Deckenbeleuchtung


  • 10_9989
    Lohnhalle Zeche Waltrop (1903-1979), heute "Gasthaus Lohnhalle" der Handelsfirma Manufactum mit Verwaltungssitz in der Maschinenhalle, Hiberniastraße 4
  • 10_10241
    Kath. St. Anna-Kirche, Kirchenhalle mit Altar - erbaut 1973, Architekt: Harald Deilmann
  • 10_10621
    Klaus Weis: "X-Stairs" - Bochum Hauptbahnhof
  • 10_10796
    Museum in der Kaiserpfalz, Paderborn: Museumspädagogische Programm in der "Aula Regia", Königshalle der mittelalterlichen Pfalz Heinrichs II. (11. Jh.)
  • 10_11008
    Standesamt im Kultur- und Bürgerzentrum Schloss Horst - Ursprungsbau 16. Jahrhundert, Lipperenaissance, 1992 restauriert und umgebaut (Turfstraße 21)
  • 10_11015
    Neue Synagoge Gelsenkirchen, Gebetsraum im Obergeschoss - Neubau eröffnet 2007, erbaut am Standort des Vorgängerbaus in der Georgstraße (zerstört während der Novemberpogrome 1938), Architekten: Benedikta Mihsler, Reinhard Christfreund
  • 10_11016
    Neue Synagoge Gelsenkirchen, Gebetsraum im Obergeschoss mit Frauentrakt in den erhöhten Bankreihen - Neubau eröffnet 2007, erbaut am Standort des Vorgängerbaus in der Georgstraße (zerstört während der Novemberpogrome 1938), Architekten: Benedikta Mihsler, Reinhard Christfreund
  • 10_11043
    Heilig-Kreuz-Kirche, Gelsenkirchen-Ückendorf: Chorraum mit Wandausmalungen von Andreas Wilhelm Ballin (Gelsenkirchen), in den 1960er Jahren übermalt, 1993 wieder freigelegt - Kirchenbau von 1927-1929, Backsteinexpressionismus, Architekt: Josef Franke, 2007 profaniert, heute Kulturzentrum, Bochumer Straße 111
  • 10_11044
    Heilig-Kreuz-Kirche, Gelsenkirchen-Ückendorf: Sakralraum mit Wandausmalungen von Andreas Wilhelm Ballin (Gelsenkirchen), in den 1960er Jahren übermalt, 1993 wieder freigelegt - Kirchenbau von 1927-1929, Backsteinexpressionismus, Architekt: Josef Franke, 2007 profaniert, heute Kulturzentrum, Bochumer Straße 111
  • 10_11060
    Arbeitsgericht Gelsenkirchen, Bochumer Straße 86 am Wissenschaftspark, 2011 - ehemaliges Verwaltungsgebäudes der Gußstahl- und Eisenwerke Gelsenkirchen, erbaut 1916-1919, Architekt: Theodor Waßner, 1993 restauriert und umgenutzt.
  • 10_11061
    Arbeitsgericht Gelsenkirchen, Bochumer Straße 86 am Wissenschaftspark, 2011. Blick in die Eingangshalle des  ehemaligen Verwaltungsgebäudes der Gußstahl- und Eisenwerke Gelsenkirchen, erbaut 1916-1919, Architekt: Theodor Waßner, 1993 restauriert.
  • 10_11062
    Arbeitsgericht Gelsenkirchen, Bochumer Straße 86 am Wissenschaftspark, 2011. Blick in die Eingangshalle des  ehemaligen Verwaltungsgebäudes der Gußstahl- und Eisenwerke Gelsenkirchen, erbaut 1916-1919, Architekt: Theodor Waßner, 1993 restauriert.
