Werkssiedlung


  • 01_1428
    Werkssiedlung der Zigarrenfabrik in Nettelstedt
  • 01_5261
    Wohnhaus in der Essener Gartenstadtsiedlung "Margarethenhöhe", gestiftet 1906 von Margarethe Krupp, errichtet ab 1906 bis 1938, Architekt Georg Metzendorf
  • 03_3544
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, Wohnungsfürsorge: Erste Werkswohnungssiedlung von 1887 in der August- und Sophienstraße - jede Wohnung mit eigenem Eingang und Hintergarten
  • 03_3545
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, Wohnungsfürsorge: Wohnhaus mit 4 abgeschlossenen Werkswohnungen in der Bevergerner Straße 34/40
  • 03_3546
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, Wohnungsfürsorge: Werkssiedlungen in der Heidhövel-, Rudolf- und Gellendorfer Straße
  • 03_3547
    Spinnweberei F. A. Kümpers KG, gegr. 1886, Wohnungsfürsorge: Werkssiedlung in der Elterstraße 77/103
  • 05_809
    Wald am Rande der Oetker-Siedlung
  • 05_810
    Wohnhäuser in der Oetker-Siedlung
  • 05_1448
    Wald am Rande der Oetker-Siedlung
  • 05_1449
    Wohnhäuser in der Oetker-Siedlung
  • 10_331
    Siedlungsbau um 1915: Werkssiedlung der Hüttenwerke Phoenix AG, Steinkühlerweg/Am Sommerberg
  • 10_404
    Wohngebäude in der Werkssiedlung Stahlhausen, 1864 gegründet durch den Bochumer Verein (Baarestraße)
  • 10_2136
    Werkssiedlung der Mannnesmann - DEMAG an der Blankstraße
  • 10_9582
    Werkssiedlung der Textilfabrik Kümpers, Heidhoevelstraße 3-17 und  4-22, errichtet 1909 bis 1913
  • 10_9584
    Werkstor der Textilfabrik Kümpers mit Blick in die Werkssiedlung Heidhoevelstraße
  • 10_9585
    Werkssiedlung der Textilfabrik Kümpers, Heidhoevelstraße 3-17 und  4-22, errichtet 1909 bis 1913
  • 11_1637
    Arbeitersiedlung Rentfort in Gladbeck, Kirchhellener Straße, erbaut um 1900, Architekt: Karl Grupe - seit 1989 unter Denkmalschutz
  • 11_1638
    Arbeitersiedlung Rentfort in Gladbeck, Kirchhellener Straße, erbaut um 1900, Architekt: Karl Grupe - seit 1989 unter Denkmalschutz
  • 11_1639
    Hauseingang in der denkmalgeschützten Arbeitersiedlung Rentfort in Gladbeck, Lohstraße
  • 11_1640
    Bergbaubeamtensiedlung Bernskamp, Gladbeck: Gebäude der ehemaligen Königlich-Preußischen Berginspektion, erbaut 1905, seit 1992 unter Denkmalschutz - heute Sitz der städtischen Musikschule
  • 11_1641
    Wohnhaus in der Bergbaubeamtensiedlung Bernskamp, Gladbeck, erbaut um 1905 - seit 1992 unter Denkmalschutz
  • 11_1642
    Bergbaubeamtensiedlung Bernskamp, Gladbeck, erbaut um 1905 - seit 1992 unter Denkmalschutz
  • 11_1647
    Zechensiedlung Gladbeck-Zweckel, Berckenstock/Mozartstraße (gleicher Standort um 1918: siehe Bild Nr. 08_374)
  • 11_1820
    Siedlung Erdbrüggenstraße, Gelsenkirchen-Bismarck, erbaut ab 1898 in Nachbarschaft der ehemaligen Schachtanlagen 3/4/9 Zeche Consolidation, stillgelegt 1993
  • 17_706
    Werkswohnungsbau in Hamm: Mehrfamilienwohnhaus, erbaut im Auftrag der Westfälischen Union (Metall verarbeitende Industrie) von der Wohnungsbaugesellschaft Westfälische Wohnstätten Dortmund. Standort unbezeichnet, undatiert.
  • 17_707
    Werkswohnungsbau in Hamm: Mehrfamilienhaussiedlung "mit 81 Volkswohnungen", erbaut im Auftrag der Westfälischen Union (Metall verarbeitende Industrie) von der Wohnungsbaugesellschaft Westfälische Wohnstätten Dortmund. Standort unbezeichnet, undatiert.
  • 17_708
    Werkswohnungsbau in Hamm: Mehrfamilienhaussiedlung, erbaut im Auftrag der Westfälischen Union (Metall verarbeitende Industrie) von der Wohnungsbaugesellschaft Westfälische Wohnstätten Dortmund. Standort unbezeichnet, undatiert.
