Naturdenkmal


  • 10_2671
    Das "Holtwicker Ei", Findling aus Granit in Holtwick
  • 10_2672
    Das "Holtwicker Ei", Granitfindling in Holtwick
  • 10_2673
    Das"Holtwicker Ei", Granitfindling auf einem Platz in Holtwick
  • 10_2674
    Das"Holtwicker Ei", Granitfindling auf einem Platz in Holtwick
  • 10_3518
    Der Hüssenberg, Basaltsteinbruch bei Eissen
  • 10_6888
    Der Bilstein: 35 m hoher Kalksteinfelsen mit Tropfsteinhöhle
  • 10_6898
    Die Externsteine
  • 10_6899
    An den Externsteinen
  • 10_7877
    Die tausendjährige Ravenseiche in Raesfeld-Erle: Bis 1573 Femebaum des Freistuhls Assenkamp, Stammumfang 12,5 m, Hohldurchmesser 3 m (Naturdenkmal)
  • 10_7878
    Die tausendjährige Ravenseiche in Raesfeld-Erle: Bis 1573 Femebaum des Freistuhls Assenkamp, Stammumfang 12,5 m, Hohldurchmesser 3 m (Naturdenkmal)
  • 10_7879
    Die tausendjährige Ravenseiche in Raesfeld-Erle: Bis 1573 Femebaum des Freistuhls Assenkamp, Stammumfang 12,5 m, Hohldurchmesser 3 m (Naturdenkmal)
  • 10_7880
    Die tausendjährige Ravenseiche in Raesfeld-Erle: Bis 1573 Femebaum des Freistuhls Assenkamp, Stammumfang 12,5 m, Hohldurchmesser 3 m (Naturdenkmal)
  • 10_7881
    Naturdenkmal "Gehrings Linde" bei Ahaus-Wüllen: 350 Jahre alter und 20 m hoher Solitärbaum mit Bildstock und Rastgelegenheit
  • 10_7882
    Naturdenkmal "Gehrings Linde" bei Ahaus-Wüllen: 350 Jahre alter und 20 m hoher Solitärbaum mit Bildstock und Rastgelegenheit
  • 10_7883
    Steinbruch am Kalkofen, Warstein-Allagen: 90 Millionen Jahre alte Gesteinsschichten der Kreidezeit mit fossilreichen Meeresablagerungen (paläontologisches Bodendenkmal)
  • 10_7884
    Steinbruch am Kalkofen, Warstein-Allagen: 90 Millionen Jahre alte Gesteinsschichten der Kreidezeit mit fossilreichen Meeresablagerungen (paläontologisches Bodendenkmal)
  • 10_7885
    Steinbruch Hagen-Vorhalle: Paläontologisches Bodendenkmal und international bedeutsamer Fundort von 320 Mio. Jahre alten Fossilien des Oberkarbon
  • 10_7886
    Steinbruch Hagen-Vorhalle: Paläontologisches Bodendenkmal und international bedeutsamer Fundort von 320 Mio. Jahre alten Fossilien des Oberkarbon
  • 10_7887
    Doppelfelsen "Pater und Nonne" im NSG Burgberg: Vor 350-370 Mio. Jahren als Meeresriff entstanden und Teil des devonischen Massenkalkzuges zwischen Dornap und Warstein
  • 10_7888
    Doppelfelsen "Pater und Nonne" im NSG Burgberg: Vor 350-370 Mio. Jahren als Meeresriff entstanden und Teil des devonischen Massenkalkzuges zwischen Dornap und Warstein
  • 10_7889
    Der "Große Stein von Tonnenheide": Vor 200.000 Jahren von eiszeitlichen Gletschern aus Schweden mitgeführt, größter Findling Westfalens - 10 m lang, 7 m breit, 3 m hoch, 300 t schwer
  • 10_7890
    Der "Große Stein von Tonnenheide": Vor 200.000 Jahren von eiszeitlichen Gletschern aus Schweden mitgeführt, größter Findling Westfalens - 10 m lang, 7 m breit, 3 m hoch, 300 t schwer
  • 10_7891
