Fotoprojekt Dörfer mit Zukunft

Fotoprojekt Dörfer mit Zukunft
  • Motive

    Porträtierte Dörfer: Alstätte im westlichen Münsterland/deutsch-niederländischer Grenzraum (Gmde. Ahaus), Windheim im Mindener Land (Gmde. Petershagen), Borgeln in der Soester Börde (Gmde. Welver), Elsoff im Wittgensteiner Land (Gmde. Bad Berleburg)

    Motivthemen: Dorfbild und Maßnahmen der Dorfbildpflege, Kirchen und historische Bauten, Fachwerkarchitektur, Gemeinschaftshäuser, Schulen, Feuerwehr, örtliche Wirtschaftsträger aus Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, artgerechte Viehhaltung und alternativer Energieerzeugung, Läden, Frühjahrs- und Weihnachtsmärkte, touristische Angebote und Veranstaltungen (Storchenmuseum Windheim, "Karparten-Festial" Alstätte, "SattelFest" Borgeln), Naturschutz, historische Wegeführungen, besondere Verkehrsinfrastruktur (Solarfähre Windheim, Generationen-Bus Elsoff) und Persönlichkeiten der jeweiligen Dorfgemeinschaft.

  • Entstehungszeitraum

    2015-2016

  • Umfang

    445 Colorbilder (digital)

  • Bedeutung

    Eigenproduktion aus der landeskundlichen Dokumentation des LWL-Medienzentrums für Westfalen

    Dieses Fotoprojekt widmet sich Dörfern in ganz unterschiedlichen Regionen Westfalens, welche durch ihre Lage weit entfernt von großstädtischen Zentren vor der Herausforderung stehen, ein attraktives Lebensumfeld für alle Generationen zu bewahren oder wiederzubeleben, um dem allgegenwärtigen Problem der Abwanderung, Überalterung und fortgesetzten Verödung ihrer lebensnotwendigen Infrastruktur entgegenzuwirken. Längst hat man vor Ort erkannt, dass gängige Maßnahmen zur Ortsbildverschönerung allein das Problem nicht lösen, sondern innovative Ideen und kooperative Kräfte aus der Dorfgesellschaft selbst erwachsen müssen, um lokal oder in Vernetzung mit der regionalen Nachbarschaft Lebensqualität zu erhalten und Wachstumspotential zu schaffen. Das Fotoprojekt porträtiert daher die Dörfer Alstätte/Münsterland, Windheim/Ostwestfalen, Borgeln/Soester Börde und Elsoff/Südsauerland nicht nur in ihrem architektonischen Charme, sondern dokumentiert auch ihre Initiativen zur Belebung des Handels, des Tourismus und des generationenverbindenden Gemeinschaftslebens.


