Geflügelhaltung, Geflügelzucht


Gänseschar auf der ObstwieseHühnerfütterung auf Hof VellinghausenHütejungen mit GänsescharGänsehaltung auf der Weide (Hof bei Rösebeck)Kinder mit EntenscharForsthof Obereimer: Die 5 Försterskinder Agnes, Klaus, Max, Else und Annemarie Goebel mit Zwillingsmädchen auf dem ForsthofStallgebäude einer GeflügelfarmStallgebäude einer GeflügelfarmFachwerkbauernhof "Buly up de Flungen" bei HambürenLandwirtschaftlicher Nebenerwerb durch Geflügelzucht: Hühnerfarm bei NeuenkirchenLandwirtschaftlicher Nebenerwerb durch Geflügelzucht: Hühnerfarm bei NeuenkirchenLandwirtschaftlicher Nebenerwerb durch Geflügelzucht: Hühnerfarm bei NeuenkirchenLandwirtschaftlicher Nebenerwerb durch Geflügelzucht: Hühnerfarm bei WesterwieheHühnerfarm bei WesterwieheHühnerfarm bei WesterwieheHühnerfarm bei WesterwieheHühnerfarm bei WesterwiehePhilipp Gülker beim Gänserupfen, 1941GänserupfenBeim Gänserupfen, Mädchen mit FedernSchwatz im Hof, Frau Wedding auf dem Hof Hoffjann im KirchspielGänserupfen, Raesfeld 1941Kleintiermarkt auf dem "Warendorfer Fettmarkt"  - eingerichtet im 17. Jh. als  Schlachtviehmarkt vor der WintersaisonKleintiermarkt auf dem "Warendorfer Fettmarkt"  - eingerichtet im 17. Jh. als  Schlachtviehmarkt vor der WintersaisonKleintiermarkt auf dem "Warendorfer Fettmarkt"  - eingerichtet im 17. Jh. als  Schlachtviehmarkt vor der WintersaisonKleintiermarkt auf dem "Warendorfer Fettmarkt"  - eingerichtet im 17. Jh. als  Schlachtviehmarkt vor der WintersaisonKleintiermarkt auf dem "Warendorfer Fettmarkt"  - eingerichtet im 17. Jh. als  Schlachtviehmarkt vor der WintersaisonHof Martin und Maria Büning in Laer, Borghorster Straße. Begründet 1991 als Arche- und Naturlandhof zur Erhaltung gefährdeter Haustierrassen. Betrieb auf 10 ha Weideland und 65 ha Ackerland für den Anbau von Weizen, Gerste, Erbsen, Mais, Ackerbohnen und Kleegras zur Versorgung des hofeigenen Tierbestandes. Betriebsschwerpunkt: Viehzucht, Fleischproduktion und mobiler Markverkauf im Münsterland.Gutshaus auf Hof Martin und Maria Büning in Laer, Borghorster Straße. Begründet 1991 als Arche- und Naturlandhof zur Erhaltung gefährdeter Haustierrassen. Betrieb auf 10 ha Weideland und 65 ha Ackerland für den Anbau von Weizen, Gerste, Erbsen, Mais, Ackerbohnen und Kleegras zur Versorgung des hofeigenen Tierbestandes. Betriebsschwerpunkt: Viehzucht, Fleischproduktion und mobiler Markverkauf im Münsterland.Gutshaus auf Hof Martin und Maria Büning in Laer, Borghorster Straße. Begründet 1991 als Arche- und Naturlandhof zur Erhaltung gefährdeter Haustierrassen. Betrieb auf 10 ha Weideland und 65 ha Ackerland für den Anbau von Weizen, Gerste, Erbsen, Mais, Ackerbohnen und Kleegras zur Versorgung des hofeigenen Tierbestandes. Betriebsschwerpunkt: Viehzucht, Fleischproduktion und mobiler Markverkauf im Münsterland.Gutshaus auf Hof Martin und Maria Büning in Laer, Borghorster Straße. Begründet 1991 als Arche- und Naturlandhof zur Erhaltung gefährdeter Haustierrassen. Betrieb auf 10 ha Weideland und 65 ha Ackerland für den Anbau von Weizen, Gerste, Erbsen, Mais, Ackerbohnen und Kleegras zur Versorgung des hofeigenen Tierbestandes. Betriebsschwerpunkt: Viehzucht, Fleischproduktion und mobiler Markverkauf im Münsterland.Maria Büning, Inhaberin des Arche- und Naturlandhofes Martin und Maria Büning in Laer - gegründet 1991 zur Erhaltung gefährdeter Haustierrassen. Betriebsschwerpunkt: Viehzucht, Fleischproduktion und mobiler Markverkauf im Münsterland (Verkaufswagen im Hintergrund).Partie auf dem Arche- und Naturlandhof Martin und Maria Büning in LaerGeflügelzucht in artgerechter Freilandhaltung: Arche- und Naturlandhof Büning in Laer, gegründet 1991 von Martin und Maria Büning zur Erhaltung gefährdeter Haustierrassen - hier: eine Laufente und ein Hahn der Rasse "Les Bleus".Hahn der Rasse "Westfälische Totleger" - Arche- und Naturlandhof Büning in Laer, gegründet 1991 von Martin und Maria Büning zur Erhaltung gefährdeter Haustierrassen.Hahn der Rasse "Les Bleus", ein sog. Zweinutzungshuhn für die Eierproduktion und die Fleischproduktion durch Mast statt Tötung der männlichen Küken - Arche- und Naturlandhof Büning in Laer, gegründet 1991 von Martin und Maria Büning zur Erhaltung gefährdeter Haustierrassen. Hühnerschar in artgerechter Freilandhaltung: Arche- und Naturlandhof Büning in Laer, gegründet 1991 von Martin und Maria Büning zur Erhaltung gefährdeter Haustierrassen - hier: Hahn der Rasse "Les Bleus", ein sog. Zweinutzungshuhn für die Eierproduktion und die Fleischproduktion durch Mast statt Tötung der männlichen Küken.Hühnerschar in artgerechter Freilandhaltung: Arche- und Naturlandhof Büning in Laer, gegründet 1991 von Martin und Maria Büning zur Erhaltung gefährdeter Haustierrassen.Hühnerschar in artgerechter Freilandhaltung: Arche- und Naturlandhof Büning in Laer, gegründet 1991 von Martin und Maria Büning zur Erhaltung gefährdeter Haustierrassen - hier: graue Henne der Rasse "Deutscher Sperber".Hahn der Rasse "Westfälische Totleger" - Arche- und Naturlandhof Büning in Laer, gegründet 1991 von Martin und Maria Büning zur Erhaltung gefährdeter Haustierrassen.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...