Maler, Malerin


  • 02_2
    Louis Jacques Mandé Daguerre, französischer Maler und Erfinder des ersten vermarktbaren fotografischen Verfahrens, der Daguerreotypie, geb. 18. November 1787 in Cormeilles-en-Parisis, gest. 10. Juli 1851 in Petit-Bry-sur-Marne
  • 03_4201
    Maler August Siepmann, Bruder des Fotografen Rudolf Siepmann, an der Ruhr Höhe Herdecker Mühlenschlacht, ab 1930 Standort des Laufwasserkraftwerkes "Stiftsmühle".  Undatiert, um 1910?
  • 10_8136
    Malerin Dore Miething porträtiert den Botanischen Garten am Schloss Münster
  • 10_11142
    Die mittelalterliche Brunsteinkapelle in Soest, Schonekindstraße - seit 1998 Atelier des Malers und Bildhauers Fritz Risken sowie Veranstaltungsort und offene Begegnungsstätte des Künstlers
  • 10_11143
    Der Maler und Bildhauer Fritz Risken in seinem Atelier in der mittelalterlichen Brunsteinkapelle in Soest, Schonekindstraße
  • 10_11144
    Der Maler und Bildhauer Fritz Risken in seinem Atelier in der mittelalterlichen Brunsteinkapelle in Soest, Schonekindstraße
  • 10_13493
    Welver-Borgeln: der Künstler Johannes Kimmel-Groß erwarb Mitte der 80er Jahre das Bahnhofsgebäude von 1914 in Borgeln; das ehem. Bahnhofsgebäude wurde zum Wohnhaus umgebaut und in der ehem. Güterhalle befindet sich das Atelier
  • 10_13494
    Welver-Borgeln: der Künstler Johannes Kimmel-Groß erwarb Mitte der 80er Jahre das Bahnhofsgebäude von 1914 in Borgeln; das ehem. Bahnhofsgebäude wurde zum Wohnhaus umgebaut und in der ehem. Güterhalle befindet sich das Atelier
  • 10_13495
    Welver-Borgeln: der Künstler Johannes Kimmel-Groß erwarb Mitte der 80er Jahre das Bahnhofsgebäude von 1914 in Borgeln; das ehem. Bahnhofsgebäude wurde zum Wohnhaus umgebaut und in der ehem. Güterhalle befindet sich das Atelier
  • 11_2339
    Rolf John (*1940 Gelsenkirchen), Maler und Grafiker, 1965-1972 Studium an der Werkkunstschule Dortmund und Hochschule für Bildende Künste Berlin - seit 1974 Mitglied der Künstlersiedlung Halfmannshof, gegründet 1931 auf dem ehemaligen Bauerngut Halfmannshof in Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2340
    Rolf John (*1940 Gelsenkirchen), Maler und Grafiker, 1965-1972 Studium an der Werkkunstschule Dortmund und Hochschule für Bildende Künste Berlin - seit 1974 Mitglied der Künstlersiedlung Halfmannshof, gegründet 1931 auf dem ehemaligen Bauerngut Halfmannshof in Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2341
    Rolf John (*1940 Gelsenkirchen), Maler und Grafiker, 1965-1972 Studium an der Werkkunstschule Dortmund und Hochschule für Bildende Künste Berlin - seit 1974 Mitglied der Künstlersiedlung Halfmannshof, gegründet 1931 auf dem ehemaligen Bauerngut Halfmannshof in Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2342
    Rolf John (*1940 Gelsenkirchen), Maler und Grafiker, 1965-1972 Studium an der Werkkunstschule Dortmund und Hochschule für Bildende Künste Berlin - seit 1974 Mitglied der Künstlersiedlung Halfmannshof, gegründet 1931 auf dem ehemaligen Bauerngut Halfmannshof in Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 11_2343
    Rolf John (*1940 Gelsenkirchen), Maler und Grafiker, 1965-1972 Studium an der Werkkunstschule Dortmund und Hochschule für Bildende Künste Berlin - seit 1974 Mitglied der Künstlersiedlung Halfmannshof, gegründet 1931 auf dem ehemaligen Bauerngut Halfmannshof in Gelsenkirchen-Ückendorf, Halfmannsweg 50
  • 17_2210
    Der Maler Eberhard Viegener (*1890 Soest +1967 Ense-Bilme) - Bruder des Bildhauers Fritz Viegener (1888-1976) und des Fotografen Josef Viegener (1899-1992), verheiratet mit Cecilia Brie (ab 1920) und ab 1954 mit Annemarie Mehlhemmer (1916–2003, Malerin). Aufnahme undatiert.
