Stadtquartier, Wohnviertel


  • 17_2069
    Wiederaufbau in Hamm nach 1945: Geräumte Trümmergrundstücke an der Borbergstraße (vorn) und instandgesetztes Quartier an der Feidikstraße (links). Undatiert.
  • 17_2070
    Wiederaufbau in Hamm nach 1945: Instandgesetztes Quartier Borbergstraße Höhe Feidikstraße (links). Undatiert.
  • 17_2102
    Hamm-Norden, um 1949/50: Reiterabteilung im Begleitzug des Pfarrers Johannes Bley [in der Kutsche am Bildrand links] zu seiner Amtseinführung in der Herz-Jesu-Kirche [siehe fortfolgende Bilder].
  • 17_2103
    Hamm-Norden, um 1949/50: Fahrradkolonne als Vor- oder Nachhut des Begleitzugs von Pfarrer Johannes Bley auf der Kutschfahrt zu seiner Amtseinführung in der Herz-Jesu-Kirche [siehe fortfolgende Bilder].
  • 17_2104
    Hamm-Norden, um 1949/50: Fahrradkolonne als Vor- oder Nachhut des Begleitzugs von Pfarrer Johannes Bley auf der Kutschfahrt zu seiner Amtseinführung in der Herz-Jesu-Kirche [siehe fortfolgende Bilder].
  • 18_303
    Castrop-Rauxel, Ortsteil Schwerin: Bergarbeitersiedlung der 1967 stillgelegten Zeche Graf Schwerin. Ansicht im Juni 1973.
  • 18_304
    Castrop-Rauxel, Ortsteil Schwerin: Bergarbeitersiedlung der 1967 stillgelegten Zeche Graf Schwerin. Ansicht im Juni 1973.
  • 18_305
    Castrop-Rauxel, Ortsteil Schwerin: Bergarbeitersiedlung der 1967 stillgelegten Zeche Graf Schwerin. Ansicht im Juni 1973.
  • 18_306
    Castrop-Rauxel, Ortsteil Schwerin: Bergarbeitersiedlung der 1967 stillgelegten Zeche Graf Schwerin. Ansicht im Juni 1973.
  • 18_307
    Castrop-Rauxel, Ortsteil Schwerin: Bergarbeitersiedlung der 1967 stillgelegten Zeche Graf Schwerin. Ansicht im Juni 1973.
  • 18_308
    Castrop-Rauxel, Ortsteil Schwerin: Bergarbeitersiedlung der 1967 stillgelegten Zeche Graf Schwerin. Ansicht im Juni 1973.
  • 18_451
    Zechensiedlung Teutoburgia, Herne-Sodingen. März 1979 [später unter Denkmalschutz.].
  • 18_452
    Zechensiedlung Teutoburgia, Herne-Sodingen. März 1979 [später unter Denkmalschutz.].
  • 18_453
    Zechensiedlung Teutoburgia, Herne-Sodingen. März 1979 [später unter Denkmalschutz.].
  • 18_454
    Zechensiedlung Teutoburgia, Herne-Sodingen. März 1979 [später unter Denkmalschutz.].
  • 18_455
    Zechensiedlung Teutoburgia, Herne-Sodingen. März 1979 [später unter Denkmalschutz.].
  • 18_456
    Zechensiedlung Teutoburgia, Herne-Sodingen. März 1979 [später unter Denkmalschutz.].
  • 18_565
    Klöckner-Kraftwerk und Stahlhaus-Siedlung in Castrop-Rauxel-Habinhorst, März 1977. [Stahlhaus-Siedlung: Kleinreihenhäuser mit Fassaden aus Stahlplatten, erbaut um 1929 nach Plänen der Stahlhaus GmbH Duisburg - einer der ersten Werkssiedlungsmodelle in industrieller Fertigbauweise und Schnellmontage durch Ungelernte. Zweck: Bekämpfung der Wohnungsnot und Arbeitslosigkeit Ende der 1920er Jahre.]
  • 18_566
    Stahlhaus-Siedlung in Castrop-Rauxel-Habinhorst mit Blick auf das Klöckner-Kraftwerk an der Bundesstraße B235. Ansicht im März 1977. [Stahlhaus-Siedlung: Kleinreihenhäuser mit Fassaden aus Stahlplatten, erbaut um 1929 nach Plänen der Stahlhaus GmbH Duisburg - einer der ersten Werkssiedlungsmodelle in industrieller Fertigbauweise und Schnellmontage durch Ungelernte. Zweck: Bekämpfung der Wohnungsnot und Arbeitslosigkeit Ende der 1920er Jahre.]
  • 18_567
    Stahlhaus-Siedlung in Castrop-Rauxel-Habinhorst mit Blick auf das Klöckner-Kraftwerk an der Bundesstraße B235. Ansicht im Juli 1987. [Stahlhaus-Siedlung: Kleinreihenhäuser mit Fassaden aus Stahlplatten, erbaut um 1929 nach Plänen der Stahlhaus GmbH Duisburg - einer der ersten Werkssiedlungsmodelle in industrieller Fertigbauweise und Schnellmontage durch Ungelernte. Zweck: Bekämpfung der Wohnungsnot und Arbeitslosigkeit Ende der 1920er Jahre.]
  • 18_568
    Stahlhaus-Siedlung in Castrop-Rauxel-Habinhorst mit Blick auf das Klöckner-Kraftwerk an der Bundesstraße B235. Ansicht im Juli 1987. [Stahlhaus-Siedlung: Kleinreihenhäuser mit Fassaden aus Stahlplatten, erbaut um 1929 nach Plänen der Stahlhaus GmbH Duisburg - einer der ersten Werkssiedlungsmodelle in industrieller Fertigbauweise und Schnellmontage durch Ungelernte. Zweck: Bekämpfung der Wohnungsnot und Arbeitslosigkeit Ende der 1920er Jahre.]
