Textilhandwerk


  • 10_4615
    Glättstein für Leinengewebe
  • 10_4616
    Volkskundliche Stücke: Reibstein vom Hilgenberg bei Stadtlohn
  • 10_4761
    LWL-Freilichtmuseum Hagen: Blaufärberei aus Hohenlimburg, Ausstellungsgebäude und Tabakfabrik Herbermann
  • 10_5407
    Ev. Stiftung Ummeln, Heimstätte für junge Frauen: Die Frauen beim Arbeitsdienst in der Näherei
  • 10_5408
    Ev. Stiftung Ummeln, Heimstätte für junge Frauen: Die Frauen beim Arbeitsdienst in der Näherei
  • 10_5409
    Ev. Stiftung Ummeln, Heimstätte für junge Frauen: Die Frauen beim Arbeitsdienst in der Näherei
  • 10_5410
    Ev. Stiftung Ummeln, Heimstätte für junge Frauen: Die Frauen beim Arbeitsdienst in der Näherei
  • 10_5411
    Ev. Stiftung Ummeln, Heimstätte für junge Frauen: Die Frauen beim Arbeitsdienst in der Näherei
  • 10_5615
    Provinzial-Landarmen- und Arbeitshaus: Männer beim Arbeitsdienst in der Weberei. Anstaltsgründung 1820 im ehemaligen Zisterzienserinnenkloster Benninghausen (1804 aufgehobenen), ab 1945 Landespflegeanstalt für psychisch kranke Menschen. Aufnahme undatiert, um 1928?
  • 10_6058
    Landespflegeanstalt Benninghausen, 1950: Männer beim Arbeitsdienst in der Seilweberei. Anstaltsgründung 1820 als Landarmen- und Arbeitshaus des Provinzialverbandes Westfalen im ehemaligen Zisterzienserinnenkloster (aufgehoben 1804), ab 1945 Heil- und Pflegeanstalt für psychisch kranke Menschen.
  • 10_6063
    Landespflegeanstalt Benninghausen, 1950: Frauen beim Arbeitsdienst in der Garnspulerei. Anstaltsgründung 1820 als Landarmen- und Arbeitshaus des Provinzialverbandes Westfalen im ehemaligen Zisterzienserinnenkloster (aufgehoben 1804), ab 1945 Heil- und Pflegeanstalt für psychisch kranke Menschen.
  • 10_6064
    Landespflegeanstalt Benninghausen, 1950: Frauen beim Arbeitsdienst in der Näherei. Anstaltsgründung 1820 als Landarmen- und Arbeitshaus des Provinzialverbandes Westfalen im ehemaligen Zisterzienserinnenkloster (aufgehoben 1804), ab 1945 Heil- und Pflegeanstalt für psychisch kranke Menschen.
  • 10_6181
    St. Johannes-Stift Marsberg, Kinder- und Jugendpsychiatrie: Patientinnen in der Nähstube
  • 10_6336
    Westfälische Klinik für Psychiatrie, Arbeitsdienst: Patientinnen in der Nähstube
  • 10_6337
    Westfälische Klinik für Psychiatrie, Lengerich: Patientinnen in der Nähestube
  • 10_6338
    Westfälische Klinik für Psychiatrie, Lengerich: Patienten in der Näherei
  • 10_6343
    Westfälische Klinik für Psychiatrie, Lengerich: Patient bei der Arbeit am Webstuhl
  • 10_6393
    Westfälische Schule für Gehörlose: Berufsschule, Schülerinnen während des Unterrrichts an der Nähmaschine
  • 10_8756
    Provinzial-Blindenanstalt Paderborn, Lehrwerkstatt: Blinde Schülerinnen beim Erlernen des Rundstuhlstrickens
  • 10_10832
    Textilmuseum Bocholt: Historische Ringspinnmaschine, präsentiert von Herrn Jörke in der ehemaligen Spinnerei Herding (1907-1963), seit 2004 Zweigstandort des Museums (Industriestraße)
  • 10_10837
    Textilmuseum Bocholt: Museumspädagogisches Kinderprogramm zur Arbeitswelt der Textilfabrikation Anfang des 20.Jh., präsentiert in der ehemaligen Spinn-Weberei Herding (1907-1963), seit 2004 Zweigstandort des Museums (Industriestraße) - im Hintergrund: Porträt von Max Herding (1844-1911), Mitbegründer des Unternehmens
  • 10_10841
    Textilmuseum Bocholt: Produktion von Handtüchern und Tischwäsche nach historischen Vorlagen im Websaal der Museumsfabrik
  • 10_10842
