Lampe


  • 10_11018
    Neue Synagoge Gelsenkirchen: Lampen aus dem ehemaligen jüdischen Kaufhaus Alsberg im Obergeschoss - Neubau eröffnet 2007, erbaut am Standort des Vorgängerbaus in der Georgstraße (zerstört während der Novemberpogrome 1938), Architekten: Benedikta Mihsler, Reinhard Christfreund
  • 10_11043
    Heilig-Kreuz-Kirche, Gelsenkirchen-Ückendorf: Chorraum mit Wandausmalungen von Andreas Wilhelm Ballin (Gelsenkirchen), in den 1960er Jahren übermalt, 1993 wieder freigelegt - Kirchenbau von 1927-1929, Backsteinexpressionismus, Architekt: Josef Franke, 2007 profaniert, heute Kulturzentrum, Bochumer Straße 111
  • 10_11044
    Heilig-Kreuz-Kirche, Gelsenkirchen-Ückendorf: Sakralraum mit Wandausmalungen von Andreas Wilhelm Ballin (Gelsenkirchen), in den 1960er Jahren übermalt, 1993 wieder freigelegt - Kirchenbau von 1927-1929, Backsteinexpressionismus, Architekt: Josef Franke, 2007 profaniert, heute Kulturzentrum, Bochumer Straße 111
  • 10_11061
    Arbeitsgericht Gelsenkirchen, Eingangshalle - ehemaliges Verwaltungsgebäude der Gußstahl- und Eisenwerke Gelsenkirchen, erbaut 1916-1919, Architekt: Theodor Waßner - 1993 restauriert,  Bochumer Straße 86, am Wissenschaftspark Gelsenkirchen
  • 10_11062
    Arbeitsgericht Gelsenkirchen, Eingangshalle - ehemaliges Verwaltungsgebäude der Gußstahl- und Eisenwerke Gelsenkirchen, erbaut 1916-1919, Architekt: Theodor Waßner - 1993 restauriert,  Bochumer Straße 86, am Wissenschaftspark Gelsenkirchen
  • 10_11074
    Reformierte Kirche, Altena Stadtmitte, Partie der Kirchenhalle - Baudenkmal, seit 2008 profaniert, ungenutzt, im Gespräch als Kulturstätte (Kirchstraße 25)
  • 10_11075
    Reformierte Kirche, Altena Stadtmitte, Partie der Kirchenhalle - Baudenkmal, seit 2008 profaniert und ungenutzt, im Gespräch als Kulturstätte (Kirchstraße 25)
  • 10_11283
    Handwerksgeschichte im Heimatmuseum Kinderhaus, Blick in die historische Schuhmacherwerkstatt: Petroleumlampe und wassergefüllte Schusterkugel zur Verstärkung der Helligkeit einer Lichtquelle (Standort: Altes Pfründnerhaus, Kinderhaus 15, Träger: Bürgervereinigung Kinderhaus e. V.)
  • 10_11931
    Herford, Hauptquartier der Britischen Streitkräfte in Deutschland, September 2012: Letztmaliger Jahresempfang des britischen Standortkommandeurs für Repräsentanten aus Politik, Bundeswehr, Polizei, Sozialwesen, Kultur, Medien und Sport des Kreises Herford im Offizierscasino der Wentworth-Kaserne, ab 2013 verlagert in das neue Hauptquartier Bielefeld
  • 10_11932
    Herford, Hauptquartier der Britischen Streitkräfte in Deutschland, September 2012: Letztmaliger Jahresempfang des britischen Standortkommandeurs für Repräsentanten aus Politik, Bundeswehr, Polizei, Sozialwesen, Kultur, Medien und Sport des Kreises Herford im Offizierscasino der Wentworth-Kaserne, ab 2013 verlagert in das neue Hauptquartier Bielefeld
  • 10_12079
    Konzert in der Bleckkirche, Gelsenkirchen-Bismarck - ehemals älteste ev. Kirche der Stadt, erbaut um 1735, renoviert in den 1990er Jahren (Baudenkmal), profaniert, seit 1996 als "Kirche der Kulturen" Präsentationsort für Kunst und kulturelle Veranstaltungen, Bleckstraße 62
  • 11_280
    Schauspielhaus Bochum, Bühnensaal - Gebäude 1944 zerstört, Neubau 1953, Architekt: Gerhard Graubner (Königsallee)
  • 11_282
    Schauspielhaus Bochum, Bühnensaal - Gebäude 1944 zerstört, Neubau 1953, Architekt: Gerhard Graubner (Königsallee)
  • 11_284
    Schauspielhaus Bochum, Eingang zum Foyer - Gebäude 1944 zerstört, Neubau 1953, Architekt: Gerhard Graubner (Königsallee)
  • 11_286
    Schauspielhaus Bochum, Foyer mit Galerie - Gebäude 1944 zerstört, Neubau 1953, Architekt: Gerhard Graubner (Königsallee)
  • 11_288
