1816-1953 Provinzialverwaltung Westfalen


Haus Düsse, ehem. Wasserschloss, Aufnahmedatum der Fotografie ca. 1913. (Ab 1927 Gutshof des Provinzialverbandes Westfalen für das Landarmen- und Arbeitshaus Lippstadt-Benninghausen, ab 1937 Lehr- und Versuchsanstalt der Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe)Provinzial-Heilanstalt Eickelborn, 1883 gegründete Anstalt für PsychiatrieProvinzial-Landarmen- und Pflegehaus Geseke, gegr. 1841, bis 1834 Franziskanerkloster, ab 1990 Westf. Klinik für geriatrische PsychiatrieProvinzial-Landarmen- und Arbeitshaus, gegründet 1820 im ehemaligen Zisterzienserinnenkloster Benninghausen (aufgehoben 1804), ab 1945 Landespflegeanstalt für psychisch kranke Menschen. Aufnahme undatiert, um 1928?Psychiatrische Provinzial-Heilanstalt Warstein, gegr. 1905: Fernblick auf den KlinikkomplexPsychiatrische Provinzial-Heilanstalt Warstein, gegr. 1905: Fernblick auf den KlinikkomplexPsychiatrische Provinzial-Heilanstalt Warstein, gegr. 1905: Zeppelinaufnahme des KlinikkomplexesZisterzienserinnenkloster Benninghausen, aufgehoben1804: Barockportal des Haupthauses mit Wappen der Sophia Elisabeth von Oheimb, Äbtissin 1707–1725. Klosteranlage ab 1820 genutzt als Landarmen- und Arbeitshaus des Provinzialverbandes Westfalen, ab 1945 Landespflegeanstalt für psychisch kranke Menschen. Aufnahme undatiert, um 1928?Treppenhaus im Zisterzienserinnenkloster Benninghausen (1804 aufgehoben), ab 1820 genutzt als Landarmen- und Arbeitshaus des Provinzialverbandes Westfalen, ab 1945 Landespflegeanstalt für psychisch kranke Menschen. Aufnahme undatiert, um 1928?August Overweg, 1. Landeshauptmann der 1816 Provinz Westfalen von 1887-1900Grabmal des Ludwig Freiherrn von Vincke, von 1815 bis 1844 erster Oberpräsident der Provinz Westfalen, gestorben 1844 (Fotografie einer undatierten Abbildung)Die Taubstummenanstalt Büren, gegründet 1830, ab 1876 unter Verwaltung des Provinzialvervandes Westfalen (später Westfälische Schule für Gehörlose), undatiert, um 1910?Zimmer im Stil der Renaissance - Ausstellung im Landesmuseum der Provinz Westfalen, Münster. Undatiert, zugeschrieben Fritz Mielert, 1920er Jahre. Barockzimmer eines Münsteraner Adelsitzes - Ausstellung im Landesmuseum der Provinz Westfalen, Münster. Undatiert, zugeschrieben Fritz Mielert, 1920er Jahre.Zimmer im Stil des Barock - Ausstellung im Landesmuseum der Provinz Westfalen, Münster. Undatiert, zugeschrieben Fritz Mielert, 1920er Jahre. Zimmer im Stil des Empire - Ausstellung im Landesmuseum der Provinz Westfalen, Münster. Undatiert, zugeschrieben Fritz Mielert, 1920er Jahre. Psychiatrische Provinzial-Heilanstalt Warstein, gegr. 1905: Fernblick auf den KlinikkomplexFestsaal des Fürstbischöflichen Residenzschlosses, Eröffnungsort des 1. Provinziallandtages 1826Ludwig Freiherr von Vincke: Erster Oberpräsident der Provinz Westfalen 1815-1844Friedrich Harkort, westfälischer Unternehmer und Abgeordneter des Provinziallandtages der Provinz Westfalen (Fotografie einer undatierten Abbildung)Ludwig