  • 17_2214
    Der Maler Eberhard Viegener (*1890 Soest +1967 Ense-Bilme) - Bruder des Bildhauers Fritz Viegener (1888-1976) und des Fotografen Josef Viegener (1899-1992), verheiratet mit Cecilia Brie (ab 1920) und ab 1954 mit Annemarie Mehlhemmer (1916–2003, Malerin). Aufnahme undatiert.
  • 17_2215
    Der Maler Eberhard Viegener (*1890 Soest +1967 Ense-Bilme) - Bruder des Bildhauers Fritz Viegener (1888-1976) und des Fotografen Josef Viegener (1899-1992), verheiratet mit Cecilia Brie (ab 1920) und ab 1954 mit Annemarie Mehlhemmer (1916–2003, Malerin). Aufnahme undatiert.
  • 17_2216
    Der Maler Eberhard Viegener (*1890 Soest +1967 Ense-Bilme) - Bruder des Bildhauers Fritz Viegener (1888-1976) und des Fotografen Josef Viegener (1899-1992), verheiratet mit Cecilia Brie (ab 1920) und ab 1954 mit Annemarie Mehlhemmer (1916–2003, Malerin). Aufnahme undatiert.
  • 17_2217
    Der Maler Eberhard Viegener (1890-1967) mit seiner zweiten Ehefrau Annemarie Mehlhemmer (1916–2003, Malerin) und Sohn Florian. Undatiert, um 1959.
  • 17_2218
    Der Maler Eberhard Viegener (1890-1967) im Jahr 1960 - hier mit seinem Porträt des Soester Stadtdirektors Franz Becker von 1956 (später städtischer Kunstbesitz Soest) im Atelier seines Wohnhauses in Ense-Bilme bei Soest.
  • 17_2219
    Der Maler Eberhard Viegener (1890-1967) im Jahr 1960 - der Siebzigjährige mit seiner zweiten Ehefrau Annemarie Mehlhemmer (1916–2003, Malerin) und Sohn Florian im Atelier seines Wohnhauses in Ense-Bilme bei Soest.
  • 17_2220
    Familie des Malers Eberhard Viegener, 1960: Seine zweite Ehefrau Annemarie Mehlhemmer (1916–2003, Malerin) und Sohn Florian im Atelier in Ense-Bilme bei Soest.
  • 18_1552
    Ikonenmaler der russisch-orthodoxen Gemeinde Datteln-Horneburg, März 1977.
  • 18_1553
    Ikonenmaler der russisch-orthodoxen Gemeinde Datteln-Horneburg, März 1977.
  • 18_1554
    Ikonenmaler der russisch-orthodoxen Gemeinde Datteln-Horneburg, März 1977.
  • 18_1555
    Ikonenmaler der russisch-orthodoxen Gemeinde Datteln-Horneburg, März 1977.
  • 18_2716
    Bildhauer Hans-Wolfgang Lingemann ("HAWOLI", *1935 Bleckede), Künstlersiedlung Halfmannshof (Mitglied 1965-1973). Gelsenkirchen, Juni 1968.
  • 18_2717
    Bildhauer Hans-Wolfgang Lingemann ("HAWOLI", *1935 Bleckede), Künstlersiedlung Halfmannshof (Mitglied 1965-1973). Gelsenkirchen, Juni 1968.
  • 18_2718
    Bildhauer Hans-Wolfgang Lingemann ("HAWOLI", *1935 Bleckede), Künstlersiedlung Halfmannshof (Mitglied 1965-1973). Gelsenkirchen, Juni 1968.
  • 18_2719
    Bildhauer Hans-Wolfgang Lingemann ("HAWOLI", *1935 Bleckede), Künstlersiedlung Halfmannshof (Mitglied 1965-1973). Gelsenkirchen, Juni 1968.
