Künstler, Künstlerin


Das Lied der Deutschen, Handschrift des Dichters August Heinrich Hoffmann von FallerslebenHeinrich Aldegrever, geboren 1502 in Paderborn, gestorben zwischen 1555 und 1561 in Soest (Selbstbildnis, Kupferstich von 1537), Aufnahmedatum der Fotografie ca. 1913.Der spätere Augenarzt und Schriftsteller Johann Henrich Jung, genannt Stilling, (1740-1817) aus Hilchenbach-Grund beim Studium des Lateins mit Pfarrer Johannes Seelbach (1687-1768), rechts daneben sein Großvater Johann Ebert Jung (1680-1751) und sein Vater, Dorfschneider Johann Helmann Jung (1716-1802)Kloster Corvey, Höxter: Friedhof mit dem Grabmal des Dichters Hoffmann von Fallersleben (Bibliothekar von 1860-1874) an der Südseite der Klosterkirche St. Stephanus und Vitus-Kirche. Undatiert, um 1920?Denkmal des Dichters Hoffmann von Fallersleben am Corveyer TorPortrait des Dichters Friedrich Wilhelm WeberGrabstätte des Dichters F.W. WeberBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: Kloster Corvey im BauBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: Schreibender MönchBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: Elmar am MeerBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: Elmar am TotenbettBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: ErntedankfestBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: Elmar und GeroBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: Elmar auf der ThingstätteBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: Elmar und EschenbergerBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: Elmar beim Schmied FulkoBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: HildegundeBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: Mönche am Lager ElmarsBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: Drude und MönchBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: Elmar im KlostergartenBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: Hildegunde und DrudeBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: Graf Bodo und EggiBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: Elmar und der alte EschenbergerBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: Aiga am BrunnenBuchillustration aus "Dreizehnlinden" - Epos von F.W. Weber: Uhu im BaumDenkmal des Dichters Dingelstedt (Weserlied) auf dem TodenmannDenkmal der Dichterin Luise Hensel vor dem WesterntorHerzog Johann von Cleve, Kupferstich von Heinrich Aldegrever, Brustportrait, 1540, Aufnahmedatum der Fotografie ca. 1913.Hirten in Anbetung Christi, Kupferstich von Heinrich Aldegrever, 1553, Aufnahmedatum der Fotografie ca. 1913.Kunstvolle Gürtelschnalle, Kupferstich von Heinrich Aldegrever, 1537 (Goldschmiedevorlage), Aufnahmedatum der Fotografie ca. 1913.Die Wiedertäufer Bernt Knipperdolling und Johann von Leiden, Kupferstichportraits von Heinrich Aldegrever, 1536Johann von Leiden, Münsteraner Wiedertäufer - Kupferstich von Heinrich Aldegrever, 1536Weimarer Republik: Reichspräsident Friedrich Ebert und der Dichter Gerhart Hauptmann (1862-1944)Louis Jacques Mandé Daguerre, französischer Maler und Erfinder des ersten vermarktbaren fotografischen Verfahrens, der Daguerreotypie, geb. 18. November 1787 in Cormeilles-en-Parisis, gest. 10. Juli 1851 in Petit-Bry-sur-MarneDie Dichterin Annette von Droste-Hülshoff (1798-1848), Reproduktion einer verschollenen DaguerreotypieDer Maler Johann Wilhelm Preyer (1803 -1889), Lehrer der Kunststudentin Sofia Hundt, Tochter des Münsteraner Fotografen Friedrich Hundt, an der Düsseldorfer Kunstakademie, Atelier Gebr. Gustav und Arnold Overbeck, Düsseldorf, um 1860? (Carte-de-visite)Der Maler und Fotograf Fritz Bockelmann, Carte-de-visite, um 1895, Atelier Bockelmann, MendenDer Maler Gottfried Beyer (*1889 Coesfeld +1968 Warburg) bei der Arbeit in der Petersiliengasse in Diemelstadt-Rhoden (Hessen). Undatiert, um 1940.Der Maler Gottfried Beyer (*1889 Coesfeld +1968 Warburg) bei der Arbeit in der Petersiliengasse in Diemelstadt-Rhoden (Hessen). Undatiert, um 1940.Der Maler Gottfried Beyer (*1889 Coesfeld +1968 Warburg) bei der Arbeit in der Petersiliengasse in Diemelstadt-Rhoden (Hessen). Undatiert, um 1940.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...