Wohnverhältnisse, prekäre


Bochum-Wiemelhausen, Knappenstraße: Baufälliges Fachwerkwohnhaus neben einem Werksgebäude, undatiert, um 1928?Bochum-Wiemelhausen, Am Kuhlenkamp: Baufälliges Backsteinwohnhaus mit Hofdurchgang, undatiert, 1920er JahreBochum-Wiemelhausen, Am Kuhlenkamp: Baufälliges Backsteinwohnhaus mit Hofdurchgang, undatiert, 1920er JahreBochum-Mitte, Gerberstraße: Baufällige Fachwerkhäuserzeile in Nachbarschaft eines Industriegeländes, undatiert, 1920er JahreBochum-Mitte, Ecke Pariser Straße: Einsturzgefährdetes Fachwerkhaus Schützenbahn 16, noch bewohnt (siehe Hauseingang), undatiert, um 1928 (vgl. Bild Nr. 03_3731)Bochum-Wiemelhausen, Knappenstraße: Baufälliges Backsteinwohnhaus neben einem Werksgebäude, Ansicht der mit Holzlatten verschalten Hofseite, undatiert, 1920er JahreBochum-Wiemelhausen, Wasserstraße: Baufälliges Fachwerkwohnhaus, undatiert, 1920er Jahre (Innenansicht siehe Bild Nr. 03_3729)Bochum-Wiemelhausen, Wasserstraße: Schlafkammer in einem baufälligen Fachwerkhaus, undatiert, 1920er Jahre (Außenansicht siehe Bild Nr. 03_3728)Bochum, baufälliger Küchenraum eines Wohnhauses Am Hahnkamp (Straße nicht mehr existent), undatiert, um 1928?Bochum-Mitte, Ecke Pariser Straße: Einsturzgefährdetes Fachwerkwohnhaus Schützenbahn 16, dahinter: Hochhaus der Kommunalbank AG (Bj. 1925-1928, später Sparkasse Bochum) kurz vor der Fertigstellung und Synagoge (Anschnitt im Hintergrund, zerstört 1938), undatiert, um 1928Barackensiedlung am Rande einer Industrieanlage (Zeche?, Stahlwerk?), Ruhrgebiet, Ort unbekannt, undatiert, 1920er JahreKaum befenstertes Fachwerkgebäude an der Kurfürstenstraße 116 (ohne Ortangabe, wahrscheinlich Gelsenkirchen-Feldmark), undatiert, 1920er Jahre? (Innenaufnahme 03_3768 möglicherweise gleiches Gebäude)Achtköpfige Familie in ihrem Küchen- und Wohnraum, im Hintergrund die Schlafkammer, ohne Ortsangabe, wahrscheinlich Gelsenkirchen-Feldmark, Kurfürstenstraße 116 (siehe Bild Nr. 03_3767), undatiert, 1920er Jahre Nr. 248; Fotograf: H. Werland, Herten-Westerholt/Gelsenkirchen-Buer-HasselBaufällige Wohnküche mit Sofa, Königgrätzer Straße, ohne Ortsangabe, wahrscheinlich Gelsenkirchen, undatiert, 1920er JahreHagen, Fachwerkhaus Selbecker Straße 222, Rückseite, undatiert, 1920er JahreHagen, Fachwerkhaus Selbecker Straße 222, Eingangsseite, undatiert, um 1930?Hagen, Fachwerkhaus Selbecker Straße 222: Partie der Küche mit Blick in die Schlafkammer, undatiert, 1920er JahreHagen, Selbecker Straße 56 (Originalangabe), baufälliges Fachwerkhaus, Rückseite (Originalangabe), undatiert, um 1920er JahreHagen, Selbecker Straße 56 (Originalangabe), baufälliges Fachwerkgebäude von der Rückseite (Originalangabe), undatiert, 1920er JahreHagen, Wohnhaus Selbecker Straße 56: Schlafkammer mit bröckelndem Putz, undatiert, 1920er JahreBaufälliges