SA Sturmabteilung der NSDAP


  • 01_4370
    Abriegelung des Münchener Gewerkschaftshauses durch die SA (Sturmabteilung) der Nationalsozialistischen deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) im Frühjahr 1933
  • 01_4396
    Parade der Sturmabteilung (SA) auf dem Reichsparteitag der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) in Nürnberg 1933 (30. August - 3. September)
  • 01_5101
    Nationalsozialismus: Mitglieder der Sturmabteilung (SA) bei einer Ehrenwache am Grab eines getöteten Nationalsozialisten, 1931
  • 01_5107
    Nationalsozialismus: Verhaftungen von SA-Mitgliedern durch die Polizei, ca. 1930
  • 03_239
    Prinzipalmarkt: Aufmarsch der SA 1933
  • 06_622
    Dauerlauf: Raesfelder Männer trainieren für das Wehrabzeichen der SA - Sturmabteilung der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei NSDAP
  • 06_623
    Übungen der Raesfelder SA für das "Wehrabzeichen", Hubert Schwane, genannt Dücker
  • 06_624
    Übung der Raesfelder SA für das "Wehrabzeichen", Führungsmitglieder der Dorstener SA
  • 06_641
    SA-Mann Hans Becker
  • 06_659
    Raesfelder SA-Scharführer Ernst Gudel
  • 06_661
    SA-Führer aus Dorsten vor den Raesfelder SA-Männern
  • 06_662
    Dauerlauf: Raesfelder Männer trainieren für das Wehrabzeichen der SA - Sturmabteilung der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei NSDAP
  • 06_663
    Dauerlauf: Raesfelder Männer trainieren für das Wehrabzeichen der SA - Sturmabteilung der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei NSDAP
  • 06_731
    Gedenkstunde am Grab des Freicorpskämpfers Albert Obert, gefallen im März 1920 in Raesfeld
  • 06_732
    Gedenkstunde am Grab des Freicorpskämpfers Albert Obert, gefallen im März 1920 in Raesfeld
  • 06_963
    Raesfelder SA-Mann
  • 06_1030
    SA-Appell
  • 06_1047
    Übung der SA-Ortsgruppe
  • 06_1174
    SA-Reitersturm Borken, Ritt durch die Aa bei Pröbsting
  • 06_1178
    Dorstener SA-Männer in Raesfeld
  • 11_4249
    Barackenlager Lette, Bruchstraße 215, undatiert. Geländeansicht mit 9 Baracken, errichtet 1933 als Sportschule der SA (Sturmabteilung der NSDAP), ab 1935 Truppenführerschule Nr. 8 des Reichsarbeitsdienstes (RAD), nach Kriegsende 1945 Durchgangslager und ab 1946-1960 Altenheim für Ostvertriebene ("Heidehof"). Nachnutzung als Zentrallager und Zentralwerkstatt des Luftschutzhilfsdienstes und Katastrophenschutzes des Landes NRW bis 1998, danach Leerstand. Ab 1993 unter Denkmalschutz, seit 2003 Privatbesitz.
  • 11_4250
    Barackenlager Lette, Bruchstraße 215, undatiert. Geländeansicht mit 7 von ursprünglich 9 Baracken, errichtet 1933 als Sportschule der SA (Sturmabteilung der NSDAP), ab 1935 Truppenführerschule Nr. 8 des Reichsarbeitsdienstes (RAD), nach Kriegsende 1945 Durchgangslager und ab 1946-1960 Altenheim für Ostvertriebene ("Heidehof"). Nachnutzung als Zentrallager und Zentralwerkstatt des Luftschutzhilfsdienstes und Katastrophenschutzes des Landes NRW bis 1998, danach Leerstand. Ab 1993 unter Denkmalschutz, seit 2003 Privatbesitz.
  • 12_187
    Anton Brunert in SA-Uniform, 1935
  • 17_1853
    Hamm zur NS-Zeit: Abschreiten einer Abordnung von Kriegervereinen und der SA (Sturmabteilung der NSDAP) auf dem großen Exerzierplatz, Ostenallee - vorn links: Oberbürgermeister Erich Deter (im Amt 1933-1945), NSDAP-Mitglied. Anlass unbezeichnet. Undatiert, um 1935.
  • 17_1903
    August Fischbach, Hamm, Albertstraße 29 - Diplom-Ingenieur im Drahtwerk Westfälische Union, Standartenführer der Sturmabteilung (SA) der NSDAP. Atelier Viegener, Hamm. Undatiert, um 1938 [1938 nicht mehr in Hammer Adressbuch verzeichnet].
  • 17_1904
    August Fischbach, Hamm, Albertstraße 29 - Diplom-Ingenieur im Drahtwerk Westfälische Union, Standartenführer der Sturmabteilung (SA) der NSDAP. Atelier Viegener, Hamm. Undatiert, um 1938 [1938 nicht mehr in Hammer Adressbuch verzeichnet].
  • 17_1922
    Fritz Multermann, Hamm, Vorsterhauser Weg 12a - Chef der Geheimen Staatspolizei (Gestapo) in Hamm 1933-1939, hier in der Uniform der Sturmabteilung (SA) der NSDAP. Atelier Viegener, Hamm, August 1933.
  • 17_1923
    Fritz Multermann, Hamm, Vorsterhauser Weg 12a - Chef der Geheimen Staatspolizei (Gestapo) in Hamm 1933-1939, hier in der Uniform der Sturmabteilung (SA) der NSDAP. Atelier Viegener, Hamm, August 1933.
  • 17_1926
    Porträt Pilshenke - Mitglied der Sturmabteilung (SA) der NSDAP. Atelier Viegener, Hamm, undatiert.
  • 17_1949
    Mitglied der Sturmabteilung (SA) der NSDAP. Atelier Viegener, Hamm - ohne Angaben, undatiert.
  • 17_1952
    Mitglied der Sturmabteilung (SA) der NSDAP. Atelier Viegener, Hamm - ohne Angaben, undatiert.
  • 17_1960
    Truppführer der Sturmabteilung (SA) der NSDAP. Atelier Viegener, Hamm - ohne Angaben, undatiert.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...