Torhaus


  • 10_340
    Torhaus Rombergpark, Südseite mit Wassergraben, erbaut 1861 als Torhaus des Wasserschlosses Brünninghausen - Anwesen im 13. Jh. im Besitz der Herren von Brünninghausen, ab 1483 der Familie von Romberg (daher auch "Schloss Romberg"), Schloss im Zweiten Weltkrieg zerstört, Torhaus beschädigt, 1957/59 restauriert, seit 1968 städtische Kunstgalerie für Wechselausstellungen und Konzerte
  • 10_651
    Wewelsburg, Zufahrt: Schilderhäuschen und Mahntafel zu Ehren der Opfer des Nationalsozialismus
  • 10_1491
    Klassizistisches Torhaus am Neutor, errichtet 1778, Architekt Wilhelm Ferdinand Lipper, bis 1891 Wachhaus, 1945-1966 Sitz der Buchdruckerei Tumbrink (Baudenkmal)
  • 10_1602
    Klassizistisches Torhaus am Neutor, errichtet 1778, Architekt Wilhelm Ferdinand Lipper, bis 1891 Wachhaus, 1945-1966 Sitz der Buchdruckerei Tumbrink (Baudenkmal)
  • 10_2045
    Klassizistisches Torpavillon, erbaut 1825/27 am Mauritztor
  • 10_2046
    Kreuzung Mauritztor/Eisenbahnstraße mit klassizistischem Torpavillon von 1825/27
  • 10_2293
    Zoologischer Garten, Eingangstor mit verschneiter Aa-Brücke an der Himmelreichallee
  • 10_2294
    Zoologischer Garten, Eingangstor mit Aa-Brücke an der Himmelreichallee
  • 10_2766
    Die "Hunnenporte", Torhaus (Bj. 1630) von Stift Asbeck, Legden-Asbeck, Stiftsstraße - gegr. im 12. Jh. als Prämenstratenserkloster, ab 1523 freiweltliches Damenstift (bis 1805)
  • 10_3265
    Der Marktplatz mit dem Torhaus, dem sog. "Römer"
  • 10_3355
    Ehemalige Johanniterkommende in Steinfurt-Burgsteinfurt (1199-1806) - Torhaus von 1446 mit Wappen des Komturs Everhard von Galen, modernisiert 1606. Undatiert, Ansicht um 1940?
  • 10_3831
    LWL-Freilichtmuseum Detmold, Münsterländer Gräftenhof: Hauptinsel mit Torhaus von 1767 und Haupthaus von 1787
  • 10_3832
    LWL-Freilichtmuseum Detmold, Münsterländer Gräftenhof: Torhaus, Haupthaus und Schweinehaus - Fachwerkgebäude des 18. Jh.
  • 10_3833
    LWL-Freilichtmuseum Detmold, Münsterländer Gräftenhof: Torhaus von 1767 mit hölzerner Gräftenbrücke
  • 10_3842
    LWL-Freilichtmuseum Detmold, Münsterländer Gräftenhof: Blick zum Torhaus
  • 10_3848
    LWL-Freilichtmuseum Detmold, Münsterländer Gräftenhof: Torhaus von Haus Uhlenkotten, erbaut 1767
  • 10_3866
    LWL-Freilichtmuseum Detmold, Gräftenhof: "Timmerkammer" (Hofwerkstatt) im Torhaus von Haus Uhlenkotten
  • 10_6583
    LWL-Freilichtmuseum Detmold, Münsterländer Gräftenhof: Haupthaus und Torhaus von Haus Uhlenkotten, erbaut 1767
  • 10_7620
    Torhaus von Schloss Bladenhorst
  • 10_10946
    Toreinfahrt zur Genossenschaftssiedlung Ottostraße des Schalker Bauvereins in Gelsenkirchen-Bismarck, bezeichnet 1926 (Genossenschaftsgründung 1898)
  • 10_10956
    Schievenfeld-Siedlung, Gelsenkirchen-Erle, Torhaus an der Schievenfeldstraße (Baudenkmal) - ehemalige Zechensiedlung, erbaut 1912-1914 im Stil einer Gartenstadtsiedlung für die Bergleute auf Schacht 3/5 der Zeche Graf Bismarck (stillgelegt 1966), Architekt: Zechenbaumeister Ernst Hachmann
