Slg. Siggi Kozlowski: Westfalen heute


  • 10_10539
    Siegbert Kozlowski: Spiegelung Alte Post - Hauptpostamt Gelsenkirchen (LWL-Fotowettbewerb 2010 "Westfalen endecken", Premiumauswahl)
  • 10_10540
    Siegbert Kozlowski: "Flagge zeigen" - Fans des traditionsreichen Fußballclubs Schalke 04 unterwegs auf der Kurt-Schuhmacher-Straße in Gelsenkirchen (LWL-Fotowettbewerb 2010 "Westfalen endecken", Premiumauswahl)
  • 10_12060
    Sightseeing-Bus des Veranstalters "Ruhrgebiet-Stadtrundfahrten" vor einem Parkhaus im Nordsternpark, Gelsenkirchen - an der Fassade: Werbeplakat für die jährliche "ExtraSchicht - Nacht der Industriekultur" in den Städten des Ruhrgebiets
  • 10_12061
    Jahrhunderthalle Bochum (Industriedenkmal), erbaut für die Industrie- und Gewerbeausstellung in Düsseldorf 1902, anschließend in Betrieb als Gebläsehalle für die Hochöfen des Bergbau- und Stahlkonzerns Bochumer Verein, seit 2003 Veranstaltungshalle
  • 10_12065
    Hans Sachs-Haus in Gelsenkirchen. Erbaut 1924-1927 im Stil des Backstein-Expressionismus, Architekt Alfred Fischer, Essen. Saniert 2010-2013. Sitz der Stadtverwaltung, der Stadttouristik und eines Bürgerzentrums (Ebertstraße 11).
  • 10_12066
    Das Hans Sachs-Haus in Gelsenkirchen: Wiedereröffnung am 1.9.2013 nach dreijähriger Sanierung. Erbaut 1924-1927 im Stil des Backstein-Expressionismus, Architekt Alfred Fischer, Essen. Sitz der Stadtverwaltung, der Stadttouristik und eines Bürgerzentrums (Ebertstraße 11).
  • 10_12072
    Aussichtsplattform auf dem "Nordsternturm", Gelsenkirchen-Horst - Förderturm der ehemaligen Zeche Nordstern, überbaut und aufgestockt, Nordsternplatz 1
  • 10_12073
    Ehemalige Zeche Consolidation, Gelsenkirchen-Feldmark: Maschinenhalle der Schachtanlage Oberschuir (Seilfahrt und Bewetterung), in Betrieb 1909 bis 1981, Industriedenkmal - heute als Veranstaltungsort "stadtbauraum" betrieben vom Europäischen Haus der Stadtbaukultur
  • 10_12075
    Die ev. Auferstehungskirche in Gelsenkirchen-Neustadt, eingeweiht 1911, Saalkirche im historistischen Stil mit Jugendstilelementen, profanisiert 2011 und seither "Kulturkirche"
  • 10_12078
    Die Bleckkirche in Gelsenkirchen-Bismarck, ehemals älteste ev. Kirche der Stadt, erbaut um 1735, renoviert in den 1990er Jahren (Baudenkmal), profaniert, seit 1996 als "Kirche der Kulturen" Präsentationsort für Kunst und kulturelle Veranstaltungen, Bleckstraße 62
  • 10_12081
    Emscherkunstaustellung Gelsenkirchen 2012: "Monument for a Forgotten Future" (Olaf Nicolai, Douglas Gordon), originalgetreue Kopie einer Felsenformation im Nationalpark Joshua Tree bei Los Angeles, im Inneren versehen mit einer Klanginstallation der Band Mogwai (Symphonieklänge bei Annäherung an den Felsen) - Standort: "Wilde Insel" nördlich des Rhein-Herne-Kanals nähe Schleusen in Gelsenkirchen-Schalke-Nord
  • 10_12083
    Maschinenhalle der ehemaligen Zeche Zweckel in Gladbeck, illuminiert zur "Extraschicht - Nacht der Industriekultur" 2013 - Industriedenkmal seit 1988, erbaut 1908/1909 im Jugendstil, stillgelegt 1963, heute temporärer Veranstaltungsort (Frentroper Straße 74)
  • 10_12084
    Maschinenhalle der ehemaligen Zeche Zweckel in Gladbeck, illuminiert zur "Extraschicht - Nacht der Industriekultur" 2013 - Industriedenkmal seit 1988, erbaut 1908/1909 im Jugendstil, stillgelegt 1963, heute temporärer Veranstaltungsort (Frentroper Straße 74)
  • 10_12190
    Horizontobservatorium auf der rekultivierten Bergehalde Hoheward an der südlichen Stadtgrenze Herten/Recklinghausen, Teil eines entstehenden Astronomieparks. November 2008.
  • 10_12191
    Horizontobservatorium auf der rekultivierten Bergehalde Hoheward an der südlichen Stadtgrenze Herten/Recklinghausen, Teil eines entstehenden Astronomieparks.
  • 10_12192
    Horizontalsonnenuhr auf der rekultivierten Bergehalde Hoheward an der südlichen Stadtgrenze Herten/Recklinghausen, Teil eines entstehenden Astronomieparks.
