Kaufhaus, Warenhaus


  • 10_10004
    Warenhaus der Firma Manufactum in der ehemaligen Waschkaue Zeche Waltrop (1903-1979), Hiberniastraße 4
  • 10_11020
    Das WEKA Karree, Gelsenkirchen, Bahnhofstraße: Erbaut 1912 als "Kaufpalast" für das jüdische Unternehmen Gebr. Alsberg AG, Architekten: Walter Klose, Georg Schäfer, Düsseldorf - heute Einkaufsgalerie, Sitz des Blutspendezentrums Gelsenkirchen und diverser Verwaltungen, u. a. des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr
  • 10_11021
    Kaufhaus Sinn-Leffers, Gelsenkirchen, Bahnhofstraße 39-47, errichtet 1927/28, Architekt: Bruno Paul
  • 10_11258
    Einzelhandel in Gelsenkirchen: Supermarkt "real" der Handelskette METRO im Gewerbepark Schalke, Emscherstraße - im Hintergrund: das Fußballstadion "Veltins-Arena", bis 2005 "Arena Auf Schalke"
  • 11_1132
    Einkaufszentrum "Sieg-Carré" mit Sparkasse Siegen (von Westen), eröffnet 1998 in der Siegener Unterstadt in Nachbarschaft des Konsumparks "City Galerie"
  • 11_1134
    Am Einkaufszentrum "Sieg-Carré" mit Sparkasse Siegen, eröffnet 1998 in der Siegener Unterstadt in Nachbarschaft des Konsumparks "City Galerie"
  • 11_1532
    Münster-Altstadt: Neues City-Center an der Stubengasse (rechts), errichtet 2006-2009 auf einem ehemaligen Parkplatzareal - vorn: Möbelhaus und Loftwohnungen im umgebauten Parkhaus Stubengasse
  • 11_1533
    Münster-Altstadt: Möbelhaus mit Cityloftetage an der neuen Fußgängerzone Stubengasse, errichtet 2006-2009 im umgebauten Parkhaus Stubengasse
  • 11_1663
    Ehemaliges Kaufhaus Karstadt in Gelsenkirchen-Buer, ehemals Kaufhaus Theodor Althoff, eröffnet 1912
  • 17_78
    Hamm-Altstadt um 1960: Modehaus Grüter & Schimpff (links), seit 1958 am Westentor. Bildmitte: Martin-Luther-Kirche, im Hintergrund: Pauluskirche ohne Turmhaube (im Zweiten Weltkrieg zerstört, 1962 erneuert). Undatiert.
  • 17_79
    Hamm-Altstadt um 1932: Geschäftsviertel Westentor/Bahnhofstraße. Vorn rechts: Landratsamt. Weißes Gebäude Bildmitte: Kaufhaus Ehape (Einheitspreisgeschäft) mit Lichtspielhaus "Ufa-Palast". Undatiert.
  • 17_82
    Hamm-Innenstadt um 1960: Geschäftsviertel an der Bahnhofsstraße, Blick Richtung Bahnhof. Bildmitte links: das Herlitz-Haus an der Luisenstraße, 1905 als Einrichtungshaus gegründet. Bildmitte rechts: Kaufhaus Müller-Hamm, erbaut 1951/52. Undatiert.
  • 17_108
    Marktplatz Hamm - 1950er Jahre: Haus Deutscher Ring (Versicherungsunternehmen) mit Modehaus Rosenberger (Bauzaun) Ecke Weststraße. Anschnitt links: Sparkasse Hamm, erbaut im Stil des im Zweiten Weltkrieg zerstörten alten Rathauses. Undatiert.
  • 17_137
    Hamm - Weststraße mit Kaufhaus Grabitz (Bildmitte) und Modehaus Grüter & Schimpff (rechts daneben). Undatiert, um 1965.
  • 17_138
    Hamm - Westentor mit Modehaus Grüter & Schimpff. Bildmitte: Fachwerkpavillon mit Fassadenschild "Deutsches Reisebüro" und "Gaststätte Westentor" [Gaststätte Max-Wienhold-Haus?]. Undatiert, um 1965.
  • 17_139
    Hamm - Westentor mit Modehaus Grüter & Schimpff (links) und Kreissparkasse (rechts). Im Hintergrund rechts: der Westentor-Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg. Undatiert, um 1965.
  • 17_140
    Hamm - Westentor mit Kreissparkasse (im Hintergrund rechts) und Westentor-Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg. Links: Ladenzeile mit Samenbau Tewes. Undatiert, um 1960.
  • 17_141
    Hamm - Westentor/Bahnhofstraße mit "Kaufhalle" (rechts) und "UT-Palast". Bildmitte: "Persiluhr" mit Sparkassenwerbung. Undatiert, zweite Hälfte 1930er Jahre.
  • 17_155
    Hamm - Bahnhofstraße mit dem Rohbau des Kaufhauses Müller-Hamm. Undatiert, um 1951/1952. [Anmerkung: Fußgänger vor der Erdgeschossfront sind einmontiert].
  • 17_189
    Hamm - Luisenstraße Höhe Bahnhofstraße, 1924. Links: Möbelhaus Herlitz, rechts Kaufhaus Gebrüder Alsberg. Blick Richtung Post.
