Kreis Herford


Siegel der Äbtissin Gertrud II. (1231), der Altstadt Herford (1231) und der Neustadt Herford (1412)Heimatmuseum: Almosenspendender Bürger, Steinrelief aus der ehemaligen Pilgerherberge in der Lübberstraße 29, um 1340Heimatmuseum: Almosenspendender Pilger, Steinrelief aus der ehemaligen Pilgerherberge, um 1340Heimatmuseum: Bronzenes Gießgefäß (Aquamanile) aus dem Schatz von Wittekind (Replik)Fossilien aus dem Doberg: Skelett einer Seekuh (Kreisheimatmuseum im Striedieckschen Hof)Wappen des Kreises HerfordHerbergswirt mit langem Kapuzenmantel, Sandsteinrelief aus der ehemaligen Herforder Pilgerherberge an der heutigen Lübbestraße 31 (Exponat im Städtischen Museum Herford)Jakobspilger mit Stab, Sandsteinrelief aus der ehemaligen Herforder Pilgerherberge an der heutigen Lübbestraße 31 (Exponat im Städtischen Museum Herford)St. Laurentius-Kirche in Bünde: Die geschnitzte Motivgruppe oberhalb des bronzenen Taufdeckels, aus dem  Anfang des 17. Jahrhunderts. Getriebener Deckel einer Bronzetaufe mit hölzerner Motivgruppe der Taufe Christi, Anfang 17. Jahrhundert. Der Deckel hängt freischwebend über dem Taufbecken.St. Laurentius-Kirche in Bünde: Die geschnitzte Motivgruppe oberhalb des bronzenen Taufdeckels, aus dem Anfang des 17. Jahrhunderts. Getriebener Deckel einer Bronzetaufe mit hölzerner Motivgruppe der Taufe Christi, Anfang 17. Jahrhundert. Der Deckel hängt freischwebend über dem Taufbecken.Tor zum Garagenhof der ehemaligen britischen Offizierssiedlung Bünde/Engel- und Behringstraße, aufgegeben nach dem Rückzug der britischen Armee aus Westfalen. September 2015.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...