Sozialer Wohnungsbau


  • 01_3047
    Mietshäuser der Wohnungsgenossenschaft Witten-Süd am Humboldtplatz
  • 03_3710
    Bielefeld, Gartenstadt Sennehof nähe Brackweder Straße: Eigenheimsiedlung der Ravensberger Heimstättengesellschaft, errichtet ab 1924 auf kultiviertem Heideland - hier: Einfamiliendoppelhäuser des Bautyps "Löhne" im unbefestigten Sennehof, undatiert, um 1926/1927
  • 03_3711
    Bielefeld, Gartenstadt Sennehof nähe Brackweder Straße: Eigenheimsiedlung der Ravensberger Heimstättengesellschaft, errichtet ab 1924 auf kultiviertem Heideland - hier: Blick von der Brackweder Straße in den Sennenhof, datiert auf 1926/1927
  • 03_3721
    Bielefeld-Dornberg, Gartenstadt Wellensieck aus Richtung Werther Straße: Genossenschaftssiedlung aus 104 Häusern mit 334 Wohnungen, errichtet 1928 von der Ravensberger Heimstättengesellschaft in nur vier Monaten Bauzeit
  • 09_601
    Nottuln, Niederstockumer Weg: Die ersten von später 16 Häusern der Bruderschaftssiedlung, errichtet auf Initiative der Bruderschaften St. Antoni und St. Martini zur Bekämpfung der Wohnungsnot nach dem 2. Weltkrieg
  • 09_602
    Nottuln, Niederstockumer Weg: Die ersten von später 16 Häusern der Bruderschaftssiedlung, errichtet auf Initiative der Bruderschaften St. Antoni und St. Martini zur Bekämpfung der Wohnungsnot nach dem 2. Weltkrieg
  • 09_623
    Nottuln, Niederstockumer Weg: St. Antonius- und Martinus-Denkmal an der Bruderschaftssiedlung, Schutzpatrone der Bruderschaften St. Antoni und St. Martini zu Nottuln (Gründer der Siedlungsgenossenschaft)
  • 09_624
    Nottuln, Niederstockumer Weg: Die ersten von später 16 Häusern der Bruderschaftssiedlung, errichtet auf Initiative der Bruderschaften St. Antoni und St. Martini zur Bekämpfung der Wohnungsnot nach dem 2. Weltkrieg
  • 09_625
    Nottuln, Niederstockumer Weg: Die ersten von später 16 Häusern der Bruderschaftssiedlung, errichtet auf Initiative der Bruderschaften St. Antoni und St. Martini zur Bekämpfung der Wohnungsnot nach dem 2. Weltkrieg
  • 09_626
    Nottuln, Niederstockumer Weg: Die ersten von später 16 Häusern der Bruderschaftssiedlung, errichtet auf Initiative der Bruderschaften St. Antoni und St. Martini zur Bekämpfung der Wohnungsnot nach dem 2. Weltkrieg
  • 10_9403
    Einkaufszentrum Sprickmannplatz in der Sozialbausiedlung Brüningheide
  • 10_9404
    Siedlung Brüningheide mit Einkaufszentrum Sprickmannplatz - Sozialwohnungsbau Bj. 1972-1978, Planung: Prof. Friedrich Spengelin, Konzept: "Urbanität durch Dichte"
  • 10_9406
    Siedlung Brüningheide mit Einkaufszentrum Sprickmannplatz - Sozialwohnungsbau Bj. 1972-1978, Planung: Prof. Friedrich Spengelin, Konzept: "Urbanität durch Dichte"
  • 10_9423
    Fußgängerbrücke über die "Brüningheide" zur Siedlung Brüningheide - Sozialwohnungsbau Bj. 1972-1978, Planung: Prof. Friedrich Spengelin, Konzept: "Urbanität durch Dichte"
  • 10_9429
    Fußgängerbrücke zur Siedlung Brüningheide - Sozialwohnungsbau Bj. 1972-1978, Planung: Prof. Friedrich Spengelin, Konzept: "Urbanität durch Dichte"
  • 10_9431
    Grünanlage mit Tischtennisplatte am Idenbrockplatz/Am Burloh
  • 10_9435
    Stadtteilzentrum Idenbrockplatz mit Ev. Markus-Kirche
  • 10_9853
    Sozialwohnungsbau der 1960er Jahre: Hochhaussiedlung an der Königsberger Straße, erbaut zwischen 1962 und 1970
  • 10_9869
    Hochhausviertel mit "Coerde-Treff"
  • 10_9873
    Sozialbausiedlung Berg Fidel, erbaut 1967-1976: Wohnblocks und Spielplatz an der Pankokstraße
  • 10_9877
    Sozialbausiedlung Berg Fidel, erbaut 1967-1976: Wohnblocks mit Ladenzeile
  • 10_9879
    Sozialbausiedlung Berg Fidel, erbaut 1967-1976: Wohnblocks mit Ladenzeile
  • 10_9883
    Sozialbausiedlung Berg Fidel, erbaut 1967-1976: Wohnanlage mit Edeka-Supermarkt "aktiv markt" an der Ter-Borch-Straße
  • 10_11214
    Feuerwehr-Hauptwache Gelsenkirchen: Fahrzeughalle der 2005 errichteten Zentralen Feuer- und Rettungswache 2 mit Hubwagen-Ausblick über die Autobahn A2 auf den Stadtteil Erle
  • 10_11244
    Hochhaussiedlung Schweidnitzer Straße, Gelsenkirchen-Erle
  • 10_11353
    Selbsthilfe-Eigenheimsiedlung in Münster-Kinderhaus (ohne Standortangabe), undatiert, 1930er Jahre? (Bildsammlung Heimatmuseum Kinderhaus)
  • 10_11354
    Selbsthilfe-Eigenheimsiedlung in Münster-Kinderhaus (ohne Standortangabe), undatiert, 1930er Jahre? (Bildsammlung Heimatmuseum Kinderhaus)
  • 10_11355
    Genossenschaftssiedlung am Hasenbusch, Münster-Kinderhaus, errichtet in den 1930er Jahren im Eigenbau, einheitlich gestaltet gemäß "Reichseinheitssiedlungsplan", ausgestattet mit Nutzgarten und Kleinviehhaltung zur Selbstversorgung - undatiert, 1950er Jahre? (Bildsammlung Heimatmuseum Kinderhaus)
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...