    Wasserfall südöstlich Ramsbeck, einziger natürlicher Wasserfall Westfalens und Standortfaktor für die Entwicklung seltener Arten im Naturschutzgebiet Plästerlegge
  • 10_7892
    Wasserfall südöstlich Ramsbeck, einziger natürlicher Wasserfall Westfalens und Standortfaktor für die Entwicklung seltener Arten im Naturschutzgebiet Plästerlegge
  • 10_7893
    Die Leerbachquelle (Naturdenkmal), Ortsteil Leer: Austritt aus dem  85 m üNN liegenden Quellhorizont des 150 m hohen Schöppinger Berges (Baumberge)
  • 10_7894
    Die Leerbachquelle (Naturdenkmal), Ortsteil Leer: Austritt aus dem  85 m üNN liegenden Quellhorizont des 150 m hohen Schöppinger Berges (Baumberge)
  • 10_7895
    Doline auf der Paderborner Hochfläche (Bodendenkmal): 10 m breiter Einsturztrichter über einem durch Kohlensäureverwitterung entstandenen unterirdischen Hohlraum
  • 10_7896
    Doline auf der Paderborner Hochfläche (Bodendenkmal): 10 m breiter Einsturztrichter über einem durch Kohlensäureverwitterung entstandenen unterirdischen Hohlraum
  • 10_8013
    Tanzlinde im Park an der Saline Gottesgabe (Naturdenkmal), gepflanzt im 18. Jahrhundert  am Wohnhaus des Salineninspektors
  • 10_8048
    Tanzlinde im Park an der Saline Gottesgabe (Naturdenkmal), gepflanzt im 18. Jahrhundert  am Wohnhaus des Salineninspektors
  • 10_10481
    Hans-Jürgen Bredenkötter: Die Externsteine bei Horn-Bad Meinberg - gespiegelt im Wiembecketeich
  • 10_10500
    Bernhard Fritsche: "Gehrings Linde" bei Ahaus-Wüllen-Oberortwick - 350 Jahre alter und 20 m hoher Solitärbaum mit Bildstock und Rastgelegenheit, Naturdenkmal
  • 10_10553
    Günter Kaiser: Die Externsteine mit Wiembecketeich bei Horn-Bad Meinberg
  • 10_10561
    Rainer Langstrof: Die Externsteine am Wiembecketeich bei Horn-Bad Meinberg
  • 10_14117
    Ein Naturdenkmal in Löhne: Eine über 200 Jahre alte Stieleiche. Der vermutlich älteste Baum in Löhne wächst unweit der Mennighüffer Kirche auf dem Grundstück von Marianne und Helmut Meier-Ellerbrock, hier mit Hund Trixi neben der Eiche. Vermutlich wurde der Baum als Hofbaum gepflanzt. Seit 1995 gehört die Stieleiche zu den 438 Naturdenkmälern im Kreis.
  • 100_365
    Horn-Bad Meinberg, Stadteil Horn, im Westen der Teutoburger Wald mit den Externsteinen, alter und neuer Verlauf der Bundesstraße B1
  • 11_1039
    Die 300-jährige Krüselinde (Höhe 15 Meter) Naturdenkmal und Wahrzeichen Altenberges, ehemals Freistuhl, gelegen am Münsterweg, der mittelalterlichen Hauptstraße nach Münster
  • 11_1040
    Die 300-jährige Krüselinde (Höhe 15 Meter) Naturdenkmal und Wahrzeichen Altenberges, ehemals Freistuhl
  • 11_2209
    Allee am "Kloppendiek" bei Vreden-Zwillbrock (Naturdenkmal) nahe des 1811 abgerissenen Franziskaner-Minoritenklosters Bethlehem und der Klosterkirche St. Franziskus - ehemals der Weg aus den niederländischen Grenzgemeinden zum katholischen Gottesdienst nach Zwillbrock
  • 110_154
    Bünde-Doberg, Naturdenkmal Doberg
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...