  • 17_222
    Hamm-Altstadt um 1955: Die Weststraße im weihnachtlichen Lichterschmuck - Blick vom Westentor Richtung Marktplatz. Links: Geschäftshaus des Architekten Max Krusemark, erbaut 1928, mit Schuhhaus Viehoff. Rechts: Kaufhaus Grabitz, "Nordsee" und GoldPfeil. Undatiert.
  • 17_224
    Hamm-Altstadt um 1955: Kaufhaus Grabitz am Westentor im weihnachtlichen Lichterschmuck. Links: Fassadenwerbung Lederwaren Dellwig.
  • 17_225
    Hamm-Altstadt um 1960: Das Westentor im weihnachtlichen Lichterschmuck. Links: Kaufhaus Grüter & Schimpff, rechts: Gebr. Jürgens und Tengelmann. Im Hintergrund Mitte: Kaufhaus Müller-Hamm (beleuchtet) und Geschäftshaus Herlitz (dahinter). Undatiert.
  • 17_226
    Hamm-Altstadt um 1950 [?]: Die Bahnhofstraße im weihnachtlichen Lichterschmuck. Weißes Gebäude rechts: Kaufhaus Herlitz Ecke Luisenstraße. Flachbau vorn: Ab 1951/1952 Standort des Kaufhauses Müller-Hamm [?]  [Vgl. Bild Nr. 220]. Undatiert.
  • 17_671
    Lichtspielhaus "Ufa-Palast", Hamm, Bahnhofstraße 2 - im Programm: „Der Zinker“, Kriminalfilm nach Edgar Wallace (1931). Rechts: Kaufhaus Ehape, A. G. für Einheitspreise. Undatiert, um 1931.
  • 17_672
    Lichtspielhaus "Ufa-Palast", Hamm, Bahnhofstraße 2 - im Programm: „Der Zinker“, Kriminalfilm nach Edgar Wallace (1931). Rechts: Kaufhaus Ehape, A. G. für Einheitspreise. Undatiert, um 1931
  • 17_1162
    Hamm-Innenstadt Höhe Westentor, 1959: Bekleidungshaus Grüter & Schimpff, gegründet 1919 - Anbieter von Qualitätsbekleidung zu Niedrigpreisen, ab 1958 ansässig im Neubau Weststraße 51-53.
  • 17_1163
    Grüter & Schimpff, Hamm, 1969 - Modehaus für Qualitätsbekleidung zu Niedrigpreisen, gegründet 1919, ab 1958 ansässig in der Weststraße 51-53.
  • 17_1164
    50 Jahre Grüter & Schimpff, Hamm, 1969 - Modehaus für Qualitätsbekleidung zu Niedrigpreisen, gegründet 1919, ab 1958 ansässig in der Weststraße 51-53.
  • 17_1165
    Herrenabteilung im Modehaus Grüter & Schimpff, Hamm, 1965 - Anbieter von Qualitätsbekleidung zu Niedrigpreisen, gegründet 1919, ab 1958 ansässig in der Weststraße 51-53.
  • 17_1166
    Herrenabteilung im Modehaus Grüter & Schimpff, Hamm, 1965 - Anbieter von Qualitätsbekleidung zu Niedrigpreisen, gegründet 1919, ab 1958 ansässig in der Weststraße 51-53.
  • 17_1167
    Herrenabteilung im Modehaus Grüter & Schimpff, Hamm, 1965 - Anbieter von Qualitätsbekleidung zu Niedrigpreisen, gegründet 1919, ab 1958 ansässig in der Weststraße 51-53.
  • 17_1168
    Herrenabteilung im Modehaus Grüter & Schimpff, Hamm, 1969 - Anbieter von Qualitätsbekleidung zu Niedrigpreisen, gegründet 1919, ab 1958 ansässig in der Weststraße 51-53.
  • 17_1169
    Herrenabteilung im Modehaus Grüter & Schimpff, Hamm, 1970 - Anbieter von Qualitätsbekleidung zu Niedrigpreisen, gegründet 1919, ab 1958 ansässig in der Weststraße 51-53.
  • 17_1170
    Hamm-Marktplatz Ecke Weststraße: Haus Deutscher Ring (Versicherung) mit Bekleidungsgeschäft Rosenberger (fertiggestellt 1959). Undatiert, um 1960.
  • 17_1171
    Hamm-Marktplatz Ecke Weststraße: Haus Deutscher Ring (Versicherung) mit Bekleidungsgeschäft Rosenberger. Undatiert, 1970er Jahre?
  • 17_1172
    Damenmode Herbst 1956 - Bekleidungshaus Rosenberger, Hamm-Marktplatz.
  • 17_1173
    Damenmode Herbst 1956 - Bekleidungshaus Rosenberger, Hamm-Marktplatz.
  • 17_1174
    Damenmode Frühjahr 1957 - Bekleidungshaus Rosenberger, Hamm-Marktplatz.
  • 17_1175
    "Viel Glück für 1959": Abendmode Winter 1958 - Bekleidungshaus Rosenberger, Hamm-Marktplatz.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...