Möhnetalsperre (Bj. 1908-1913)


Am Möhnesee: Staumauer und Ausgleichsbecken der Möhnetalsperre bei GünneStaumauer und Ausgleichsbecken der Möhnetalsperre bei GünneDie 650 lange Staumauer der Möhnetalsperre mit Tosbecken bei Günne, erbaut 1908-1912, Architekt: Franz Brantzky, Köln, eingeweiht am 12. Juli 1913Die MöhnetalsperreStaumauer und Ausgleichsbecken der Möhnetalsperre bei GünneDie 650 lange Staumauer der Möhnetalsperre mit Tosbecken bei Günne, erbaut 1908-1912, Architekt: Franz Brantzky, Köln, eingeweiht am 12. Juli 1913Kiosk und Imbiss an der MöhnetalsperreAngler auf dem Möhnesee vor der Staumauer der MöhnetalsperreAngler auf dem Möhnesee vor der Staumauer der MöhnetalsperreDie Wameler Kanzelbrücke am Einlauf der Möhne in den Möhnesee zwischen Wamel und Völlinghausen 35 Meter lange Steinbrücke aus 5 Bögen, erbaut 1912, Die Wameler Kanzelbrücke am Einlauf der Möhne in den Möhnesee zwischen Wamel und Völlinghausen 35 Meter lange Steinbrücke aus 5 Bögen, erbaut 1912, Die Möhnetalsperre mit Delecker Brücke, erbaut 1910/12 als Verkehrsverbindung Arnsberg/Soest, undatiert, um 1960?Blick über den Möhnesee Richtung Staumauer der Talsperre bei Günne, undatiert, um 1915?Die Möhnetalsperre - landseitige Ansicht der 650 Meter langen Staumauer mit Ausgleichsbecken bei Günne, erbaut 1908-1912, Architekt: Franz Brantzky, Köln, eingeweiht am 12. Juli 1913Die Wameler Kanzelbrücke am Einlauf der Möhne in den Möhnesee zwischen Wamel und Völlinghausen - 35 Meter lange Steinbrücke aus 5 Bögen, erbaut 1912Die Wameler Kanzelbrücke am Einlauf der Möhne in den Möhnesee zwischen Wamel und Völlinghausen 35 Meter lange Steinbrücke aus 5 Bögen, erbaut 1912Blick über den Möhnesee von der "Wameler Kanzelbrücke" (Ostufer) nach WestenDie Möhnetalsperre aus der Vogelperspektive: Blick auf die 650 Meter lange Sperrmauer, erbaut 1908-1912, Architekt: Franz Brantzky, Köln, eingeweiht am 12. Juli 1913, undatiert, um 1913?Stausee der Möhnetalsperre (erbaut 1908-1912) bei Körbecke, undatiert, um 1915?Stausee der Möhnetalsperre (erbaut 1908-1912) bei Körbecke, undatiert, um 1915?Stausee der Möhnetalsperre (erbaut 1908-1912) bei Körbecke, undatiert, um 1915?Auf der 650 Meter langen Staumauer der Möhnetalsperre, erbaut 1908-1912, Architekt: Franz Brantzky, Köln, eingeweiht am 12. Juli 1913Auf der 650 Meter langen Staumauer der Möhnetalsperre, erbaut 1908-1912, Architekt: Franz Brantzky, Köln, eingeweiht am 12. Juli 1913Jürgen Hanke: Staumauer der MöhnetalsperreDer Möhnesee, nordwestlicher Teil mit Staumauer und Ausgleichsbecken im Gemeindeteil Möhnesee-GünneMöhnesee mit Staumauer und Ausgleichsbecken der Talsperre bei Günne - am Nordufer Agrarlandschaft am HaarstrangMöhnesee bei Günne und Westrich mit Staumauer und Ausgleichsbecken der Talsperre, nördlicher Bereich des Naturschutzgebietes HevearmMöhnesee mit Sperrmauer und Installation „Regen bei Sonnenschein – Stahlwolke“, solarbetriebene Edelstahlplastik von Horst Rellecke (1999), die bei Sonnenschein Regen aus der Stahlwolke entlässt.Möhnesee mit Sperrmauer und Schieberturm, Juni 2013Möhnesee mit Sperrmauer und Schieberturm, Juni 2013Möhnesee mit Sperrmauer und Schieberturm, Juni 2013Schieberturm der Möhnetalsperre, Juni 2013Der "Linkturm" am Möhnesee nahe Hotel Haus Delecke, einst Wohnung des Regierungsbaumeisters Ernst Link, Erbauer der Möhnetalsperre, Juni 2013.Der Möhnesee Höhe Anleger der Möhneseeschifffahrt an der Sperrmauer, Juni 2013Möhnesee mit Sperrmauer und Anleger der Möhneseeschifffahrt (rechts), Juni 2013Café Solo Loft am Möhnesee, Ausflugslokal im Gebäude des ehemaligen Restaurants "Seehof", Möhnesee-Günne, Juni 2013.Bootshafen am Möhnesee bei Delecke, Juni 2013Möhnesee mit Delecker Brücke, Juni 2013Der Möhnesee, im Vordergrund die Talsperre mit der 650 langen Staumauer, erbaut 1908-1912, Architekt: Franz Brantzky, Köln, eingeweiht am 12. Juli 1913Der Möhnesee aus Richtung Günne-Brüningsen, links unten: die 650 lange Staumauer der Möhnetalsperre, erbaut 1908-1912, Architekt: Franz Brantzky, Köln, eingeweiht am 12. Juli 1913
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...