Gerichtsbarkeit


  • 01_2105
    Grenzstein mit Lippischer Rose auf dem Platz des einstigen Freistuhls (Feme) der Grafschaft Lippe
  • 01_2579
    Urkunde über die Erteilung des Marktrechtes durch den Großen Kurfürsten
  • 01_2617
    Gerichtsplatz des einstigen Bauernschaftsgerichtes in Ende
  • 01_2831
    Femelinde und "Freistuhl" bei der St. Petri-Kirche
  • 01_3465
    Femeplatz und Femelinde am Torhaus der Burg Bilstein (seit 1927 Jugendherberge)
  • 01_4269
    Grafik: Büßer und Ketzer in Schandtrachten
  • 03_2122
    Obermarsberg: Pranger an der Münzstraße: auf der Plattform der Schandpfahl aus dem 16. Jh.
  • 03_2123
    Pranger mit kannerlierter Säule und Schandpfahl (16.Jh.) in Obermarsberg, Münzstraße
  • 05_196
    Spanischer Mantel: Mittelalterliches Bestrafungsinstrument
  • 05_931
    Gedenktafel für den Oberfreistuhl im Baumhof unter der Burg an der Oleypforte
  • 05_932
    Nachbildung des Oberfreistuhls von 1147 im Baumhof unter der Burg an der Oleypforte
  • 05_933
    Nachbildung des Oberfreistuhls von 1147 im Baumhof unter der Burg an der Oleypforte
  • 05_1284
    Junge in einem "Spanischen Mantel" (mittelalterliches Bestrafungsinstrument)
  • 05_5583
    Obermarsberg: Pranger mit Schandpfahl ("Kaak") aus dem 16. Jahrhundert in der Münzstraße
  • 05_5584
    Obermarsberg: Pranger mit Schandpfahl ("Kaak") aus dem 16. Jahrhundert in der Münzstraße
  • 05_5585
    Obermarsberg: Pranger mit Schandpfahl ("Kaak") aus dem 16. Jahrhundert in der Münzstraße
  • 05_5586
    Obermarsberg: Pranger mit Schandpfahl ("Kaak") aus dem 16. Jahrhundert in der Münzstraße
  • 05_5587
    Obermarsberg: Pranger mit Schandpfahl ("Kaak") aus dem 16. Jahrhundert in der Münzstraße
  • 05_7652
    Femeeiche in Erle
  • 06_1310
    Die tausendjährige Ravenseiche in Raesfeld-Erle: Bis 1573 Femebaum des Freistuhls Assenkamp, Stammumfang 12,5 m, Hohldurchmesser 3 m
  • 06_1311
    Die tausendjährige Ravenseiche in Raesfeld-Erle: Bis 1573 Femebaum des Freistuhls Assenkamp, Stammumfang 12,5 m, Hohldurchmesser 3 m
  • 06_1312
    Die tausendjährige Ravenseiche in Raesfeld-Erle: Bis 1573 Femebaum des Freistuhls Assenkamp, Stammumfang 12,5 m, Hohldurchmesser 3 m
  • 08_335
    Femeeiche im Walde des Grafen von Westerholt, daneben Franz Egon Reichsgraf von und zu Westerholt-Gysenberg (1844–1923) mit seinem Hund
  • 10_707
    Das "Sendschwert", Symbol der städtischen Marktfreiheit am Laubengang des alten Rathauses
  • 10_1216
    Sendschwert am Rathaus, Symbol städt. Marktrechts, mit Blick auf Prinzipalmarkt und Lamberti-Kirche
  • 10_1233
    Das Sendschwert am Rathaus, Symbol der städtischen Marktfreiheit, mit Blick zum Turm der Lamberti-Kirche
  • 10_1234
    Das Aushängen des Sendschwertes am Rathaus
  • 10_1235
    Das am Rathaus ausgehängte Sendschwert, Symbol städtischer Marktfreiheit
  • 10_1289
    Das Sendschwert am Rathaus (Symbol städtischer Marktfreiheit) vor dem Turm der Lamberti-Kirche
  • 10_7298
    Femegebäude auf dem ehemaligen Gutshofs des Frhrn. Wolff von Metternich in Bruchhausen
  • 10_7299
    Femegebäude auf dem ehemaligen Gutshofs des Frhrn. Wolff von Metternich in Bruchhausen
  • 10_7300
    Femegebäude auf dem ehemaligen Gutshofs des Frhrn. Wolff von Metternich in Bruchhausen
  • 10_7301
    Femegebäude auf dem ehemaligen Gutshofs des Frhrn. Wolff von Metternich in Bruchhausen
  • 10_7877
    Die tausendjährige Ravenseiche in Raesfeld-Erle: Bis 1573 Femebaum des Freistuhls Assenkamp, Stammumfang 12,5 m, Hohldurchmesser 3 m (Naturdenkmal)
  • 10_7878
    Die tausendjährige Ravenseiche in Raesfeld-Erle: Bis 1573 Femebaum des Freistuhls Assenkamp, Stammumfang 12,5 m, Hohldurchmesser 3 m (Naturdenkmal)
  • 10_7879
    Die tausendjährige Ravenseiche in Raesfeld-Erle: Bis 1573 Femebaum des Freistuhls Assenkamp, Stammumfang 12,5 m, Hohldurchmesser 3 m (Naturdenkmal)
  • 10_7880
    Die tausendjährige Ravenseiche in Raesfeld-Erle: Bis 1573 Femebaum des Freistuhls Assenkamp, Stammumfang 12,5 m, Hohldurchmesser 3 m (Naturdenkmal)
  • 11_1039
    Die 300-jährige Krüselinde (Höhe 15 Meter) Naturdenkmal und Wahrzeichen Altenberges, ehemals Freistuhl, gelegen am Münsterweg, der mittelalterlichen Hauptstraße nach Münster
  • 11_1040
    Die 300-jährige Krüselinde (Höhe 15 Meter) Naturdenkmal und Wahrzeichen Altenberges, ehemals Freistuhl
  • 11_3085
    Recklinghausen, Reitzensteinstraße mit Amtsgericht (links), 2012. Historische Vergleichsaufnahme von 1917 siehe Bild Nr. 08_10.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...