Kosmetisches Gewerbe


  • 06_1130
    Der Raesfelder Fotograf Ignaz Böckenhoff: Selbstporträt im Spiegel mit Friseur Brömmel
  • 10_10266
    Karl-Heinz Reckfort mit Ehefrau Marianne (links) in ihrer Adler-Drogerie an der Warendorfer Straße 61a, eröffnet 1937 von Vater Otto Reckfort (1907-1973)
  • 10_10273
    Adler-Drogerie Otto Reckfort, eröffnet 1937: Der junge Karl-Heinz Reckfort, Sohn des Inhabers, mit Personal, rechs: Martha Pieper (Warendorfer Straße 61a)
  • 10_10277
    Adler-Drogerie Otto Reckfort (seit 1937): Das Drogistinnen-Team Anfang der 1960er Jahre - hinten rechts: Marianne Reckfort, Ehefrau des Juniorchefs Karl-Heinz Reckfort (Warendorfer Straße 61a)
  • 10_10278
    Adler-Drogerie Otto Reckfort (seit 1937): Das Drogistinnen-Team Ende der 1960er Jahre - hinten links: Marianne Reckfort, Ehefrau des Juniorchefs Karl-Heinz Reckfort (Warendorfer Straße 61a)
  • 10_10280
    Ute Reckfort, Tochter von Marianne und Karl-Heinz Reckfort, Inhaber der Adler-Drogerie an der Warendorfer Straße 61a, später Drogistin und Geschäftsnachfolgerin des 1998 verstorbenen Vaters
  • 10_10282
    Karl-Heinz Reckfort mit Ehefrau Marianne anlässlich des 50-jährigen Geschäftsjubiläums der Adler-Drogerie Reckfort, eröffnet 1937 von seinem Vater Otto Reckfort an der Warendorfer Straße 61a
  • 10_10283
    Karl-Heinz Reckfort und Ehefrau Marianne mit Tochter Ute anlässlich des 50-jährigen Geschäftsjubiläums der Adler-Drogerie Reckfort, eröffnet 1937 von seinem Vater Otto Reckfort an der Warendorfer Straße 61a
  • 10_10285
    Drogistin Marianne Reckfort, Inhaberin der Adler-Drogerie an der Warendorfer Straße 61a, gegr. 1937 von  Schwiegervater Otto Reckfort - seit 1959 mit Ehemann und Geschäftsnachfolger Karl-Heinz Reckfort (+1998) in dem Traditionshaus tätig
  • 10_10290
    Adler-Drogerie Reckfort, die dritte Generation: Juniorchefin Ute Reckfort und Mutter Marianne Reckfort in ihrem traditionsreichen Fachgeschäft an der Warendorfer Straße 61a - gegr. 1937 von Großvater Otto Reckfort (+1973),  fortgeführt von Vater Karl-Heinz Reckfort (+1998)
  • 10_10291
    Adler-Drogerie Reckfort, die dritte Generation: Juniorchefin Ute Reckfort und Mutter Marianne Reckfort in ihrem traditionsreichen Fachgeschäft an der Warendorfer Straße 61a - gegr. 1937 von Großvater Otto Reckfort (+1973),  fortgeführt von Vater Karl-Heinz Reckfort (+1998)
  • 10_10292
    Drogistinnen der klassischen Schule: Ute und Marianne Reckfort stehen für hochwertige Schönheitspflege in der traditionsreichen Adler-Drogerie Reckfort an der Warendorfer Straße 61a, gegr. 1937, in den 1970er Jahren erweitert um Kosmetikbehandlungen und Fußpflege
  • 10_10293
    Drogistinnen der klassischen Schule: Ute und Marianne Reckfort stehen für hochwertige Schönheitspflege in der traditionsreichen Adler-Drogerie Reckfort an der Warendorfer Straße 61a, gegr. 1937, in den 1970er Jahren erweitert um Kosmetikbehandlungen und Fußpflege
  • 11_1272
    Friseursalon Börding: Inhaber Alfred Börding (links) und Mitarbeiter, Friseur Jürgen Hähnel, im Salonraum des Traditionshauses an der Warendorfer Straße 65, eröffnet 1908 als Herrensalon von Großvater Bernhard Börding
  • 11_1273
    Friseursalon Börding: Inhaber Alfred Börding (rechts) und Mitarbeiter, Friseur Jürgen Hähnel, im Salonraum des Traditionshauses an der Warendorfer Straße 65, eröffnet 1908 als Herrensalon von Großvater Bernhard Börding
  • 11_1278
    Friseursalon Börding 1965: Inhaber Erich Börding mit Gattin Leopoldine und Lehrling, Sohn Alfred, in seinem Geschäftslokal an der Warendorfer Straße 65, eröffnet 1908 als Herrensalon von Vater Bernhard Börding
  • 11_1279
    Friseursalon Börding 1937 - der Gründer: Friseurmeister Bernhard Börding in seinem 1908 eröffneten Herrensalon an der Warendorfer Straße 65
  • 11_1284
    Friseursalon Bernhard Börding um 1952: Kunden im Herrensalon, eröffnet 1908 an der Warendorfer Straße 65 - links: Inhabersohn Erich Börding
  • 11_1290
    Friseursalon Erich Börding, 1960er Jahre: Friseurteam mit Inhabergattin Leopoldine Börding (Mitte) und Lehrlingen, Geschäftslokal Warendorfer Straße 65, eröffnet als Herrensalon 1908 von Schwiegervater Bernhard Börding
  • 11_1291
    Friseursalon Börding 1965: Friseurmeister Erich Börding, seit 1958 Inhaber des Damen- und Herrensalons an der Warendorfer Straße 65, eröffnet als Herrensalon 1908 von seinem Vater Bernhard Börding
  • 11_1297
    Friseursalon Erich Börding, 1960er Jahre: Friseurmeister bei der Herrichtung einer modischen Damenfrisur im Damen- und Herrensalon an der Warendorfer Straße 65, eröffnet 1908 von Bernhard Börding
  • 11_1298
    Friseursalon Erich Börding, 1960er Jahre: Friseurlehrling beim Föhnen - "Kunde": Inhabersohn Alfred Börding  - Damen- und Herrensalon an der Warendorfer Straße 65, eröffnet 1908 von Bernhard Börding
  • 11_1299
    Friseursalon Erich Börding 1965: Hans Drees, erster Lehrling des Inhabers Erich Börding, als "Demonstrateur" für die Rasiererwerbung der Firma "Tondeo"
  • 11_1300
    Friseursalon Erich Börding, 1960er Jahre: Lehrlinge bei der Begutachtung der Schaufensterdekoration im Friseurgeschäft an der Warendorfer Straße 65, gegründet 1908 als Herrensalon von Bernhard Börding
  • 11_1301
    Friseursalon Erich Börding, Anfang 1970er Jahre: Lehrlinge vor dem sommerlich dekorierten Schaufenster des Friseurgeschäftes an der Warendorfer Straße 65, gegründet 1908 als Herrensalon von Bernhard Börding
  • 17_1274
    Frisuren-Mannequin im Friseursalon Yvonne, Hamm, Bahnhofstraße 1c - Inhaber Herbert Weisbender. Um 1970.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...