Stadtruine


Kriegsschauplatz Reims und die Champagne (Frankreich) 1914: Das zerstörte Cernay bei ReimsKriegsschauplatz Reims und die Champagne (Frankreich) 1914: Das zerbombte Rethel, die Stadt der SeuchenlazaretteKriegsschauplatz Cambrai (Frankreich) 1917: Straße in der zerstörten Stadt FontaineKriegsschauplatz Frankreich 1917: St. Quentin mit der gotischen Kathedrahle aus dem 12.-15. Jhd. nach dem Beschuss durch englische ArtillerieKriegsschauplatz Frankreich 1914: Zerstörter Stadtteil von LilleKriegsschauplatz Polen ca. 1915: Die zerstörte Stadt Kalisch (poln. Kalisz)Münster im Zweiten Weltkrieg, 1944: Rathausgiebel kurz vor dem Einsturz nach dem Bombenangriff am 28. Oktober 1944Blick über den Prinzipalmarkt: Wiederaufbau nach dem Zweiten WeltkriegWiederaufbau: Eckbebauung Prinzipalmarkt/ Michaelisplatz mit Blick auf den zerstörten DomMünster in der Nachkriegszeit, 1947: Ausgebombtes Stadtweinhaus und Rathaus am PrinzipalmarktMünster am Ende des Zweiten Weltkrieges, um 1945 (?): Ruine des Paulus-Doms (vorn) mit Blick zum beschädigten Lamberti-KirchturmWiederaufbau an der BogenstraßeMünster im Zweiten Weltkrieg, um 1944 (?): Die Salzstraße Höhe Klosterstraße nach einem BombenangriffMünster in der Nachkriegszeit, um 1946 (?): Trümmerfelder in der LoerstraßeKriegszerstörung: die Aegidiistraße in der Höhe des Hauses 51 nach einem BombenangriffMünster im Zweiten Weltkrieg, um 1942 (?): Trümmerfeld an der Ägidiistraße/Rothenburg mit Blick zum Lamberti-KirchturmMünster in der Nachkriegszeit, um 1946 (?): Zwei Jungen im Trümmerfeld der Grünen GasseMünster in der Nachkriegszeit, um 1946 (?): Häuserruinen des Martini-Viertels in der AltstadtKriegsschäden: Blick von der Salzstraße zur Ludgeri-KircheKriegsruinen an der KönigsstraßeMünster im Zweiten Weltkrieg - nach einem Bombenangriff 1943 (?): Feuersbrunst im Altstadtviertel am Alten Steinweg Münster im Zweiten Weltkrieg - nach einem Bombenangriff 1943 (?): Feuersbrunst im Altstadtviertel am Alten SteinwegKriegsschauplatz: Brandlöschung auf dem zerbombten PrinzipalmarktMöhnekatastrophe: Zerstörte Fabrikanlage der Firma Brockelmann, Jäger und Busse nach dem 17.05.1943Möhnekatastrophe: Verwüstetes Zwangsarbeiterlager an der Ruhr nach dem 17.05.1943 (Neheim-Hüsten)Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Zerstörtes Stadtviertel mit mehrstöckigen Wohnhäusern. Standort unbezeichnet [Nähe Polizeipräsidium Hohe Straße 80?]. Undatiert, um 1944 [?]Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Ruine des Oberlandesgerichtes (Rückfront), aufgenommen vom Polizeigebäude Hohe Straße 80 (Hofseite). Vorn: LKW der amerikanischen Besatzung. Undatiert, um 1944 [?] Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Zerstörtes Stadtviertel, aufgenommen vom Polizeigebäude Hohe Straße 80 (Hofseite). Links angeschnitten: Ruine des Oberlandesgerichtes (Rückfront). Standort unbezeichnet, undatiert, um 1944 [?]Kriegsschäden in Hamm 1940-1944: Zerstörtes Quartier mit zerbomtem Luther-Haus (Giebelfassade Bildmitte). Im Hintergrund rechts: Anschnitt des Oberlandesgerichtes. Undatiert, um 1944 [?]Prozession der St. Agnes-Gemeinde, Hamm - Nachkriegszeit: Prozessionszug in der Brüderstraße - Blick auf die zerstörte St. Agnes-Kirche und den Widum-Bunker (rechts). Um 1946/47 [?]Prozession der St. Agnes-Gemeinde, Hamm - Nachkriegszeit: Prozessionszug entlang der von Kriegstrümmern gesäumten Brüderstraße - links: Ruine der St. Agnes-Kirche. Um 1946/47 [?]Prozession der St. Agnes-Gemeinde, Hamm - Nachkriegszeit: Prozessionszug in der Franziskanerstraße Höhe Marienschule (angeschnitten links). Bildmitte: Schreinerei Schulte, vorn: Partie der zerstörten St. Agnes-Kirche. Um 1946/47 [?]Prozession der St. Agnes-Gemeinde, Hamm - Nachkriegszeit: Prozessionszug mit Kolping-Fahnen in Höhe der zerstörten Marienschule [?]. Um 1946/47 [?]Prozession der St. Agnes-Gemeinde, Hamm - Nachkriegszeit: Prozessionszug aus Richtung Pauluskirche (im Hintergrund) - hier auf der Oststraße Höhe Eylertstraße (rechts). Neben dem intakten Gebäude links: Trümmerberg mit stehengebliebenem Fassadenrest des Fotoateliers Viegener an der Oststraße 36 [vgl. Bild Nr. 17_40]. Um 1946/47 [?]Prozession der St. Agnes-Gemeinde, Hamm - Nachkriegszeit: Prozessionszug aus Richtung Pauluskirche (im Hintergrund) - hier auf der Oststraße Höhe Eylertstraße (rechts). Neben dem intakten Gebäude links: Trümmerberg mit stehengebliebenem Fassadenrest des Fotoateliers Viegener an der Oststraße 36 [vgl. Bild Nr. 17_40]. Um 1946/47 [?]Prozession der St. Agnes-Gemeinde, Hamm - Nachkriegszeit: Prozessionszug auf der Ostenallee. Im Hintergrund: Schornstein der Kloster-Brauerei Pröpsting. Um 1946/47 [?]Prozession der St. Agnes-Gemeinde, Hamm - Nachkriegszeit: Prozessionszug entlang der Kriegsruinen auf der Oststraße Höhe Nordenwall (vorn) - Blick Richtung Pauluskirche. Angeschnitten am Bildrand links: Bunker Widumstraße. Um 1946/47 [?]Prozession der St. Agnes-Gemeinde, Hamm - Nachkriegszeit: Prozessionszug entlang der Kriegsruinen auf der Oststraße Höhe Nordenwall (vorn) - Blick Richtung Pauluskirche. Angeschnitten am Bildrand links: Bunker Widumstraße. Um 1946/47 [?]
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...