Wiederaufbau


  • 03_14
    Wiederaufbau des St. Paulus-Doms 1950
  • 03_189
    Blick über den Prinzipalmarkt: Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg
  • 03_191
    Prinzipalmarkt: Wiederaufbau der Buchhandlung Thiele nach Plänen des Architekten Ostermann
  • 03_192
    Buchhandlung Thiele am Prinzipalmarkt: Wiederaufbau 1948 (Architekt Ostermann)
  • 03_193
    Nachkriegszeit: Wiederaufbau der Giebelhäuser am Prinzipalmarkt
  • 03_194
    Der Prinzipalmarkt um 1951
  • 03_195
    Wiederhergestellte Giebelhäuser am Prinzipalmarkt
  • 03_196
    Prinzipalmarkt: Wiederaufbau der Westseite (1950)
  • 03_197
    Wiederaufbau des "Vormannschen Hauses" Prinzipalmarkt/Ecke Michaelisplatz
  • 03_199
    Wiederaufbau: Eckbebauung Prinzipalmarkt/ Michaelisplatz mit Blick auf den zerstörten Dom
  • 03_213
    Wiederaufbau am Prinzipalmarkt: Bekleidungshaus Petzhold
  • 03_214
    Prinzipalmarkt: Schuhhaus Zumnorde nach dem Wiederaufbau
  • 03_216
    Wiederaufbau: Blick über den Prinzipalmarkt zur Lamberti-Kirche
  • 03_218
    Prinzipalmarkt: Wiederaufbau der Westseite
  • 03_347
    Roggenmarkt 4: Geschäftshaus Werner Hüsing während des Wiederaufbaus
  • 03_348
    Wiederaufbau am Roggenmarkt 1949
  • 03_370
    Wiederaufbau an der Bogenstraße
  • 03_371
    Wiederaufbau der Häuser am Übergang Roggenmarkt zur Bogenstraße
  • 03_372
    Wiederaufbau der Bogenstraße/Übergang zum Roggenmarkt
  • 03_443
    Münster am Ende des Zweiten Weltkrieges, um 1945 (?): Ausgebombtes Dominikanerkloster mit Dominikanerkirche St. Joseph (Salzstraße) und Lamberti-Kirchturm (rechts)
  • 03_544
    Wiederaufbau an der Kreuzstraße
  • 03_692
    Kriegsfolgen: Blick von die Hörsterstraße zur St. Martini-Kirche, um 1946?
  • 03_2804
    Der Prinzipalmarkt nach dem Wiederaufbau
  • 06_563
    Die neuen Häuser an der Marbecker Straße
  • 06_564
    Das Haus von Maria und Ignaz Böckenhoff an der Dorstener Straße
  • 17_93
    Bahnhof Hamm um 1947: Empfangsgebäude von 1920 während des Wiederaufbaus nach Zerstörung im Zweiten Weltkrieg. Vorn: Baracke des Deutschen Roten Kreuzes. Undatiert, um 1947.
  • 17_2003
    Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Zerstörtes Stadtviertel mit mehrstöckigen Wohnhäusern. Standort unbezeichnet [Nähe Polizeipräsidium Hohe Straße 80?]. Undatiert, um 1944 [?]
  • 17_2004
    Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Ruine des Oberlandesgerichtes (Rückfront), aufgenommen vom Polizeigebäude Hohe Straße 80 (Hofseite). Vorn: LKW der amerikanischen Besatzung. Undatiert, um 1944 [?]
  • 17_2005
    Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Zerstörtes Stadtviertel, aufgenommen vom Polizeigebäude Hohe Straße 80 (Hofseite). Links angeschnitten: Ruine des Oberlandesgerichtes (Rückfront). Standort unbezeichnet, undatiert, um 1944 [?]
  • 17_2006
    Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Zerstörtes Quartier mit zerbomtem Luther-Haus (Giebelfassade Bildmitte). Im Hintergrund rechts: Anschnitt des Oberlandesgerichtes. Undatiert, um 1944 [?]
  • 17_2007
    Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Ausgebranntes Gebäudeensemble. Standort unbezeichnet, undatiert, um 1944 [?]
  • 17_2009
    Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Zerstörtes Gebäude mit Ladengeschäft. Standort unbezeichnet, undatiert, um 1944 [?]
  • 17_2010
    Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Zerstörtes Gebäude mit Strebepfeilern. Standort unbezeichnet, undatiert, um 1944 [?]
  • 17_2011
    Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Zerstörtes Gebäudeensemble. Standort unbezeichnet, undatiert, um 1944 [?]
  • 17_2012
    Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Zerstörtes Gebäudeensemble. Standort unbezeichnet, undatiert, um 1944 [?]
  • 17_2013
    Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Zerstörtes Gebäude [Marienhospital?]. Standort unbezeichnet, undatiert, um 1944 [?]
  • 17_2014
    Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Zerstörtes Quartier an der hier noch intakten Pauluskirche (ausgebombt am 30. September 1944). Undatiert.
  • 17_2015
    Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Zerstörtes Quartier an der Pauluskirche [vgl. Bild Nr. 17_2014]. Undatiert.
  • 17_2016
    Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Zerstörtes Quartier an der Pauluskirche [vgl. Bild Nr. 17_2014]. Undatiert.
  • 17_2017
    Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Zerstörtes Gebäude mit vergitterten Erdgeschossfenstern und großer Toreinfahrt. Standort unbezeichnet. Undatiert.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...