  • 10_11473
    Geschäftswerbung in Münster: Das "Torhaus", Mauritzstraße 27
  • 10_11988
    Legden-Asbeck, Ortszentrum: Die "Hunnenporte", Stiftsstraße (Bj. 1630) - Torhaus von Stift Asbeck, gegründet im 12. Jh. als Prämenstratenserkloster, 1523 bis zur Säkularisation 1805 freiweltliches Damenstift
  • 10_11989
    Legden-Asbeck, Ortszentrum: Dorplatz und Stiftsstraße mit "Hunnenporte", Torhaus von Stift Asbeck (Bj. 1630), gegr. im 12. Jh. als Prämenstratenserkloster, 1523-1805 freiweltliches Damenstift - Bildmitte: einstiger Dorfbrunnen und Gemeindebaum (folgende Schilder erkennbar: Wappen Asbeck, Heimatverein Asbeck, Westfälisch-Lippischer Landfrauenverband Asbeck)
  • 10_14143
    Haus Werburg, eine ehemalige Wasserburg in Spenge, das Torhaus (Baujahr 1596) in der blauen Stunde, Blick von Osten auf das Torhaus (Baujahr 1596)
  • 10_14144
    Haus Werburg, eine ehemalige Wasserburg in Spenge, Dr. Best, Vorsitzender des Vereins "Verein Werburg Spenge e.V" vor dem Torhaus (Baujahr 1596) in der blauen Stunde
  • 11_402
    Südliches Torhaus am Mauritztor / Promenade, erbaut 1825-27, Klassizismus (nördliches Torhaus im 2. Weltkrieg zerstört)
  • 11_403
    Südliches Torhaus am Mauritztor / Promenade, erbaut 1825-27, Klassizismus (nördliches Torhaus im 2. Weltkrieg zerstört)
  • 11_404
    Klassizistisches Torhaus am Neutor, errichtet 1778, Architekt Wilhelm Ferdinand Lipper, bis 1891 Wachhaus, 1945-1966 Sitz der Buchdruckerei Tumbrink (Baudenkmal)
  • 11_731
    Torhaus von Schloss Ahaus, Sitz des Schulmuseums, eröffnet 2002
  • 11_1371
    Zechensiedlung Fürst Leopold, Dorsten-Hervest: Torhaus und Zierbrunnen am Brunnenplatz (zentraler Marktplatz) - Gartenstadtkolonie der 1910 gegründeten Zeche Leopold, erbaut 1912-1920 von Architekt Eggeling  (720 Wohneinheiten, 1984 saniert, unter Denkmalschutz)
  • 11_1874
    Aufgegebener Hof Rohe bei Dülmen, Bauerschaft Daldrup
  • 11_1875
    Aufgegebener Hof Rohe bei Dülmen, Bauerschaft Daldrup
  • 11_1876
    Aufgegebener Hof Rohe bei Dülmen, Bauerschaft Daldrup
  • 11_1888
    „Klosterschänke Karthaus“, seit 1961 ansässig im Torhaus zum ehemaligen Kartäuserkloster Marienburg in Weddern (ab 1474-1804, ursprünglich Burganlage), Weddern 18
  • 11_1889
    Torhaus zum ehemaligen Kartäuserkloster Marienburg in Weddern (ab 1474-1804, ursprünglich Burganlage), seit 1961 Sitz der „Klosterschänke Karthaus“
  • 11_1899
    Torhaus (Bj. 1630) von Stift Asbeck, Legden, Stiftsstraße - gegr. im 12. Jh. als Prämenstratenserkloster, ab 1523 freiweltliches Damenstift (bis 1805), heute Begegnunszentrum und Veranstaltungsort
  • 11_1940
    Schloss Corvey, bis 1792 Benediktinerabtei: Vorburg mit Toranlage, Brücke und Schilderhäuschen (1722-1758)
  • 11_2009
    Kloster Grafschaft, Schmallenberg - Blick durch das Torhaus der Dreiflügelanlage (erbaut 1729-1743) Richtung Schmallenberg
  • 17_782
    Fahrradausflügler in der Toreinfahrt von Schloss Heessen - im Hintergrund das Torhaus. Undatiert.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...