    Textilmuseum Bocholt, Websaal: Garnzufuhr für einen Webstuhl zur Produktion von Handtüchern und Tischdecken in der Museumsfabrik
  • 10_10843
    Textilmuseum Bocholt: Museumspädagogisches Kinderprogramm zur Handweberei in der Museumsfabrik
  • 10_10844
    Textilmuseum Bocholt: Museumspädagogisches Kinderprogramm zur Handweberei in der Museumsfabrik
  • 10_10845
    Textilmuseum Bocholt: Museumspädagogisches Kinderprogramm zur Handweberei in der Museumsfabrik
  • 10_10846
    Textilmuseum Bocholt: Museumspädagogisches Kinderprogramm zur Handweberei in der Museumsfabrik
  • 10_10847
    Textilmuseum Bocholt: Museumspädagogisches Kinderprogramm in der Museumsfabrik - Führung durch den Dampfmaschinensaal, ein Nachbau des Maschinenhauses der Baumwollweberei Heuveldop, errichtet 1895 in Emsdetten
  • 10_10849
    Handwebstuhl mit Schiffchen, Textilmuseum Bocholt
  • 10_10850
    Textilmuseum Bocholt: Produktion von Handtüchern und Tischwäsche nach historischen Vorlagen im Websaal der Museumsfabrik
  • 10_10852
    Textilmuseum Bocholt: Mitarbeiter Herr Jörke an einem Webstuhl in der ehemaligen Spinnerei Herding (1907-1963), seit 2004 Zweigstandort des Museums (Industriestraße)
  • 10_10853
    Textilmuseum Bocholt: Produktion von Handtüchern und Tischwäsche nach historischen Vorlagen im Websaal der Museumsfabrik
  • 10_10854
    Textilmuseum Bocholt: Produktion von Handtüchern und Tischwäsche nach historischen Vorlagen im Websaal der Museumsfabrik
  • 10_11474
    Geschäftswerbung in Münster: Änderungsschneiderei "Ulu Atelier", Hansaring
  • 11_2078
    Benediktinerabtei Königsmünster, Meschede, Klosterschneiderei: Bruder Andreas bei der Fertigung von Habiten und Messgewändern für den Klosterbedarf und Kunden aus ganz Europa und Israel - weitere Betriebsstätten der Abtei: Handweberei, Schmiede, Töpferei, Bäckerei, Metzgerei und Klosterladen mit Buchhandlung
  • 11_2082
    Benediktinerabtei Königsmünster, Meschede: Webermeister Bruder Alexander bei der Fertigung handgewebter Stoffe für Messgewänder in der Weberei - weitere Betriebsstätten der Abtei: Schneiderei, Schmiede, Töpferei, Bäckerei, Metzgerei und Klosterladen mit Buchhandlung
  • 11_2083
    Benediktinerabtei Königsmünster, Meschede: Garne zur Fertigung handgewebter Stoffe für Messgewänder in der Klosterweberei - weitere Betriebsstätten der Abtei: Schneiderei, Schmiede, Töpferei, Bäckerei, Metzgerei und Klosterladen mit Buchhandlung
  • 11_2084
    Benediktinerabtei Königsmünster, Meschede: Handgewebter Stoff mit raffinierten Farbverläufen, gefertigt von Webermeister Bruder Alexander in der Klosterweberei - weitere Betriebsstätten der Abtei: Schneiderei, Schmiede, Töpferei, Bäckerei, Metzgerei und Klosterladen mit Buchhandlung
  • 11_4562
    Blaudruckerei in Nottuln in den 1930er Jahren - die Blaudruckerei von Wilhelm Kentrup in Nottuln existiert seit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts und produziert in der 7. Generation. Das Fachwerk der Gebäudefassade wurde heute teilweise freigelegt, das Fachwerk der Giebelseite hingegen vermauert. Vergleichsaufnahme von 2015 siehe Bild 11_4590
  • 11_4590
    Blaudruckerei in Nottuln - die Blaudruckerei von Wilhelm Kentrup in Nottuln existiert seit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts produziert in der 7. Generation. Das Fachwerk der Gebäudefassade wurde heute teilweise freigelegt, das Fachwerk der Giebelseite hingegen vermauert, Kirchplatz 8. Historische Vergleichsaufnahme siehe Bild 11_4562
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...