Fackwerkhaus neben einem Wohnhaus mit Textilwarenhandlung, Elberfelder Straße 95 -111, Ort unbekannt, wahrscheinlich Hagen, undatiert, 1920er JahreMeschede-Berge, ehemals Oberberge: Wohnhaus Witwe Becker (Wilhelm Becker, Sattler und Polsterer), straßenseitiger Schiefergiebel, ohne Straßenangabe, undatiert, 1920er JahreMeschede-Berge, ehemals Oberberge: Wohnhaus Witwe Becker (Wilhelm Becker, Sattler und Polsterer), rückseitiger Fachwerkgiebel, ohne Straßenangabe, undatiert, 1920er JahreMeschede-Berge, ehemals Oberberge: Schimmelbefallene Schlafkammer im Wohnhaus Witwe Becker (Wilhelm Becker, Sattler und Polsterer), ohne Straßenangabe, undatiert, 1920er JahreMeschede-Berge, Bergerhütte: Wohnbaracke der Gemeinde Calle, undatiert, 1920er JahreMeschede, ohne Straßenangabe: Wohnbaracke des Arbeiters Anton Bannenberg, undatiert, 1920er JahreBaufälliges Fachwerkhaus in Meschede-Calle, Mietwohnsitz des Landwirts Anton Wegener, undatiert, 1920er JahreMeschede-Berge, Bergerhütte: Barackenwohnung des Besenbinders Karl Ploennies, Blick in die Schlafkammer, undatiert, 1920er JahreSchmallenberg-Huxel, Haus Anton Köhler: Baufälliges Fachwerk mit halb abgedecktem Dach, nur noch in zwei Räumen links neben und links oberhalb des Eingangs bewohnbar, undatiert, 1920er JahreSchmallenberg-Huxel, Haus Anton Köhler: Baufälliges Fachwerk mit halb abgedecktem Dach, nur noch in zwei Räumen bewohnbar, undatiert, 1920er JahreSchmallenberg-Huxel, Haus Anton Köhler: Baufälliges Fachwerk mit stark geschädigtem Dach, nur noch in zwei Räumen bewohnbar, undatiert, 1920er JahreSchmallenberg-Bracht, Haus Josef Schulte, undatiert, 1920er JahreSchmallenberg-Bracht, Haus Josef Schulte, undatiert, 1920er JahreHaus Josef Schulte, Schmallenberg-Bracht: Wohnzimmer mit beschädigter Decke, undatiert, 1920er JahreHaus Josef Schulte, Schmallenberg-Bracht: Elternschlafzimmer mit Holztruhe als Babybett und Blick in die fensterlose Kinderschlafkammer, undatiert, 1920er JahreHaus Josef Schulte, Schmallenberg-Bracht: Fensterlose Kinderschlafkammer neben dem Elternschlafzimmer, undatiert, 1920er JahreSchmallenberg-Fredeburg: 200 Jahre altes Fachwerkhaus Im Ohle 12, baufällig, Aufnahme undatiert, 1920er JahreSchmallenberg-Fredeburg, Im Ohle 21: 200 Jahre altes Fachwerkhaus mit kleiner Wohnstube, Küche und zwei kleinen Schlafkammern für 6 Bewohner, inwändig verfallen, Aufnahme undatiert, 1920er JahreSchmallenberg-Fredeburg, 200 Jahre altes Fachwerkhaus Am Hügel 4: Baufälliger Küchenraum über dem Schweinestall, durchdrungen von Stallgeruch, Aufnahme undatiert, 1920er JahreSchmallenberg-Fredeburg, 200 Jahre altes Fachwerkhaus Am Hügel 4: Baufälliger Wohnraum für 7 Bewohner, gelegen über dem Schweinestall und durchdrungen von Stallgeruch, undatiert, 1920er Jahre
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...