Personendenkmal


  • 10_5747
    Fürstbischöfliches Residenzschloss, erbaut 1767-1787 durch Johann Conrad Schlaun
  • 10_6790
    Gedenktafel für Henriette Davidis, Deutschlands berühmteste Autorin für Kochbücher und Frauenratgeber im 19. Jh. (geb. 1801 in Wengern, gest. 1876 in Dortmund), an der Eisenbahnunterführung nach Schwelm, bis zum Abriss 1912 Standort ihres Wohnhauses
  • 10_6891
    Wesertal und Wittekindsberg mit Kaiser-Wilhelm-Denkmal
  • 10_8424
    Heinrich Drake, Landes- und Regierungspräsident a.D., 1953-1956 stellv. Vorsitzender der Landschaftsversammlung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
  • 10_8425
    Heinrich Drake, Landes- und Regierungspräsident a.D., 1953-1956 stellv. Vorsitzender der Landschaftsversammlung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
  • 10_8440
    Porträtbüste des Kardinals Clemens August Graf von Galen, St. Paulus-Dom, Münster
  • 10_8441
    Porträtbüste des Kardinals Clemens August Graf von Galen, St. Paulus-Dom, Münster
  • 10_8442
    Porträtbüste des Kardinals Clemens August Graf von Galen, St. Paulus-Dom, Münster
  • 10_8443
    Porträtbüste des Kardinals Clemens August Graf von Galen, St. Paulus-Dom, Münster
  • 10_8444
    Porträtbüste des Kardinals Clemens August Graf von Galen, St. Paulus-Dom, Münster
  • 10_8604
    Pilgerstatue ? vor der kath. Propsteikirche St. Walburga
  • 10_9958
    Blick vom Kaiser-Wilhelm-Denkmal auf dem Wittekindsberg zum Jakobsberg (westlichster Berg des Wesergebirges) mit dem 142 m hohen Fernmeldeturm "Langer Jakob", errichtet 1974-1978
  • 10_9959
    Blick vom Kaiser-Wilhelm-Denkmal auf dem Wittekindsberg zum Jakobsberg (westlichster Berg des Wesergebirges) mit dem 142 m hohen Fernmeldeturm "Langer Jakob", errichtet 1974-1978
  • 10_9960
    Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal auf dem Wittekindsberg, errichtet 1896 zu Ehren Kaiser Wilhelms I.
  • 10_9961
    Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal auf dem Wittekindsberg, errichtet 1896 zu Ehren Kaiser Wilhelms I.
  • 10_10378
    Das Landeshaus der Provinz Westfalen am Freiherr vom Stein-Platz, erbaut 1897-1901, Neorenaissance, Postkartenansicht um 1920?
  • 10_10437
    Musikschule Warendorf, Freckenhorster Straße - ehemaliges preußisches Lehrerseminar, 1928-1974 Sitz des Gymnasium Laurentianum, eine der ältesten Schulen im deutschsprachigen Raum, gegr. als Lateinschule 1329 oder früher, 1675 Ausbau zum Vollgymnasium durch den Franziskanerorden
  • 10_10599
    Gerlinde Sieker: Das Hermannsdenkmal in festlicher Beleuchtung anlässlich des 2000-jährigen Jubiläums der Varusschlacht 9 n. Chr. zum Jahreswechsel 2008/2009
  • 10_10604
    Astrid Sieker: Das Hermannsdenkmal im Winter
  • 10_11993
    Haltern-Innenstadt: Grünplatz mit Denkmal - im Hintergrund: Polizeiwache, neues Rathaus und Stadtsparkasse (Dr. Conrads-Straße)
  • 11_170
    Das Hermannsdenkmal (Teilansicht) im Teutoburger Wald, errichtet 1838-1875 zu Ehren des Cheruskerfürsten Arminius, Bezwinger der Römer in der "Varusschlacht" 9 nach Chr. (Erbauer: Ernst von Bandel)
  • 11_171
    Das Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald, errichtet 1838-1875 von Ernst von Bandel zu Ehren des Cheruskerfürsten Arminius, Bezwinger der Römer in der "Varusschlacht" 9 nach Chr. - im Vordergrund: Skulptur eines römischen Legionärs
  • 11_172
    Das Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald, errichtet 1838-1875 zu Ehren des Cheruskerfürsten Arminius, Bezwinger der Römer in der "Varusschlacht" 9 nach Chr. (Erbauer: Ernst von Bandel)
  • 11_3088
    Alter Stadtturm in Recklinghausen mit dem Denkmal des Robert Freiherrn von Reitzenstein (1821–1902), Landrat des Kreises Recklinghausen von 1848 bis 1893. Historische Vergleichsaufnahme siehe Bild Nr. 08_15.