  • 10_12193
    Sonnenuhr aus 24 Stahlsäulen auf der rekultivierten Halde Schwerin, Castrop-Rauxel. Installation des ortsansässigen Künstlers Jan Bormann auf der einstigen Bergehalde von Zeche Graf Schwerin (stillgelegt 1967). In den 1980/1990er Jahren zum Landschaftsbauwerk umgestaltet, mit 133 Metern die höchste Ergebung der Stadt.
  • 10_12194
    Betonskulptur auf der rekultivierten Bergehalde Rheinelbe in Gelsenkirchen, Endpunkt einer haldenaufwärts führenden Freitreppe ("Himmelstreppe") des Landschaftskünstlers Herman Prigann (1942-2008).
  • 10_12195
    Betonskulptur auf der rekultivierten Bergehalde Rheinelbe in Gelsenkirchen, Endpunkt einer haldenaufwärts führenden Freitreppe ("Himmelstreppe") des Landschaftskünstlers Herman Prigann (1942-2008).
  • 10_12196
    "ExtraSchicht" - Nacht der Industriekultur in Herten, 2014: Illuminiertes Gebäude der ehemaligen Zeche Ewald. Abbaubetrieb 1892-2001, seit 2002 Umnutzung des Geländes zum technischen Gewerbezentrum und Eventstandort.
  • 10_12209
    Hans Sachs-Haus in Gelsenkirchen. Erbaut 1924-1927 im Stil des Backstein-Expressionismus, Architekt Alfred Fischer, Essen. Saniert 2010-2013. Sitz der Stadtverwaltung, der Stadttouristik und eines Bürgerzentrums (Ebertstraße 11).
  • 10_12212
    Wasserburg Haus Lüttinghof, Gelsenkirchen-Hassel. Ursprungsbau 14. Jh. Burgkapelle und Wirtschaftsgebäude abgebrochen im 20. Jh. Errichtung eines Neubaus auf dem Vorburggelände 1991 als Sitz der Zentralen Restaurierungswerkstatt des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (aufgegeben 2003).
  • 10_12213
    Wasserburg Haus Lüttinghof, Gelsenkirchen-Hassel
  • 10_12214
    Hotelrestaurant Schloss Berge, Gelsenkirchen
  • 10_12215
    Schloss Wittringen, Gladbeck
  • 10_12216
    Nordsternpark, ehemals Gelände Zeche Nordstern, stillgelegt 1986
  • 10_13303
    Das "Anneliese Brost Musikforum" in Bochum, eröffnet 2016 - Konzerthaus der Bochumer Symphoniker und der Städtischen Musikschule. Ansicht des Neubaus mit angegliedertem Baukörper der ehemaligen St.-Marien-Kirche.
  • 10_13305
    Das Einkaufszentrum Ruhr-Park in Bochum-Harpen, eröffnet 1964 - nach Umbau ab 2011 und Erweiterung um eine "Südmall" wiedereröffnet 2015 mit einer Verkaufsfläche von 115.000 Quadratmetern.
  • 10_13306
    Das Einkaufszentrum Ruhr-Park in Bochum-Harpen, eröffnet 1964 - nach Umbau ab 2011 und Erweiterung um eine "Südmall" wiedereröffnet 2015 mit einer Verkaufsfläche von 115.000 Quadratmetern.
  • 10_13307
    Das Einkaufszentrum Ruhr-Park in Bochum-Harpen, eröffnet 1964 - nach Umbau ab 2011 und Erweiterung um eine "Südmall" wiedereröffnet 2015 mit einer Verkaufsfläche von 115.000 Quadratmetern.
  • 10_13308
    Das Einkaufszentrum Ruhr-Park in Bochum-Harpen, eröffnet 1964 - nach Umbau ab 2011 und Erweiterung um eine "Südmall" wiedereröffnet 2015 mit einer Verkaufsfläche von 115.000 Quadratmetern.
  • 10_13309
    Deutsches Fußballmuseum in Dortmund am Hauptbahnhof, eröffnet 2015 als offizielles nationales Fußballmuseum des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).
  • 10_13310
    Ehemalige Zeche Adolf von Hansemann in Dortmund-Mengede, 2008.
  • 10_13311
    Ehemalige Zeche Zollern, Dortmund-Bövinghausen, 2008.
  • 10_13312
    Neues Justizzentrum Gelsenkirchen, Bochumer Straße. April 2016.
  • 10_13313
    Landmarke "Exzenterhaus", Bochum, 2016: Bürogebäude von 89 Metern Höhe an der Universitätsstraße - errichtet durch Überbauung eines Luftschutzbunkers von 1942, fertiggestellt 2013, Architekt Gerhard Spangenberg.
  • 10_13314
    Kanalfest mit Schiffskorso auf dem Rhein-Herne-Kanal bei Gelsenkirchen Höhe Nordstern-Park, 2016.
  • 10_13316
    Bismarcker Rocktage auf der ehemaligen Zeche Bismarck in Gelsenkirchen, August 2016.
  • 11_1497
    "ExtraSchicht" im Bochumer Westpark nähe Jahrhunderthalle: Illumination zur jährlichen Nacht der Industriekultur in den ehemaligen Industriebauten des Ruhrgebiets
  • 11_1498
    "ExtraSchicht" im Bochumer Westpark nähe Jahrhunderthalle: Illumination zur jährlichen Nacht der Industriekultur in den ehemaligen Industriebauten des Ruhrgebiets
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...