  • 18_569
    Junger Radfahrer vor einem Gebäude der Stahlhaus-Siedlung in Castrop-Rauxel-Habinhorst, 1987. Im Hintergrund: Kühlturm des Klöckner-Kraftwerks an der Bundesstraße B235. [Stahlhaus-Siedlung: Kleinreihenhäuser mit Fassaden aus Stahlplatten, erbaut um 1929 nach Plänen der Stahlhaus GmbH Duisburg - einer der ersten Werkssiedlungsmodelle in industrieller Fertigbauweise und Schnellmontage durch Ungelernte. Zweck: Bekämpfung der Wohnungsnot und Arbeitslosigkeit Ende der 1920er Jahre.]
  • 18_706
    Castrop-Rauxel, Münsterstraße: Hochbunker aus dem Zweiten Weltkrieg (Kapazität 1000 Personen), aufgenommen kurz vor seiner Sprengung am 26. Mai 1975. Blick aus Richtung Denkmalstraße/Thomasstraße.
  • 18_707
    Castrop-Rauxel, Münsterstraße: Hochbunker aus dem Zweiten Weltkrieg (Kapazität 1000 Personen), aufgenommen kurz vor seiner Sprengung am 26. Mai 1975. Blick aus Richtung Denkmalstraße/Thomasstraße.
  • 18_708
    Castrop-Rauxel, Münsterstraße: Hochbunker aus dem Zweiten Weltkrieg (Kapazität 1000 Personen), aufgenommen kurz vor seiner Sprengung am 26. Mai 1975. Blick aus Richtung Denkmalstraße/Thomasstraße.
  • 18_709
    Castrop-Rauxel, Münsterstraße: Hochbunker aus dem Zweiten Weltkrieg (Kapazität 1000 Personen), aufgenommen kurz vor seiner Sprengung am 26. Mai 1975. Blick aus Richtung Denkmalstraße/Thomasstraße.
  • 18_710
    Castrop-Rauxel, Münsterstraße: Hochbunker aus dem Zweiten Weltkrieg (Kapazität 1000 Personen), aufgenommen kurz vor seiner Sprengung am 26. Mai 1975. Blick aus Richtung Denkmalstraße/Thomasstraße.
  • 18_711
    Castrop-Rauxel, Münsterstraße: Hochbunker aus dem Zweiten Weltkrieg (Kapazität 1000 Personen), aufgenommen kurz vor seiner Sprengung am 26. Mai 1975. Blick aus Richtung Denkmalstraße/Thomasstraße.
  • 18_712
    Castrop-Rauxel, Münsterstraße: Hochbunker aus dem Zweiten Weltkrieg (Kapazität 1000 Personen), aufgenommen kurz vor seiner Sprengung am 26. Mai 1975. Blick aus Richtung Denkmalstraße/Thomasstraße.
  • 18_1145
    Vogts Trinkhalle mit Werbeschildern der Dortmunder Brauereien Thier und Ritter. Standort Dortmund? Undatiert, 1990er Jahre?
  • 18_1146
    Vogts Trinkhalle mit Werbeschildern der Dortmunder Brauereien Thier und Ritter. Standort Dortmund? Undatiert, 1990er Jahre?
  • 18_1147
    Vogts Trinkhalle mit Werbeschildern der Dortmunder Brauereien Thier und Ritter. Standort Dortmund? Undatiert, 1990er Jahre?
  • 18_1175
    Trinkhalle mit Werbung für Dortmunder Biere und "Artic"-Eiscreme. Standort Dortmund? Undatiert, 1990er Jahre.
  • 18_2023
    Junger Radfahrer vor einem Gebäude der Stahlhaus-Siedlung in Castrop-Rauxel-Habinhorst, 1987. Im Hintergrund: Kühlturm des Klöckner-Kraftwerks an der Bundesstraße B235. [Stahlhaus-Siedlung: Kleinreihenhäuser mit Fassaden aus Stahlplatten, erbaut um 1929 nach Plänen der Stahlhaus GmbH Duisburg - einer der ersten Werkssiedlungsmodelle in industrieller Fertigbauweise und Schnellmontage durch Ungelernte. Zweck: Bekämpfung der Wohnungsnot und Arbeitslosigkeit Ende der 1920er Jahre.]
  • 18_2024
    Spielende Kinder in einer Werkssiedlung in Castrop-Rauxel-Habinhorst, März 1977. Im Hintergrund: Kühlturm des Klöckner-Kraftswerks.
  • 18_2025
    Spielende Kinder in einer Werkssiedlung in Castrop-Rauxel-Habinhorst, März 1977. Im Hintergrund: Kühlturm des Klöckner-Kraftswerks.
  • 18_2038
    Eisdiele auf Rädern: Verkaufswagen von "Eis Renzo" in einer Herner Siedlung, Juni 1978.
  • 18_2039
    Eisdiele auf Rädern: Verkaufswagen von "Eis Renzo" in einer Herner Siedlung, Juni 1978.
  • 18_2040
    Eisdiele auf Rädern: Verkaufswagen von "Eis Renzo" in einer Herner Siedlung, Juni 1978.
  • 18_2041
    Eisdiele auf Rädern: Verkaufswagen von "Eis Renzo" in einer Herner Siedlung, Juni 1978.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...