Witten


  • 10_10871
    Kleinzeche Ingeborg, nachgebaut auf dem Gelände des LWL-Industriemuseums  Zeche Nachtigall als Beispiel für die vorindustrielle Form der tagesnahen Kohleförderung im Ruhrgebiet und die zwischen 1945 und den 1960er Jahren betriebenen Kleingruben zur Selbstversorgung
  • 10_10872
    LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Witten: Besucherführung am ehemaligen Steinbruch Dünkelberg an der Rückseite des Nachtigallstollens (Besucherbewerk)
  • 10_10873
    LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Witten: "Zechen-Safari", museumspädagogisches Kinderprogramm zur Erkundung der Natur rund um die  ehemalige Zeche, im Muttental und an der Ruhr
  • 10_10874
    LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Witten: "Zechen-Safari", museumspädagogisches Kinderprogramm zur Erkundung der Natur rund um die  ehemalige Zeche, im Muttental und an der Ruhr
  • 10_10875
    LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Witten: "Zechen-Safari", museumspädagogisches Kinderprogramm zur Erkundung der Natur rund um die  ehemalige Zeche, im Muttental und an der Ruhr
  • 10_10876
    Ehemalige Zeche Nachtigall in Witten, in Betrieb 18.  Jh. bis 1892, nach mehrfacher Umnutzung des Geländes seit 2003 Standort des LWL-Industriemuseums - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
  • 10_10877
    Ehemalige Zeche Nachtigall in Witten, Eingangsbereich - in Betrieb 18.  Jh. bis 1892, nach mehrfacher Umnutzung des Geländes seit 2003 Standort des LWL-Industriemuseums - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
  • 10_10878
    LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Witten: Museumspädagogisches Kinderprogramm zur Arbeitswelt des Steinkohlebergbaus im Besucherbergwerk
  • 10_10879
    LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Witten: Museumspädagogisches Kinderprogramm zur Arbeitswelt des Steinkohlebergbaus im Besucherbergwerk
  • 10_10880
    Museumspädagogisches Kinderprogramm zur Arbeitswelt des Bergmanns im LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Witten
  • 10_10881
    LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Witten: Führung mit dem ehemaligen Steiger Gerd Steinke durch den "Nachtigallstollen" (Besucherbergwerk), links: Statue der Hl. Barbara, Schutzpatronin der Bergleute
  • 10_10882
    LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Witten: Museumspädagogisches Kinderprogramm zur Arbeitswelt des Steinkohlebergbaus im Nachtigallstollen (Besucherbergwerk)
  • 10_10883
    Gerd Steinke, ehemaliger Steiger und Museumsführer im LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Witten
  • 10_10884
    Gerd Steinke (rechts), ehemaliger Steiger und Museumsführer im LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, und Kollege Overmann
  • 10_10885
    LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Witten: Museumsführer Gerd Steinke, ehemaliger Steiger, im Nachtigallstollen (Besucherbergwerk)
  • 10_10886
    LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Witten: Eingang zum "Nachtigallstollen" (Besucherbergwerk)
  • 10_10887
    Ehemalige Zeche Nachtigall in Witten, Eingangsbereich - in Betrieb 18.  Jh. bis 1892, nach mehrfacher Umnutzung des Geländes seit 2003 Standort des LWL-Industriemuseums - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
  • 10_10888
    Museumspädagogisches Kinderprogramm zur Arbeitswelt des Bergmanns im LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Witten
  • 100_19
    Bochum-Laer und -Querenburg, Opel-Werke Bochum, Ruhr-Universität, Autobahnkreuz AK Bochum/Witten (A43/A44)
  • 100_20
    Ruhr-Universität Bochum, im Osten/Südosten die A43 zwischen Autobahnkreuz BO/Witten und AS Witten-Heven, im Süden nördliches Ufer des Kemnader Sees
  • 100_21
    Bochum-Stiepel,  Kemnader Stausee; Witten-Herbede, A43 zwischen AS Witten-Heven und AS Witten-Herbede
  • 100_22
    Bochum-Stiepel, Kemnader Stausee auf der Stadtgrenze zu  Witten,  Witten-Herbede, A43 zwischen AS Witten-Heven und AS Witten-Herbede
  • 100_23
    Ruhr-Universität Bochum, im Südosten die A43 zwischen Anschlussstelle AS BO-Querenburg und AS Witten-Heven, im Süden nördliches Ufer des Kemnader Sees
  • 100_26
    Bochum-Querenburg, Ruhr-Universität, Uni-Wohnheim, westlich der A43, Verlauf der Kreisstraße K3
  • 100_128
    Witten-Herbede,  Kemnader See mit Ruhr, Haus Herbede, Autobahn A43 zwischen Anschlusstelle AS 20 Witten-Heven und AS 21 Witten-Herbede, Grenze zur kreisfreien Stadt Bochum
  • 100_129
    Witten, Wassergewinnungsanlage an der Ruhr östlich des Kemnader Staussees bei Witten-Kleff
  • 100_130
    Witten Bommern, die Ruhr zwischen Wetter-Wengern bis zur Wassergewinnungsanlage nördwestlich von Witten-Bommern, Naturschutzgebiet NSG Ruhraue östlich von Wengern
  • 11_240
    Wasserturm Bommerholz, Turmstraße
  • 11_268
    Eingangsbereich der Volkshochschule und Musikschule Witten im ehem. Haus Witten, Urspungsbau 15. Jh,. 1944 beschädigt, 1992-1996 mit Stahl- und Glaselementen wiedererrichtet, Architekten: Hans Busso von Busse, Eberhard Carl Klapp (Ruhrstraße 86)
  • 11_270
    Foyer der Volkshochschule und Musikschule Witten im ehem. Haus Witten, Urspungsbau 15. Jh,. 1944 beschädigt, 1992-1996 mit Stahl- und Glaselementen wiedererrichtet, Architekten: Hans Busso von Busse, Eberhard Carl Klapp (Ruhrstraße 86)
  • 11_272
    Universität Witten/Herdecke, Gebäudepartie mit gläsernem Foyer an der Alfred-Herrhausen-Straße 50, Privatuniversität, gegründet 1983
  • 11_274
    Universität Witten/Herdecke, gläsernes Eingangsportal an der Alfred-Herrhausen-Straße 50, Privatuniversität, gegründet 1983
  • 11_276
    Universität Witten/Herdecke, Cafeteria im Foyer - Privatuniversität, gegründet 1983 (Alfred-Herrhausen-Straße 50)
  • 11_278
    Universität Witten/Herdecke, Treppenhalle - Privatuniversität, gegründet 1983 (Alfred-Herrhausen-Straße 50)
  • 11_1823
    Burgruine Hardenstein in Witten-Herbede, erbaut im 14. Jahrhundert, Zerfall seit Mitte des 18. Jahrhunderts
  • 11_2513
    Weihnachtsmarkt in Witten
  • 11_5430
    Weihnachtsmarkt in Witten am Rathaus
  • 11_5431
    Weihnachtsbeleuchtung in der Wittener Fußgängerzone
  • 110_11
    Bochum-Querenburg, Ruhr-Universität
  • 110_90
    Witten
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...