  • 18_2720
    Maler und Karikaturist in der Künstlersiedlung Halfmannshof, Gelsenkirchen. November 1984. Name nicht überliefert.
  • 18_2729
    Tisa von der Schulenburg, März 1976 - die Bildhauerin und Ordensfrau der Ursulinen mit einer Auswahl ihrer Zeichnungen aus dem Bergarbeitermilieu, fotografiert in ihrer Werkstatt im Ursulinen-Kloster Dorsten. [*1903 +2001, geboren als Elisabeth Karoline Mary Margarete Veronika Gräfin von der Schulenburg in Tressow, Mecklenburg-Vorpommern, Kunststudium in den 1920er Jahren, 1950 Eintritt in den Ursulinen-Orden (Schwester Paula), ab 1972 Ehrenbürgerin der Stadt Dorsten, 1994 Bundesverdienstkreuz am Bande für ihr soziales Engagement.]
  • 18_2730
    Tisa von der Schulenburg, März 1976 - die Bildhauerin und Ordensfrau der Ursulinen mit einer Auswahl ihrer Zeichnungen aus dem Bergarbeitermilieu, fotografiert in ihrer Werkstatt im Ursulinen-Kloster Dorsten. [*1903 +2001, geboren als Elisabeth Karoline Mary Margarete Veronika Gräfin von der Schulenburg in Tressow, Mecklenburg-Vorpommern, Kunststudium in den 1920er Jahren, 1950 Eintritt in den Ursulinen-Orden (Schwester Paula), ab 1972 Ehrenbürgerin der Stadt Dorsten, 1994 Bundesverdienstkreuz am Bande für ihr soziales Engagement.]
  • 18_2731
    Tisa von der Schulenburg, März 1976 - die Bildhauerin und Ordensfrau der Ursulinen mit einer Auswahl ihrer Zeichnungen aus dem Bergarbeitermilieu, fotografiert in ihrer Werkstatt im Ursulinen-Kloster Dorsten. [*1903 +2001, geboren als Elisabeth Karoline Mary Margarete Veronika Gräfin von der Schulenburg in Tressow, Mecklenburg-Vorpommern, Kunststudium in den 1920er Jahren, 1950 Eintritt in den Ursulinen-Orden (Schwester Paula), ab 1972 Ehrenbürgerin der Stadt Dorsten, 1994 Bundesverdienstkreuz am Bande für ihr soziales Engagement.]
  • 18_2775
    Hobbymalerin Inge Neges-Schrein, Castrop-Rauxel [vermutet], August 1992.
  • 18_2776
    Hobbymalerin Inge Neges-Schrein, Castrop-Rauxel [vermutet], August 1992.
  • 18_2777
    Hobbymalerin Inge Neges-Schrein, Castrop-Rauxel [vermutet], August 1992.
  • 18_2814
    Paul Reding (*1939 Castrop-Rauxel), Maler und Bildhauer, auf einer seiner Ausstellungen in der Rathaus-Galerie Castrop-Rauxel, September 1982. [Absolvent der Staatlichen Fachschule für Glasveredelung, Rheinbach, und der Königlichen Akademie Den Haag, Stipendiat des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Geschwister: Schriftsteller Josef Reding und Malerin Elisabeth Stark-Reding.]
  • 18_2815
    Paul Reding (*1939 Castrop-Rauxel), Maler und Bildhauer, auf einer seiner Ausstellungen in der Rathaus-Galerie Castrop-Rauxel, September 1982. [Absolvent der Staatlichen Fachschule für Glasveredelung, Rheinbach, und der Königlichen Akademie Den Haag, Stipendiat des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Geschwister: Schriftsteller Josef Reding und Malerin Elisabeth Stark-Reding.]
  • 18_2816
    Paul Reding (*1939 Castrop-Rauxel), Maler und Bildhauer, auf einer seiner Ausstellungen in der Rathaus-Galerie Castrop-Rauxel, September 1982. [Absolvent der Staatlichen Fachschule für Glasveredelung, Rheinbach, und der Königlichen Akademie Den Haag, Stipendiat des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Geschwister: Schriftsteller Josef Reding und Malerin Elisabeth Stark-Reding.]
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...