Slg. Joseph Schäfer: Das Vest Recklinghausen vor dem Zweiten Weltkrieg

Slg. Joseph Schäfer: Das Vest Recklinghausen vor dem Zweiten Weltkrieg
  • Motive

    Landschaften, Dörfer und Städtchen, Adelsbauten, Mühlen und Bauernhöfe im Vest Recklinghausen sowie zahlreiche Familienfotografien und Reisemotive aus anderen Landesteilen

  • Entstehungszeitraum

    1900 bis 1920er Jahre

  • Umfang

    rund 1.000 Bilder

  • Bedeutung

    Die Überlieferung des Recklinghäuser Gymnasialdirektors Joseph Schäfer (1867-1938) bietet eine wertvolle Bestandsaufnahme der Region zwischen Emscher und Lippe im ersten Drittel des 20. Jahrhundert, ist dabei aber keine Dokumentation der industriegeprägten Lebenswelt, sondern der landschaftlichen Schönheit. Außergewöhnlich ist ein kleiner Teilbestand, der den Arbeitseinsatz Recklinghäuser Frauen in den Kriegsjahren 1916-1918 zeigt.

    Textquellen zur Sammlung Joseph Schäfer

     Bildband "Verlorene Paradiese" im Westfalen-Medien Shop.


  • 08_17
    An der Lippe Höhe Vogelsang bei Datteln-Ahsen, November 1914 - Bildmitte: Maria Schäfer, Ehefrau des Recklinghäuser Schuldirektors und Heimatfotografen Dr. Joseph Schäfer - Vergleichsaufnahme von 2013 siehe Bild 11_3009
  • 08_30
    Die Emscher an der Grenze des Vestes Recklinghausen bei Ickern, um 1915?
  • 08_40
    Eintritt der Lippe ins Vest bei Waltrop, um 1915?
  • 08_67
    Gewässer an der Halterner Mühle (Mühlteich?)
  • 08_68
    Blick vom Annaberg ins Lippetal
  • 08_92
    Kinder des Ferdinandhospitals (Kinderheilstätte) an der tausendjährigen Eiche bei Nordkirchen
  • 08_105
    Vermuteter Ursprungsstandort von Haus Dahl im 11./12. Jh. an der Lippe bei Bork (späterer Bau am Gegenufer im 14./15. Jh.)
  • 08_115
    Felsblock auf dem Gipfel des Steinbergs in den Borkenbergen (Opfersteine?)
  • 08_184
    Birkenallee bei Tönnigs Mühle
  • 08_199
    In der Haard: Der Silberbach nahe der "Burg", einer frühgeschichtlichen Erdburg mit Ringwall, Nähe Forsthaus Nieland
  • 08_200
    Dr. Joseph Schäfer, Ausflüge: In der Haard - Gattin Maria Schäfer mit Tochter Maria und Sohn Hans-Joachim am Silberbach nahe der "Burg", einer frühgeschichtlichen Erdburg mit Ringwall, Oktober 1915
  • 08_201
    Dr. Joseph Schäfer, Ausflüge: In der Haard - Tochter Maria am Silberbach nahe der "Burg", einer frühgeschichtlichen Erdburg mit Ringwall, April 1915
  • 08_202
    Dr. Joseph Schäfer, Ausflüge: In der Haard - Tochter Maria, Sohn Hans-Joachim und Gattin Maria Schäfer nahe der "Burg", einer frühgeschichtlichen Erdburg mit Ringwall, Juni 1916
  • 08_203
    Dr. Joseph Schäfer, Ausflüge: In der Haard am Silberbach nahe der "Burg", einer frühgeschichtlichen Erdburg mit Ringwall, April 1915
  • 08_204
    In der Haard: Der Silberbach Höhe Schäferbrücke nahe der "Burg", einer frühgeschichtlichen Erdburg mit Ringwall
  • 08_205
    Birkenweg in der "Burg", einer frühgeschichtlichen Erdburg mit Ringwall in der südlichen Haard
  • 08_206
    Dr. Joseph Schäfer, Ausflüge: In der Haard - Tochter Maria und Sohn Hans-Joachim am Silberbach nahe der "Burg", einer frühgeschichtlichen Erdburg mit Ringwall, April 1915
  • 08_207
    Dr. Joseph Schäfer, Ausflüge: In der Haard - Gattin Maria Schäfer (Mitte) mit Damen am Silberbach Höhe Schäferbrücke, Juni 1914
  • 08_208
    Dr. Joseph Schäfer, Ausflüge: Tochter Maria Schäfer am Silberbach in der Haard, April 1915
  • 08_209
    Dr. Joseph Schäfer, Ausflüge: Am Silberbach in der Haard - Sohn Hans-Joachim mit Mehmed Zeki Alaeddin, bei Familie Schäfer wohnender Gastschüler der Oberrealschule Recklinghausen aus Konstantinopel (Türkei), Oktober 1917
  • 08_215
    Waldweg in der Haard nach Bossendorf (Gmde. Haltern am See)
  • 08_216
    Der "Heideweg" in der Haard
  • 08_217
    Dr. Joseph Schäfer, Ausflüge: In der Haard zwischen Stimberg und Gernequelle - Gattin Maria Schäfer (rechts) "mit Fräulein Bellersen", Oktober 1914
  • 08_218
    Dr. Joseph Schäfer, Ausflüge: In der Haard bei Flaesheim - Tochter "Maria am Waldesrand schnitzend", Frühjahr 1913
  • 08_219
    In der Haard, Abstieg vom Rennberg abseits des Telegraphenweges
  • 08_220
    Blick von der Haard auf Flaesheim
  • 08_222
    Wanderweg in der Haard, "in der Nähe des Bienenstandes"
  • 08_237
    Wanderweg in der Haard Nähe Forsthaus Nolde
  • 08_302
    Markierung der Landesgrenze Westfalen/Rheinland in der Kirchhellener Heide Nähe Forsthaus Grillo (Hohe Mark)
  • 08_794
    Die Haard bei Haltern-Flaesheim vom Finkenberg aus, undatiert, um 1920?
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...