Wohnzimmer


Richard Schirrmann, Familie: Gertraut Schirrmann (rechts, geboren 1904), Tochter aus seiner ersten Ehe mit Gertrud Willutzki (1903-1929) an Weihnachten, ohne Ort, undatiert, um 1925?Soldat Richard Schirrmann (rechts) mit seinen Eltern Bertha und August Schirrmann, dem jüngeren Bruder Konrad, Schwester Käthe und seiner ersten Ehefrau Gertrud mit Tochter Gertraut (geb. 1904), ohne Ort, undatiert, um 1918?Familie und Freunde Richard Schirrmanns - Bilder ohne Angaben, undatiertDr. Joseph Schäfer, Familie: Großmutter Margareta Schäfer, Tochter Maria mit Puppe, Gattin Maria (sitzend) mit Sohn Hans-Joachim und ihrer Schwester Virginie Selheim sowie Karoline Schäfer und Hausmädchen, Jahreswechsel 1913/14, Wohnung Halterner Straße 9, RecklinghausenAn Neujahr 1913/1914: Dr. Joseph Schäfer mit Gattin Maria (geb. Selheim), Sohn Hans-Joachim und Tochter Maria (mit Puppe), Großmutter Margareta Schäfer mit Tochter Karoline Schäfer und Virginie Selheim, Wohnung Halterner Straße 9, RecklinghausenDr. Joseph Schäfer, Gesellschaftsleben: "Auf der Veranda bei Adolf in Herten-Disteln" - Gattin Maria Schäfer (links) mit Verwandschaft, undatiert, um 1907?Dr. Joseph Schäfer, Familie: Gattin Maria Schäfer mit Tochter Maria und Sohn Hans-Joachim im Esszimmer der Wohnung Halterner Straße 9, Recklinghausen, 1916Dr. Joseph Schäfer, Familie: Gattin Maria Schäfer mit Sohn Hans-Joachim und Tochter Maria in der "Guten Stube", Wohnung Halterner Straße 9, Recklinghausen, 1916Dr. Joseph Schäfer, Familie: Die neunzehnjährige Tochter Maria Schäfer mit Laute, März 1919Dr. Joseph Schäfer, Familie: Gattin Maria Schäfer mit Tochter Maria, Sohn Hans-Joachim (links) und Mehmed Zeki Alaeddin, bei Familie Schäfer wohnender Gastschüler der Oberrealschule Recklinghausen aus Konstantinopel (Türkei), Recklinghausen 1919Dr. Joseph Schäfer mit Gattin Maria (geb. Selheim), verheiratet ab 1898 - Wohnung Halterner Straße 9, Recklinghausen, Mai 1914Gastgeber Dr. Joseph Schäfer und Gattin Maria (hinten rechts) in geselliger Runde, Recklinghausen, Frühjahr 1913Gastgeber Dr. Joseph Schäfer und Gattin Maria (hinten rechts) in geselliger Runde, Recklinghausen, Frühjahr 1913Dr. Joseph Schäfer, Gesellschaftsleben: Tochter Maria Schäfer (stehend, links) mit Gästen anlässlich ihres 20.Geburtstages, Recklinghausen im Mai 1920Dr. Joseph Schäfer, Familie: Gattin Maria Schäfer mit Sohn Hans-Joachim (geb. 1910), Recklinghausen, undatiert, um 1923?Dr. Joseph Schäfer, Familie: Sohn Hans-Joachim Schäfer (geb. 1910) in der elterlichen Wohnung Coerdestraße 2, Münster, undatiert, um 1926? [vgl. 08_903]Dr. Joseph Schäfer, Familie: Tochter Maria mit "Wilhelm Kohlschein im Sofa", Wohnung Melchersstraße 19, Münster, März 1926Dr. Joseph Schäfer, Familie: Tochter Maria "und Wilhelm Kohlschein" im Salon des elterlichen Alterswohnsitzes Coerdestraße 2 in Münster, undatiert, um 1926Dr. Joseph Schäfer, Familie: Gattin Maria Schäfer und Tochter Maria "mit Wilhelm Kohlschein" beim Plausch im Salon des Schäfer'schen Alterswohnsitzes Coerdestraße 2, Münster, undatiert, um 1926Dr. Joseph Schäfer, Familie: Schwägerin "Virginie auf ihrem Zimmer in der Wohnung Halterner Straße 9 in Recklinghausen", Winter 1913/1914Familie Johannes Weber, Nottuln: Tochter Renate (mit Krone, *1935, später verheiratete Gilleßen) und Freundinnen in der "Porträt-Ecke" des elterlichen Wohnzimmers, undatiert, ca. 1949