  • 11_3922
    "Hüttenmann" - Denkmal zur Ehren der Stahlwerker am ehemaligen Hochofenwerk Phoenix-West in Dortmund-Hörde (Phoenix-Platz) - stillgelegt 1998, heute Industriedenkmal.
  • 11_3931
    "Hüttenmann" - Denkmal zur Ehren der Stahlwerker am ehemaligen Hochofenwerk Phoenix-West in Dortmund-Hörde (Phoenix-Platz) - stillgelegt 1998, heute Industriedenkmal.
  • 110_606
    Hermannsdenkmal, Detmold
  • 110_607
    Hermannsdenkmal, Detmold
  • 12_421
    Schlageter-Denkmal auf dem Wilzenberg bei Schmallenberg-Oberkirchen, Juli 1934 - Albert Leo Schlageter (1894–1923), deutscher Freikorpskämpfer
  • 13_180
    Hermann Reichling, Familie: Die Söhne Dietrich und Helmut (rechts), Rudolf und Hans-Jürgen (links) auf dem Denkmal des Zoogründers Hermann Landois (1835-1905) vor der Villa "Tuckesburg" im Zoologischen Garten Münster, seinerzeit Wohnsitz der Familie Reichling. Undatiert, ca. 1932.
  • 13_282
    50-jähriges Jubiläum des Zoologischen Gartens Münster, eröffnet 1875: Dr. Hermann Reichling (Mitte) mit Ehrenkranz am Denkmal des Zoogründers Prof. Dr. Hermann Landois (1835-1905) an der "Tuckesburg".
  • 13_283
    Prof. Dr. Hermann Landois (1835-1905), Gründer des Zoologischen Gartens Münster, vor seinem eigenen Denkmal vor der "Tuckesburg", enthüllt im Dezember 1900 anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Zoos.
  • 13_284
    Denkmal des Professors Dr. Hermann Landois (1835-1905), Gründer des Zoologischen Gartens Münster, neben seinem eigenen Denkmal vor der "Tuckesburg", enthüllt im Dezember 1900 anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Zoos.
  • 13_285
    Denkmal des Professors Dr. Hermann Landois (1835-1905), Gründer des Zoologischen Gartens Münster, neben seinem eigenen Denkmal vor der "Tuckesburg", enthüllt im Dezember 1900 anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Zoos.
  • 13_286
    Denkmal des Professors Dr. Hermann Landois (1835-1905), Gründer des Zoologischen Gartens Münster, neben seinem eigenen Denkmal vor der "Tuckesburg", enthüllt im Dezember 1900 anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Zoos.
  • 13_287
    Denkmal des Professors Dr. Hermann Landois (1835-1905), Gründer des Zoologischen Gartens Münster, neben seinem eigenen Denkmal vor der "Tuckesburg", enthüllt im Dezember 1900 anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Zoos.
  • 13_288
    Denkmal des Professors Dr. Hermann Landois (1835-1905), Gründer des Zoologischen Gartens Münster, neben seinem eigenen Denkmal vor der "Tuckesburg", enthüllt im Dezember 1900 anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Zoos.
  • 14_838
    Hohensyburg mit Kaiser-Wilhelm-Denkmal und Burgruine, 1934.
  • 14_839
    Hohensyburg mit Kaiser-Wilhelm-Denkmal und Burgruine, 1934.
  • 17_213
    Hamm - Viktoria-Platz mit Denkmal des "Turnvater Jahn", errichtet 1902. Postkarte, undatiert, um 1910.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...