  • 11_280
    Schauspielhaus Bochum, Bühnensaal - Gebäude 1944 zerstört, Neubau 1953, Architekt: Gerhard Graubner (Königsallee)
  • 11_282
    Schauspielhaus Bochum, Bühnensaal - Gebäude 1944 zerstört, Neubau 1953, Architekt: Gerhard Graubner (Königsallee)
  • 11_672
    Ernsting-Stiftung Alter Hof Herding, Glasmuseum: "Wasser und Eis", Objektausstellung der Künstler Michael Behrens (Düsseldorf) und Peter Bremers (Niederlande)
  • 11_674
    Ernsting-Stiftung Alter Hof Herding: Blick in das Glasmuseum (Erdgeschoss), eröffnet 1996 von der Glaskunstsammlerin Lilly Ernsting
  • 11_679
    Ernsting-Stiftung Alter Hof Herding: Blick in das Glasmuseum (Dachgeschoss), eröffnet 1996 von der Glaskunstsammlerin Lilly Ernsting
  • 11_681
    Konzert Theater Coesfeld, Zuschauersaal - erbaut 2007 und betrieben von dem Unternehmerehepaar Kurt und Lilly Ernsting im Rahmen ihrer Kulturstiftung "Ernsting Stiftung Alter Hof Herding"
  • 11_686
    Konzert Theater Coesfeld, Foyer - erbaut 2007 und betrieben von dem Unternehmerehepaar Kurt und Lilly Ernsting im Rahmen ihrer Kulturstiftung "Ernsting Stiftung Alter Hof Herding"
  • 11_1078
    Heimatmuseum Haus Martfeld, Sonderausstellung
  • 11_1079
    Heimatmuseum Haus Martfeld: Dauerausstellung "Bürgerliche Wohnkultur im 18. und 19. Jahrhundert"
  • 11_1080
    Heimatmuseum Haus Martfeld: Ausstellung der Bildhauergruppe ARTelier, Wuppertal, Rundplastik vorn: "Ausblick", Alexandra Hardt, Beton und Stahl
  • 11_1081
    Heimatmuseum Haus Martfeld: Ausstellung der Bildhauergruppe ARTelier, Wuppertal, Rundplastik vorn: "Ausblick", Alexandra Hardt, Beton und Stahl
  • 11_1095
    Tuomo Manninen: "Wir/We" - Ausstellung zeitgenössischer Fotografie in der Kunsthalle Recklinghausen
  • 11_1096
    Tuomo Manninen: "Wir/We" - Ausstellung zeitgenössischer Fotografie in der Kunsthalle Recklinghausen
  • 11_1097
    Tuomo Manninen: "Wir/We" - Ausstellung zeitgenössischer Fotografie in der Kunsthalle Recklinghausen
  • 11_1103
    "Geschichtsort Villa ten Hompel", seit 1999 Ausstellungsort zur Geschichte der nationalsozialistischen Ordnungspolizei in Münster, erbaut 1924 als Wohnsitz des Zementfabrikanten Rudolf ten Hompel, Kaiser-Wilhelm-Ring 28
  • 11_1389
    Moderne Gewerbearchitektur im Nordsternpark (ehemaliges Zechengelände Nordstern): Konferenzsaal in der Hauptverwaltung der THS TreuHandStelle für Bergmannswohnstätten im rheinisch-westfälischen Steinkohlenbezirk GmbH
  • 11_1402
    Kath. Pfarrkirche St. Antonius, Dorsten-Holsterhausen: Kirchenhalle Richtung Altar - neugotischer Bau von 1912/1913, Architekt Josef Kaufhold, Düsseldorf - Umbau und Neugestaltung 1967 bis 1981 nach schweren Sturmschäden
  • 11_1547
    Klosterbibliothek im Prämonstratenserkloster Wedinghausen (1170-1803), heute Veranstaltungsort
  • 11_1646
    Blick in die kath. Pfarrkirche Heilig Kreuz in Gladbeck, Horsterstaße, erbaut 1910/14, neoromanische Basilika mit Zentralbau, Architekt: Otto Müller-Jena
  • 11_1658
    Altarraum in der Ev. Friedenskirche in Gelsenkirchen-Schalke, erbaut 1958, Architekt: Denis Boniver (Königsberger Straße)
  • 11_1659
    Kirchenhalle der Ev. Friedenskirche in Gelsenkirchen-Schalke, erbaut 1958, Architekt: Denis Boniver (Königsberger Straße)
  • 11_5601
    Arbeitsgericht Gelsenkirchen, Bochumer Straße 86 am Wissenschaftspark, 2014. Blick in die Eingangshalle des  ehemaligen Verwaltungsgebäudes der Gußstahl- und Eisenwerke Gelsenkirchen, erbaut 1916-1919, Architekt: Theodor Waßner, 1993 restauriert.
  • 17_1025
    Bankverein Westdeutschland, Hamm: Schalterhalle im Geschäftshaus Südring 8 - später Standort der Commerzbank Sedanstraße. Undatiert, um 1950.
  • 17_1026
    Landeszentralbank von Nordrhein-Westfalen, Hamm: Schalterhalle im Geschäftshaus Bismarckstraße 24, später Sitz der Deutschen Angestellten-Gewerkschaft DAG. Undatiert.
  • 17_1027
    Sparkasse Hamm, Marktplatz: Schalterhalle der Hauptgeschäftsstelle mit Jubiläumsbanner "125 Jahre Sparkasse in Hamm 1840-1965".
  • 17_1029
    Schalterhalle einer Sparkassenfiliale in Hamm. Standort unbezeichnet, undatiert, um 1965.
  • 17_1030
    Amtssparkasse Pelkum: Schalterhalle einer Filiale. Standort unbezeichnet. Undatiert, um 1965 [?]
  • 17_1031
    Schalterhalle der Hammer Bank, Münsterstraße, 1988.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...