Familie Johannes Weber, Nottuln: Tochter Renate (*1935, später verheiratete Gilleßen) in der "Porträt-Ecke" des elterlichen Wohnzimmers, undatiert, ca. 1949Familie Johannes Weber, Nottuln: Hausgehilfin Margret in der "Porträt-Ecke" im Wohnzimmer der Familie Weber, undatiertWand- und Deckenmalereien des P. A. Böckstiegel im Hause seines Freundes Petzold.LWL-Freilichtmuseum Detmold, Paderborner Dorf, Valepagenhof: gußeiserner Ofen in der Guten Stube (geschlossener Zustand)LWL-Freilichtmuseum Detmold, Paderborner Dorf, Valepagenhof: gußeiserner Ofen in der Guten Stube (geöffneter Zustand)LWL-Freilichtmuseum Detmold, Lippischer Meierhof: Eßecke der Wohnstube im HaupthausHaus Welbergen, Wohnzimmer mit SekretärFreilichtmuseum Mühlenhof: Salon des Gräftenhofes Schulte-Osterhoff, 1820 an das Haupthaus von 1720 angebautWohnen in der Kirche - die ehemalige ev.-lutherische Friedenskirche in Langenberg-Benteler, geweiht 1969 (Architekt Rainer Mumme), 2007 profaniert, danach verpachtet und umgebaut zum privaten WohnhausMuseum Abtei Liesborn: Nachlassgegenstände des Pastor Augustin Wibbelt (1862-1947), bedeutendster Dichter der münsterländischer Mundart (Abteiring 8)Firma Radio Neufelder - die Familie: Bescheidene Nachkriegsweihnachten bei Familie Bruno und Lilli Neufelder in der Behelfswohnung hinter ihrem Ladengeschäft an der Warendorfer Straße 71, undatiertFirma Radio Neufelder - die Familie Weihnachten 1958: Bruno Neufelder "im neuen Bademantel!" und Ehefrau Lilli bei der Bescherung, aufgenommen in der Behelfswohnung hinter ihrem Ladengeschäft Warendorfer Straße 71Firma Radio Neufelder - die Familie um 1958: Inhabersohn Horst Neufelder mit "Opa Heinrich Mertens" und "neuer Stehlampe!" in der Behelfswohnung seiner Eltern Bruno und Lilli Neufelder hinter ihrem Ladengeschäft Warendorfer Straße 71, undatiertFirma Radio Neufelder - die Familie um 1958: "Der erste Fernseher!" - und Horst Neufelder beim Ruhestündchen, aufgenommen in der Behelfswohnung seiner Eltern Bruno und Lilli Neufelder hinter ihrem Ladengeschäft Warendorfer Straße 71, undatiertFirma Radio Neufelder - die Familie um 1958: Inhabersohn Horst Neufelder beim Bücherstudium für seine Elektrikerlehre, später Nachfolger seines Vaters Bruno Neufelder im Fachgeschäft für Rundfunk- und Haushaltstechnik an der Warendorfer Straße 71, undatiertFirma Radio Neufelder - die Familie um 1958: Inhabersohn Horst Neufelder beim Zeitunglesen "im neuen Sessel!", aufgenommen in der Behelfswohnung seiner Eltern Bruno und Lilli Neufelder hinter ihrem Ladengeschäft Warendorfer Straße 71, undatiertFirma Radio Neufelder - die Familie um 1958: Inhabersohn Horst Neufelder beim Bücherstudium für seine Elektrikerlehre, später Nachfolger seines Vaters Bruno Neufelder im Fachgeschäft für Rundfunk- und Haushaltstechnik an der Warendorfer Straße 71, undatiertDie Belétage des ehemaligen Damenstift Keppel (aufgehoben 1811) im Obergeschoss des Hauptgebäudes, 1752 fertiggestelltIm neuen Haus Caldenhof, Hamm-Westtünnen, 1962: Landrat Dr. Ernst Theodor Loeb im Lesesessel - Eigner des einstigen Rittergutes Caldenhof, 1961 dem ev. Kirchenkreis Hamm gestiftet und später abgerissen.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...