Ickern begleitet.]
  • 18_1699
    Castrop-Rauxel, 1969: Empfang einer Delegation der französischen Partnerstadt Vincenne durch Oberbürgermeister Wilhelm Kauermann (links, 1898-1973, Amtszeit 1948-1971) im alten Rathaus.
  • 18_1700
    Castrop-Rauxel, 1969: Empfang einer Delegation der französischen Partnerstadt Vincenne durch Oberbürgermeister Wilhelm Kauermann (links, 1898-1973, Amtszeit 1948-1971) im alten Rathaus.
  • 18_1701
    Castrop-Rauxel, 1969: Empfang einer Delegation der französischen Partnerstadt Vincenne durch Oberbürgermeister Wilhelm Kauermann (links, 1898-1973, Amtszeit 1948-1971) im alten Rathaus.
  • 18_1702
    Castrop-Rauxel, 1969: Empfang einer Delegation der französischen Partnerstadt Vincenne durch Oberbürgermeister Wilhelm Kauermann (links, 1898-1973, Amtszeit 1948-1971) im alten Rathaus.
  • 18_1703
    Castrop-Rauxel, 1969: Empfang einer Delegation der französischen Partnerstadt Vincenne durch Oberbürgermeister Wilhelm Kauermann (links, 1898-1973, Amtszeit 1948-1971) im alten Rathaus.
  • 18_1704
    Castrop-Rauxel,1969: Empfang einer Delegation der französischen Partnerstadt Vincenne durch Oberbürgermeister Wilhelm Kauermann (vorn Mitte, 1898-1973, Amtszeit 1948-1971) im alten Rathaus.
  • 18_1705
    Castrop-Rauxel, 1969: Empfang einer Delegation der französischen Partnerstadt Vincenne durch Oberbürgermeister Wilhelm Kauermann (vorn rechts, 1898-1973, Amtszeit 1948-1971) im alten Rathaus.
  • 18_1708
    München, 1979: Festakt anlässlich der alljährlichen Verleihung des Theodor-Heuss-Preises und der Theodor-Heuss-Medaille in der Münchener Residenz. Empfänger des Preises: die Stadt Castrop-Rauxel für 30 Jahre engagierter Zusammenarbeit mit ihren europäischen Partnerstädten Wakefield, Vincennes, Delft und Kuopio.
  • 18_1709
    München, 1979: Festakt anlässlich der alljährlichen Verleihung des Theodor-Heuss-Preises und der Theodor-Heuss-Medaille in der Münchener Residenz. Empfänger des Preises: die Stadt Castrop-Rauxel für 30 Jahre engagierter Zusammenarbeit mit ihren europäischen Partnerstädten Wakefield, Vincennes, Delft und Kuopio. 2.v.l.: Hildegard Hamm-Brücher, Mitbegründerin der Theodor-Heuss-Stiftung, rechts daneben: Erich Kiesl, Oberbürgermeister der Stadt München, 3.v.r.: Hugo Paulikat, Bürgermeister der Stadt Castrop-Rauxel.
  • 18_1710
    München, 1979: Festredner Erich Kiesl, Oberbürgermeister der Stadt München (1978-1984), auf der alljährlichen Verleihung des Theodor-Heuss-Preises und der Theodor-Heuss-Medaille in der Münchener Residenz. Empfänger des Preises: die Stadt Castrop-Rauxel für 30 Jahre engagierter Zusammenarbeit mit ihren europäischen Partnerstädten Wakefield, Vincennes, Delft und Kuopio.
  • 18_1711
    München, 1979: Festredner auf der alljährlichen Verleihung des Theodor-Heuss-Preises und der Theodor-Heuss-Medaille in der Münchener Residenz. Empfänger des Preises: die Stadt Castrop-Rauxel für 30 Jahre engagierter Zusammenarbeit mit ihren europäischen Partnerstädten Wakefield, Vincennes, Delft und Kuopio.
  • 18_1712
    München, 1979: Festredner auf der alljährlichen Verleihung des Theodor-Heuss-Preises und der Theodor-Heuss-Medaille in der Münchener Residenz. Empfänger des Preises: die Stadt Castrop-Rauxel für 30 Jahre engagierter Zusammenarbeit mit ihren europäischen Partnerstädten Wakefield, Vincennes, Delft und Kuopio.
  • 18_1713
    München, 1979: Hildegard Hamm-Brücher (1921-2016), Mitbegründerin der Theodor-Heuss-Stiftung, bei ihrer Festrede anlässlich der alljährlichen Verleihung des Theodor-Heuss-Preises und der Theodor-Heuss-Medaille in der Münchener Residenz. Empfänger des Preises: die Stadt Castrop-Rauxel für 30 Jahre engagierter Zusammenarbeit mit ihren europäischen Partnerstädten Wakefield, Vincennes, Delft und Kuopio.
  • 18_1714
    Münchner Residenz, 1979: Hildegard Hamm-Brücher von der Theodor-Heuss-Stiftung bei der Verleihung des Theodor-Heuss-Preises an die Stadt Castrop-Rauxel für 30 Jahre engagierter Zusammenarbeit mit ihren europäischen Partnerstädten Wakefield, Vincennes, Delft und Kuopio. Daneben: Hugo Paulikat, Bürgermeister von Castrop-Rauxel (links), und die Empfänger der Theodor-Heuss-Medaille.
  • 18_1715
    Münchner Residenz, 1979: Hildegard Hamm-Brücher von der Theodor-Heuss-Stiftung bei der Verleihung des Theodor-Heuss-Preises an die Stadt Castrop-Rauxel für 30 Jahre engagierter Zusammenarbeit mit ihren europäischen Partnerstädten Wakefield, Vincennes, Delft und Kuopio. Mit Urkunde: Hugo Paulikat, Bürgermeister der Stadt Castrop-Rauxel (1975-1989).
  • 18_1716
    Münchner Residenz, 1979: Hildegard Hamm-Brücher von der Theodor-Heuss-Stiftung bei der Verleihung der Theodor-Heuss-Medaille an verdiente Bürger. Empfänger des Theodor-Heuss-Preises: die Stadt Castrop-Rauxel für 30 Jahre engagierter Zusammenarbeit mit ihren europäischen Partnerstädten Wakefield, Vincennes, Delft und Kuopio. Hinten 3.v.l.: Hugo Paulikat, Bürgermeister der Stadt Castrop-Rauxel (1975-1989).
  • 18_1717
    Münchner Residenz, 1979: Hildegard Hamm-Brücher von der Theodor-Heuss-Stiftung bei der Verleihung der Theodor-Heuss-Medaille an Lilo Milchsack und weitere verdiente Bürger. Empfänger des Theodor-Heuss-Preises: die Stadt Castrop-Rauxel für 30 Jahre engagierter Zusammenarbeit mit ihren europäischen Partnerstädten Wakefield, Vincennes, Delft und Kuopio. Hinten 3.v.l.: Hugo Paulikat, Bürgermeister der Stadt Castrop-Rauxel (1975-1989).
  • 18_1718
    Münchner Residenz, 1979: Hildegard Hamm-Brücher von der Theodor-Heuss-Stiftung bei der Verleihung der Theodor-Heuss-Medaille an verdiente Bürger. Empfänger des Theodor-Heuss-Preises: die Stadt Castrop-Rauxel für 30 Jahre engagierter Zusammenarbeit mit ihren europäischen Partnerstädten Wakefield, Vincennes, Delft und Kuopio. Hinten 3.v.l.: Hugo Paulikat, Bürgermeister der Stadt Castrop-Rauxel (1975-1989).
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...