    Schauspielhaus Bochum, Galerie mit Blick in das Foyer - Gebäude 1944 zerstört, Neubau 1953, Architekt: Gerhard Graubner (Königsallee)
  • 11_290
    Schauspielhaus Bochum, Flurtrakt am Bühnensaal - Gebäude 1944 zerstört, Neubau 1953, Architekt: Gerhard Graubner (Königsallee)
  • 11_292
    Schauspielhaus Bochum, Fensterwand im oberen Flur - Gebäude 1944 zerstört, Neubau 1953, Architekt: Gerhard Graubner (Königsallee)
  • 11_294
    Schauspielhaus Bochum, oberes Foyer - Gebäude 1944 zerstört, Neubau 1953, Architekt: Gerhard Graubner (Königsallee)
  • 11_296
    Schauspielhaus Bochum, Spiegelwände im Foyer - Gebäude 1944 zerstört, Neubau 1953, Architekt: Gerhard Graubner (Königsallee)
  • 11_298
    Schauspielhaus Bochum, Treppenabgang im Foyer - Gebäude 1944 zerstört, Neubau 1953, Architekt: Gerhard Graubner (Königsallee)
  • 11_415
    Kath. Kirche St. Michael: Altarraum
  • 11_1079
    Heimatmuseum Haus Martfeld: Dauerausstellung "Bürgerliche Wohnkultur im 18. und 19. Jahrhundert"
  • 11_1080
    Heimatmuseum Haus Martfeld: Ausstellung der Bildhauergruppe ARTelier, Wuppertal, Rundplastik vorn: "Ausblick", Alexandra Hardt, Beton und Stahl
  • 11_1081
    Heimatmuseum Haus Martfeld: Ausstellung der Bildhauergruppe ARTelier, Wuppertal, Rundplastik vorn: "Ausblick", Alexandra Hardt, Beton und Stahl
  • 11_1216
    Firma Radio Neufelder - die Familie um 1958: Inhabersohn Horst Neufelder mit "Opa Heinrich Mertens" und "neuer Stehlampe!" in der Behelfswohnung seiner Eltern Bruno und Lilli Neufelder hinter ihrem Ladengeschäft Warendorfer Straße 71, undatiert
  • 11_1547
    Klosterbibliothek im Prämonstratenserkloster Wedinghausen (1170-1803), heute Veranstaltungsort
  • 11_1646
    Blick in die kath. Pfarrkirche Heilig Kreuz in Gladbeck, Horsterstaße, erbaut 1910/14, neoromanische Basilika mit Zentralbau, Architekt: Otto Müller-Jena
  • 11_1942
    Schloss und Kloster Corvey, bis 1792 Benediktinerabtei: Raumflucht in der Fürstlichen Bibliothek
  • 11_2064
    Die Belétage des ehemaligen Damenstift Keppel (aufgehoben 1811) im Obergeschoss des Hauptgebäudes, 1752 fertiggestellt
  • 11_2270
    Der barocke "Kaisersaal" von Schloss Corvey, bis 1792 Benediktinerabtei Kloster Corvey
  • 11_2388
    Gebetssaal der Moschee im "Tugra Kultur Zentrum" in Gelsenkirchen-Bulmke-Hüllen, errichtet 2001, Kesselstraße 25-27
  • 11_2633
    Rittersaal von Burg Vischering, erbaut 1271 von Bischof Gerhard von der Mark als Wehrburg gegen die Herren von Lüdinghausen, heute Münsterlandmuseum des Kreises Coesfeld
  • 11_2634
    Rittersaal von Burg Vischering, erbaut 1271 von Bischof Gerhard von der Mark als Wehrburg gegen die Herren von Lüdinghausen, heute Münsterlandmuseum des Kreises Coesfeld
  • 17_770
    Salon im Haus Caldenhof, Hamm-Westtünnen. Links: Gemälde des Majors Richard Loeb. Mitte: Büste des Alexander Haindorf, Begründer der Marks-Haindorf-Stiftung für die Ausbildung jüdischer Handwerker, Mitbegründer des Westfälischen Kunstvereins.
  • 17_771
    Salon und Speisezimmer im Haus Caldenhof, Hamm-Westtünnen. Undatiert, um 1960?
  • 17_772
    Antiker Sekretär in der Bibliothek von Haus Caldenhof, Hamm-Westtünnen. Undatiert, um 1960?
  • 17_1208
    Elektrowaren Karl Hacker, 1961 - Hamm, Hohe Straße 24.
  • 17_1209
    Elektrowaren Karl Hacker, Hamm, Hohe Straße 24: Präsentation von Lampen und Elektrogeräten im Verkaufsraum. Undatiert, um 1955 [Anmerkung: zwischen den Geräten platziert: Blumensträuße und Präsentkörbe].
  • 17_2189
    Sakrale Kunst - Altarraum mit Mikrophonpult (Steinsockel mit Bronzeaufsatz - vorn links), Steinaltar mit bronzenem Kruzifix und Bronzeleuchtern. Ohne Angaben, undatiert.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...