St. Johannes Baptist Kirche


  • 04_2558
    Strahlenmadonna in der Kirche St. Johannes Bapt. (Anfang 18. Jahrhundert)
  • 04_2559
    Pokalförmiger Taufstein in der Kirche St. Johannes Bapt. (bezeichnet 1515)
  • 04_3536
    Katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist: Taufstein mit Arkadenfries und Taustabverzierung , Romanik, Ende 12. Jahrhundert
  • 04_3538
    Katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist: Taufstein mit Arkadenfries und Taustabverzierung, Romanik, Ende 12. Jahrhundert
  • 05_1683
    Fachwerkhäuser vor dem Westturm der ev. Pfarrkirche, ehem. Johannes Baptist
  • 05_3343
    Fachwerkhäuser mit Blick zur Kirche St. Johannes Baptist
  • 05_6990
    Ortszentrum Delbrück um 1961 - im Hintergrund: Turm der katholischen Pfarrkirche St. Johannes Baptist.
  • 05_6991
    Ortszentrum Delbrück um 1961 - im Hintergrund: Turm der katholischen Pfarrkirche St. Johannes Baptist.
  • 05_6992
    Ortszentrum Delbrück um 1961 - im Hintergrund: Turm der katholischen Pfarrkirche St. Johannes Baptist.
  • 05_6993
    Ortszentrum Delbrück um 1961 - im Hintergrund: Turm der katholischen Pfarrkirche St. Johannes Baptist.
  • 05_7425
    Ortsteil Wewer: Grünanlage mit Findling, im Hintergrund die St. Johannes Baptist-Kirche (Neubau von1884 mit romanischem Turm)
  • 05_9361
    Fährboot-Transfer auf der Weser bei Lüchtringen, im Hintergrund die St. Johannes Baptist-Kirche
  • 05_9386
    Dorfstraße in Godelheim mit Ackerbürgerhäusern und kath. Pfarrkirche St. Johannes Bapt., romanisch, 11. Jh.
  • 05_9561
    Stadtansicht mit Blick auf die St. Johannes Baptist-Kirche
  • 05_11492
    Delbrück - Streuobstwiese bei Delbrück, im Hintergrund die katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist.
  • 05_11493
    Delbrück um 1952 - im Hintergrund die katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist. Rechts das St. Josef Krankenhaus der Valepagen-Stiftung, das erste nur aus Backsteinen erbaute Haus Delbrück.
  • 05_11494
    Delbrück - im Hintergrund die katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist. Im Vordergrund die Graf-Sporck-Straße in Richtung Alter Markt; links Haus Köller, recht Haus Eblenkamp und dahinter Haus Westerhorstmann.
  • 05_11496
    Delbrück, "Kleine Straße", um 1952 - im Hintergrund die katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist.
  • 05_11517
    Delbrück, Ortszentrum um 1952. Kleine Straße mit Blick Richtung katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist;  Links Orning, heute Walter, recht Boten Haus, heute Schlüter.
  • 05_11518
    Delbrück, Ortszentrum um 1952 - Früher Feldstraße, dann Valepagestraße, heute Adolf-Kolping-Straße, wegen der Vielzahl seinerzeit ansässiger Schneider auch "Lumpenstraße" genannt, mit Blick von Süden auf den Kirchturm St. Johannes Baptist; links ab 1930 Durchgang zum Jugendheim, dann Versuch einer Klostergründung, dann Zweiständerhaus Bröckelmann.
  • 05_11519
    Delbrück, Ortszentrum um 1952 - Kirchstraße, Blick nach Westen auf die katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Blick aus Richtung Oststraße. Von links nach rechts: Leiwesmeier, Pult, Große Kathöfer, Otto Pache, Küsterhaus und Lewerken.
  • 05_11544
    Orgelempore im Turm der katholischen Pfarrkirche St. Johannes Baptist. Im Vordergrund die große Strahlenmadonna.
  • 05_11545
    Delbrück - Hochaltar in der katholischen Pfarrkirche St. Johannes Baptist, um 1952. Der Altar wurde 1785 im Kloster Böddeken errichtet und nach der Säkularisation 1803 nach Delbrück geholt, links die Statue des St. Liborius, rechts die Statue des St. Nikolaus.
  • 05_11546
    Delbrück - Taufstein in der katholischen Pfarrkirche St. Johannes Baptist, um 1952, bis 1970 im Durchgang zum Turm.
  • 08_574
    Attendorn-Altstadt mit Blick auf den Kirchturm von St. Johannes Baptist
  • 10_3258
    Remise in Gimbte mit Blick zur Kirche St. Johannes Baptist
  • 10_5616
    Provinzial-Landarmen- und Pflegehaus Geseke, gegr. 1841, mit Anstaltskirche St. Johannes Bapt. (bis 1834 Franzikanerkloster, ab 1990 Westf. Klinik für geriatrische Psychiatrie)
  • 10_6497
    Blick über die Ems bei Gimbte auf die Kirche St. Johannes Bapt.
  • 10_6498
    Blick über die Ems bei Gimbte auf die Kirche St. Johannes Bapt.
  • 10_9204
    Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist (von Süden), erbaut 1967/68 nach Plänen der Architektin Christa Kleffner-Dirxen, Münster
  • 10_9274
    Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Kirchenhalle Richtung Chor, neugotischer Kirchenbau von 1887/1956
  • 10_9275
    Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Kirchenhalle Richtung Orgel, neugotischer Kirchenbau von 1887/1956
  • 10_9276
    Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Partie der Kirchenhalle mit Maßwerkfenster, neugotischer Kirchenbau von 1887/1956
  • 10_9333
    Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist mit Kirchplatz
  • 10_9335
    Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Altarraum mit Hochaltar
  • 10_9336
    Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Blick durch den Kirchensaal zur Orgelempore
  • 10_9337
    Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Kirchensaal mit Blick zum Altar
  • 10_9338
    Taufstein in der kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist
  • 10_9340
    Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Blick durch die Kirchenhalle zum Hochaltar
  • 11_3411
    Ortszentrum Milte mit kath. Pfarrkirche St. Johannes der Täufer, klassizistische Hallenkirche von 1829 mit romanischem Westturm. Warendorf-Milte, 2014
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...