Erosion


  • 05_10626
    Emspartie mit erodiertem Ufer bei Fuestrup
  • 05_10627
    Hochwasserfolgen: Ems mit erodierten Ufern und versandetem Flussbett bei Fuestrup
  • 05_10628
    Hochwasserfolgen: Erodierte Uferpartie der Ems bei Fuestrup
  • 05_10640
    Emspartie bei Telgte Höhe Winkhaus
  • 05_10641
    Emspartie bei Telgte Höhe Winkhaus
  • 05_10642
    Emspartie mit starken Uferabbruch bei Haus Langen, Telgte-Westbevern
  • 05_11027
    Münster-Angelmodde: Werse mit Blick auf die St. Agatha-Kirche, um 1940?
  • 05_11271
    Telgte-Westbevern, um 1970: Ufererosion an Bever bei Haus Langen
  • 05_11272
    Telgte-Westbevern, um 1970: Ufererosion an Bever bei Haus Langen
  • 05_11274
    Telgte-Westbevern, um 1970: Ufererosion an Bever bei Haus Langen
  • 05_11352
    Die Werse mit starkem Uferabbruch bei Sendenhorst-Albersloh, 1950er Jahre
  • 05_11353
    Die Werse mit starkem Uferabbruch bei Sendenhorst-Albersloh, 1950er Jahre
  • 10_2734
    Naturbelassener Berkelabschnitt mit Abbruchkante am Prallhang
  • 10_6477
    Emslauf mit klüftigen Ufern bei Gelmer
  • 11_2908
    Der Hünsberg in der Coesfelder Heide bei Stevede - 106 Meter hohe Erhebung am Rande des Weißen Venns, entstanden aus den Sandablagerungen eines kreidezeitlichen Schelfmeeres, ehemaliges Quarzabbaugebiet
  • 11_2909
    Der Hünsberg in der Coesfelder Heide bei Stevede - 106 Meter hohe Erhebung am Rande des Weißen Venns, entstanden aus den Sandablagerungen eines kreidezeitlichen Schelfmeeres, ehemaliges Quarzabbaugebiet
  • 11_2910
    Der Hünsberg in der Coesfelder Heide bei Stevede - 106 Meter hohe Erhebung am Rande des Weißen Venns, entstanden aus den Sandablagerungen eines kreidezeitlichen Schelfmeeres, ehemaliges Quarzabbaugebiet
  • 11_2911
    Der Hünsberg in der Coesfelder Heide bei Stevede - 106 Meter hohe Erhebung am Rande des Weißen Venns, entstanden aus den Sandablagerungen eines kreidezeitlichen Schelfmeeres, ehemaliges Quarzabbaugebiet
  • 11_2912
    Der Hünsberg in der Coesfelder Heide bei Stevede - 106 Meter hohe Erhebung am Rande des Weißen Venns, entstanden aus den Sandablagerungen eines kreidezeitlichen Schelfmeeres, ehemaliges Quarzabbaugebiet
  • 11_2913
    Der Hünsberg in der Coesfelder Heide bei Stevede - 106 Meter hohe Erhebung am Rande des Weißen Venns, entstanden aus den Sandablagerungen eines kreidezeitlichen Schelfmeeres, ehemaliges Quarzabbaugebiet
  • 14_5
    Überschwemmung an der Ems im Münsterland (ca. 1930?).
  • 14_7
    Die Ems bei Hellmann, zwischen Greven und Gimbte, 1934.
  • 14_40
    Die Ems unterhalb von Telgte, 1937.
  • 14_41
    Die Ems unterhalb von Telgte, 1937.
  • 14_48
    Die Ems bei Haus Langen, nahe Westbevern, Okt. 1937.
  • 14_50
    Die Ems bei Haus Langen, nahe Westbevern, Sep. 1931.
  • 14_53
    Die Ems bei Haus Langen, nahe Westbevern, 1917.
  • 14_54
    Die Ems bei Haus Langen, nahe Westbevern, 1917.
  • 14_55
    Die Ems bei Haus Langen, nahe Westbevern, Sep. 1931.
  • 14_56
    Die Ems bei Haus Langen, nahe Westbevern (ca. 1930?).
  • 14_58
    Die Ems bei Haus Langen, nahe Westbevern (ca. 1930?).
  • 14_60
    Die Ems an der Flussschlinge  "Ringemanns Hals" nahe Münster, 1934.
  • 14_61
    Die Ems an der Flussschlinge  "Ringemanns Hals" nahe Münster, 1934.
  • 14_62
    Die Ems an der Flussschlinge  "Ringemanns Hals" nahe Münster, 1934.
  • 14_127
    Die Ems bei Rühle, Juli 1933.
  • 14_213
    Die Berkel bei Vreden, 1936.
  • 14_215
    Die Berkel bei Vreden, 1936.
  • 14_241
    Die Steinfurter Aa bei Wettringen, 1938.
  • 14_1117
    Talkessel bei Börninghausen, 1935.
  • 14_3116
    Spülrinnen am Roten Kliff auf Sylt, 1949 (Foto: Helmut Reichling).
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...