Freiherr von Vincke: Erster Oberpräsident der Provinz Westfalen 1815-1844Wahlkampfkundgebung in Bad Salzuflen: Adolf Hitler im Gespräch mit Dr. Alfred Meyer, 1931-1945 NSDAP-Gauleiter für Westfalen-Nord, ab 1938 auch Oberpräsident der Provinz WestfalenEngelbert Freiherr von Landsberg-Velen und Steinfurt (1796-1878), Herr auf Schloss Steinfurt, Drensteinfurt, Kreis Warendorf - 1830 bis 1861 Abgeordneter des Westfälischen Provinziallandtages, ab 1828 verheiratet mit Hermine Gräfin von Hatzfeld-Trachenberg (1809-1889) - Daguerreotypie, zugeschrieben Friedrich Hundt, MünsterDer greise Ignatz Freiherr von Landsberg-Velen und Steinfurt (1830-1915), erstgeborener Sohn des Engelbert Freiherrn von Landsberg-Velen und Steinfurt (1796-1878) und Gattin Hermine, geb. Gräfin von Hatzfeld-Trachenberg (1809-1889), Erbe von Schloss Steinfurt, Drensteinfurt, Kreis Warendorf - 1858-1875 Landrat von Lüdinghausen, ab 1863 verheiratet mit Prinzessin Bertha von Croy, fotografiert im Atelier Wilhelm Roth & Heinrich Cordes (Friedrich Hundt Nachf., Münster)Gebäudeensemble am Domplatz: Alte Post, Landesmuseum, Universität und Bishöfliches Museum (um 1920?)Das Landesmuseum (ehemals Galen'schen Kurie) mit der Westfront der Margarethen-KapelleWahlkampfbesuch in der Halle Münsterland 1932: Adolf Hitler und Dr. Alfred Meyer, 1931-1945 NSDAP-Gauleiter für Westfalen-Nord, ab 1938 auch Oberpräsident der Provinz WestfalenTorhäuser am Mauritztor mit Blick auf das Landeshaus der Provinz Westfalen, erbaut 1897-1901, Aufnahme um 1910?Verwaltungsgebäude der Westfälischen Provinzial-Feuer-Sozietät an der Warendorfer StraßeInternationale Freiballonwettfahrt in Münster 1922: Startvorbereitungen auf dem Flugplatz Loddenheide - in der Gruppe links: Johannes Gronowski, 1922-1933 Oberpräsident der Provinz WestfalenDr. Bernhard Salzmann (*1886 Siegen +1959 Münster), Finanzdezernent der Landesversicherungsanstalt Westfalen in Münster 1922-1945, ab 1925 Nachfolger des LVA-Vorstandsvorsitzenden Dr. Hermann Althoff im Vorstand und Aufsichtrat zahlreicher Einrichtungen des Sozialen Wohnungsbaus, 1945-1954 Landeshauptmann des Provinzialverbandes Westfalen bzw. Direktor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, Aufnahme undatiertSchulfest, Provinzial-Blindenanstalt Warstein: Blinde Schüler bei einer TurnvorführungProvinzial-Blindenanstalt Warstein, Ausbildung zur Stenotypistin: Berufsschülerin am StenographenProvinzial-Blindenanstalt Warstein: Kriegsblinde in der Umschulung zur MaschinenschreiberinProvinzial-Blindenanstalt Warstein: Kriegsversehrte in der Umschulung zum MaschinenschreiberProvinzial-Blindenanstalt Warstein: Schreibunterricht in Blindenschrift (Braille)Provinzial-Blindenanstalt Warstein: Schreibunterricht in Blindenschrift (Braille)Provinzial-Blindenanstalt Warstein: Schulklasse in der BastelstundeProvinzial-Blindenanstalt Warstein: Schulklasse in der BastelstundeProvinzial-Blindenanstalt Warstein: Schüler im Erdkundeunterricht
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...