Einfriedungsbau


  • 11_2286
    Wohnsiedlung an der Chattenstraße, Gelsenkirchen-Bulmke-Hüllen
  • 11_2856
    Partie mit Sandsteinmauer im Künstlerdorf Schöppingen - Wohnort und Arbeitsstätte für Stipendiaten aus den Bereichen Kunst, Literatur, Musik, Neue Medien, Wirtschaft und Wissenschaft, verteilt auf zwei denkmalgeschützte Gutshöfe im Zentrum der Gemeinde Schöppingen
  • 11_2882
    Pferdekoppel in der Heubachniederung bei Reken-Maria Veen, Vogelschutzgebiet - Teil des Weißes Venns zwischen Reken, Heiden, Gescher, Velen, Coesfeld und Dülmen, einst größte Moorlandschaft Westfalens.Gemeinschaftliches Bewerberprojekt zur Regionale 2016: "Weißes Venn auf dem Weg in die Zukunft", Projektziel: landschaftsökologisches Flächenmanagement, Wegevernetzung, Bündelung touristischer Angebote (Aufnahmestandort nahe Voßkamp)
  • 11_3065
    Marl-Altmarl 2013: St. Georg-Kirche Höhe Hochstraße und Breite Straße. Historische Vergleichsaufnahme siehe Bild 08_58.
  • 11_3069
    Marl-Brassert 2013: Werksmauer der 1972 stillgelegten Zeche Brassert. Ehemalige Markenkontrolle und Zechengelände heute Naherholungsgebiet mit Tennisplätzen, Minigolf, Spielplatz und mehr. Vergleiche Bild 08_306 von 1918.
  • 12_94
    Familie Franz Dempewolff, Wormbach, September 1940: Die Enkel Adelheid und Gregor, Kinder von Tochter Emma und Ehemann Johannes Vogt
  • 12_447
    Forsthaus Scheventorf in Bad Iburg am Teutoburger Wald, Wohnsitz von Förster Fritz Dempewolff, Sohn des Wormbacher Lehrers Franz Dempewolff, April 1936
  • 12_450
    Försterei Altenlünne, Gmde. Spelle-Lünne, (Emsland), April 1938 - letzter Dienstort des Försters Fritz Dempewolff, Sohn des Wormbacher Lehrers Franz Dempewolff, bis zu seinem Ruhestand
  • 12_454
    Gehöft bei Rommerskirchen-Oekoven - dort tätig als Haushaltshilfe: Helene Dempewolff, älteste Tochter des Wormbacher Lehrers Franz Dempewolff, undatiert, um 1928?
  • 13_1798
    Bauernhof Flöttel in Damme-Rüschendorf Nähe Dümmersee - Aufmauerung des Fachwerks nach 1930, Brandzerstörung im September 1970, ersetzt durch Viehstall und Wohngebäude. Aufnahme undatiert, nach 1930.
  • 14_222
    Die Bever bei Haus Langen nahe Westbevern, 1937.
  • 14_226
    An der Bombecker Aa zwischen Havixbeck und Billerbeck, 1934.
  • 14_261
    Der begradigte Wienbach bei Wulfen, 1935.
  • 14_273
    Das Ruhrtal bei Wehrstapel, 1952.
  • 14_285
    Der Enkebach bei Warstein, 1949.
  • 14_286
    Der Enkebach bei Warstein, 1949.
  • 14_368
    Altes Lennebett bei Plettenberg, 1935.
  • 14_402
    Tümpel bei Nienberge, 1937.
  • 14_684
    Salzquelle bei Wettringen, 1938.
  • 14_685
    Salzquelle bei Wettringen, 1938.
  • 14_686
    Salzquelle bei Wettringen, 1938.
  • 14_810
    Kultivierte Niederung am Riesenbecker Damm bei Saerbeck, 1935.
  • 14_811
    Hecke bei Havixbeck, 1936.
  • 14_814
    Bauerngarten in Albachten, 1953.
  • 14_863
    Im Enkebachtal bei Warstein.
  • 14_873
    Das Hönnetal bei Binolen, 1934.
  • 14_884
    Schneezaun bei Winterberg, 1953.
  • 14_892
    Landschaft südlich von Brilon, 1953.
  • 14_964
    Wildwiese mit eingezäuntem Wildacker im Forstrevier Klusweide im Eggegebirge, 1937.
  • 14_1032
    Das Sauertal bei Grundsteinheim. Fotograf: Georg Hellmund.
  • 14_1604
    Die Emswiesen bei Groß Hesepe, 1938.
  • 14_1952
    Neue Wiese im Emsdettener Venn, 1935.
  • 14_2632
    Emslandschaft bei Gittrup.
  • 14_2635
    Sehr alte Eiche in Erle, 1952.
  • 14_2636
    Sehr alte Eiche in Erle, 1952.
  • 14_2637
    Sehr alte Eiche in Erle, 1952.
  • 14_2803
    Die Jakobslinde bei Brilon, 1953.
  • 14_2804
    Die Jakobslinde bei Brilon, 1953.
  • 17_730
    Reithalle in Hamm, Westhofenstraße Ecke Südenwall - renoviert 1937/1938, Fassadenmalerei (Fresko) von Peter Resch. Undatiert, um 1940.
  • 17_731
    Reithalle in Hamm, Westhofenstraße Ecke Südenwall - renoviert 1937/1938, Fassadenmalerei (Fresko) von Peter Resch. Undatiert, um 1940.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...