  • 17_1751
    Zechenkolonie Hamm-Werries 1913 (im Hintergrund) - Blick vom Schachtturm von Zeche Maximilian. Reproduktion vom Papierabzug.
  • 17_1752
    Zechenkolonie Maximilian, Hamm-Werries, 1913. Reproduktion vom Papierabzug.
  • 17_1753
    Zechenkolonie Maximilian, Hamm-Werries. Postkarte, um 1920.
  • 17_1754
    Zechenkolonie Radbod, Hamm. Postkarte, um 1910.
  • 18_565
    Klöckner-Kraftwerk und Stahlhaus-Siedlung in Castrop-Rauxel-Habinhorst, März 1977. [Stahlhaus-Siedlung: Kleinreihenhäuser mit Fassaden aus Stahlplatten, erbaut um 1929 nach Plänen der Stahlhaus GmbH Duisburg - einer der ersten Werkssiedlungsmodelle in industrieller Fertigbauweise und Schnellmontage durch Ungelernte. Zweck: Bekämpfung der Wohnungsnot und Arbeitslosigkeit Ende der 1920er Jahre.]
  • 18_566
    Stahlhaus-Siedlung in Castrop-Rauxel-Habinhorst mit Blick auf das Klöckner-Kraftwerk an der Bundesstraße B235. Ansicht im März 1977. [Stahlhaus-Siedlung: Kleinreihenhäuser mit Fassaden aus Stahlplatten, erbaut um 1929 nach Plänen der Stahlhaus GmbH Duisburg - einer der ersten Werkssiedlungsmodelle in industrieller Fertigbauweise und Schnellmontage durch Ungelernte. Zweck: Bekämpfung der Wohnungsnot und Arbeitslosigkeit Ende der 1920er Jahre.]
  • 18_567
    Stahlhaus-Siedlung in Castrop-Rauxel-Habinhorst mit Blick auf das Klöckner-Kraftwerk an der Bundesstraße B235. Ansicht im Juli 1987. [Stahlhaus-Siedlung: Kleinreihenhäuser mit Fassaden aus Stahlplatten, erbaut um 1929 nach Plänen der Stahlhaus GmbH Duisburg - einer der ersten Werkssiedlungsmodelle in industrieller Fertigbauweise und Schnellmontage durch Ungelernte. Zweck: Bekämpfung der Wohnungsnot und Arbeitslosigkeit Ende der 1920er Jahre.]
  • 18_568
    Stahlhaus-Siedlung in Castrop-Rauxel-Habinhorst mit Blick auf das Klöckner-Kraftwerk an der Bundesstraße B235. Ansicht im Juli 1987. [Stahlhaus-Siedlung: Kleinreihenhäuser mit Fassaden aus Stahlplatten, erbaut um 1929 nach Plänen der Stahlhaus GmbH Duisburg - einer der ersten Werkssiedlungsmodelle in industrieller Fertigbauweise und Schnellmontage durch Ungelernte. Zweck: Bekämpfung der Wohnungsnot und Arbeitslosigkeit Ende der 1920er Jahre.]
  • 18_569
    Junger Radfahrer vor einem Gebäude der Stahlhaus-Siedlung in Castrop-Rauxel-Habinhorst, 1987. Im Hintergrund: Kühlturm des Klöckner-Kraftwerks an der Bundesstraße B235. [Stahlhaus-Siedlung: Kleinreihenhäuser mit Fassaden aus Stahlplatten, erbaut um 1929 nach Plänen der Stahlhaus GmbH Duisburg - einer der ersten Werkssiedlungsmodelle in industrieller Fertigbauweise und Schnellmontage durch Ungelernte. Zweck: Bekämpfung der Wohnungsnot und Arbeitslosigkeit Ende der 1920er Jahre.]
  • 18_2023
    Junger Radfahrer vor einem Gebäude der Stahlhaus-Siedlung in Castrop-Rauxel-Habinhorst, 1987. Im Hintergrund: Kühlturm des Klöckner-Kraftwerks an der Bundesstraße B235. [Stahlhaus-Siedlung: Kleinreihenhäuser mit Fassaden aus Stahlplatten, erbaut um 1929 nach Plänen der Stahlhaus GmbH Duisburg - einer der ersten Werkssiedlungsmodelle in industrieller Fertigbauweise und Schnellmontage durch Ungelernte. Zweck: Bekämpfung der Wohnungsnot und Arbeitslosigkeit Ende der 1920er Jahre.]
  • 18_2024
    Spielende Kinder in einer Werkssiedlung in Castrop-Rauxel-Habinhorst, März 1977. Im Hintergrund: Kühlturm des Klöckner-Kraftswerks.
  • 18_2025
    Spielende Kinder in einer Werkssiedlung in Castrop-Rauxel-Habinhorst, März 1977. Im Hintergrund: Kühlturm des Klöckner-Kraftswerks.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...