  • 10_13337
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte mit kath. Kirche St. Mariä Himmelfahrt, 2016
  • 10_13338
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte mit kath. Kirche St. Mariä Himmelfahrt, 2016
  • 10_13339
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Modehaus Render an Kirchstraße 15 - ein Familienunternehmen in 7. Generation. Hier: Heinz Render und der stellvertretende Geschäftsführer Manfred Ibing vor dem Ladenlokal. Juli 2016.
  • 10_13340
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Modehaus Render an Kirchstraße 15 - ein Familienunternehmen in 7. Generation. Hier: Frau Render und Mitarbeiterin Brigitte Grotholt. Juli 2016.
  • 10_13341
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Alter Gasthof Bredeck-Bakker (Hotel) an der Kirchstraße 20. Juli 2016.
  • 10_13342
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Alter Gasthof Bredeck-Bakker (Hotel) an der Kirchstraße 20. Juli 2016.
  • 10_13343
    Wegweiser im Dorfzentrum Ahaus-Alstätte bei Gasthof Bredeck-Bakker, Kirchstraße. Juli 2016.
  • 10_13344
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Heimathaus "Högers Hues", Kirchstraße - erbaut im Stil eines Ackerbürgerhauses von 1792, seit 2000 Begegnungsstätte für Jung und Alt eingerichtet. Juli 2016.
  • 10_13345
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Einkaufszentrum Haaksbergener Straße Ecke Thieweg 20. Juli 2016.
  • 10_13346
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Gebäude der Volksbank gegenüber dem Einkaufszentrum Haaksbergener Straße Ecke Thieweg 20. Juli 2016.
  • 10_13347
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Gebäude der Volksbank gegenüber dem Einkaufszentrum Haaksbergener Straße Ecke Thieweg 20. Juli 2016.
  • 10_13348
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Einkaufszentrum Haaksbergener Straße Ecke Thieweg 20. Juli 2016.
  • 10_13349
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Einkaufszentrum Haaksbergener Straße Ecke Thieweg 20. Juli 2016.
  • 10_13350
    Schützenhalle Ahaus-Alstätte, 2016
  • 10_13351
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Schulkinder an der Haaksbergener Straße, 2016.
  • 10_13352
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Haaksbergener Straße zwischen Restaurant "Mama Livia" und Shell-Tankstelle. Blick Richtung Kirche St. Mariä Himmelfahrt (Bildmitte). September 2016.
  • 10_13353
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Haaksbergener Straße (Hauptstraße zur niederländischen Grenze) mit Shell-Tankstelle Ecke Kirchstraße. September 2016.
  • 10_13354
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte, Ecke Kirchstraße: Shell-Tankstelle an der Haaksbergener Straße (Hauptstraße zur niederländischen Grenze). September 2016.
  • 10_13355
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Haaksbergener Straße Richtung niederländische Grenze. Rechts: Shell-Tankstelle und Einkaufszentrum. September 2016.
  • 10_13356
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Wohngebäude an der Haaksbergener Straße mit Blick zur kath. Kirche St. Mariä Himmelfahrt. September 2016.
  • 10_13357
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Kreisverkehr Münsterstraße / Gronauer Straße mit Skulpturengruppe "Musiker". September 2016.
  • 10_13358
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Kreisverkehr Münsterstraße / Gronauer Straße mit Skulpturengruppe "Musiker". September 2016.
  • 10_13359
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Kreisverkehr Münsterstraße / Gronauer Straße mit Skulpturengruppe "Musiker". September 2016.
  • 10_13360
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Kreisverkehr Münsterstraße / Gronauer Straße mit Skulpturengruppe "Musiker". September 2016.
  • 10_13361
    Dorfzentrum Ahaus-Alstätte: Kreisverkehr Münsterstraße / Gronauer Straße mit Skulpturengruppe "Musiker". September 2016.
  • 10_13362
    Bei Ahaus-Alstätte: Supermarkt-Cafè-Restaurant ter Huurne am ehemaligen Grenzübergang zu den Niederlanden, Buurser Straße (D) / Alsteedseweg (NL). April 2016.
  • 10_13363
    Der "Hessenweg" an der deutsch-niederländischen Grenze im Bereich Alstätte-Buurse-Haaksbergen: Historischer Handelsweg zwischen Münster und Deventer, 2004 vom Alstätter Arbeitskreis "Unser Dorf" neu eingeweiht. ["Hessenwege" bezeichnet Transporttrassen mit breitspurigen Fahrrinnen, welche die Pferdewagen der vorwiegend hessischen Fuhrleute hinterließen und die daher für die schmalspurigen Gespanne der Ortsansässigen unbenutzbar waren.]
  • 10_13364
    Historischer "Galgenbülten" (Galgenhügel) am "Hessenweg" im Bereich Alstätte-Buurse-Haaksbergen, einem historischen Handelsweg zwischen Münster und Deventer. April 2016.
  • 10_13365
    Historischer "Galgenbülten" (Galgenhügel) am "Hessenweg" im Bereich Alstätte-Buurse-Haaksbergen, einem historischen Handelsweg zwischen Münster und Deventer. April 2016.
  • 10_13366
    Historischer "Galgenbülten" (Galgenhügel) am "Hessenweg" im Bereich Alstätte-Buurse-Haaksbergen, einem historischen Handelsweg zwischen Münster und Deventer. April 2016.
  • 10_13367
    Grenzstein von 1773 zwischen Deutschland und den Niederlanden, 2007 wieder aufgestellt vom Alstätter Arbeitskreis "Unser Dorf" am "Hessenweg" bei Alstätte-Buurse-Haaksbergen, einem historischen Handelsweg zwischen Münster und Deventer. April 2016.
  • 10_13368
    Der "Hessenweg" an der deutsch-niederländischen Grenze im Bereich Alstätte-Buurse-Haaksbergen: Historischer Handelsweg zwischen Münster und Deventer, 2004 vom Alstätter Arbeitskreis "Unser Dorf" neu eingeweiht. ["Hessenwege" bezeichnet Transporttrassen mit breitspurigen Fahrrinnen, welche die Pferdewagen der vorwiegend hessischen Fuhrleute hinterließen und die daher für die schmalspurigen Gespanne der Ortsansässigen unbenutzbar waren.]
  • 10_13369
    Bauernhof in Ahaus-Alstätte [nicht plausible Urheberangabe: Altes Zollhaus am Hessenweg, Buurser Straße 90]
  • 10_13370
    Landgasthof Haarmühle in Ahaus-Alstätte (Beßlinghook 57) - Ausflugslokal an der niederländischen Grenze nähe Buurser Straße (als "Hessenweg" bekannte historische Handelstrasse von Deventer nach Münster). April 2016.
  • 10_13371
    Landgasthof Haarmühle in einem Gutshaus von 1865, Ahaus-Alstätte (Beßlinghook 57) - Ausflugslokal an der niederländischen Grenze nähe Buurser Straße (als "Hessenweg" bekannte historische Handelstrasse von Deventer nach Münster). April 2016.
  • 10_13372
    Landgasthof Haarmühle in Ahaus-Alstätte (Beßlinghook 57) - Ausflugslokal an der niederländischen Grenze nähe Buurser Straße (als "Hessenweg" bekannte historische Handelstrasse von Deventer nach Münster). April 2016.
  • 10_13373
    Die Haarmühle am Landgasthof Haarmühle in Ahaus-Alstätte (Beßlinghook 57) - Wassermühle mit 3 Steingängen und Obertriebwerk, erbaut 1619, umgebaut im 18. Jh., restauriert 1988, seitdem in Betrieb zur Energieerzeugung. Ansicht im April 2016.
  • 10_13374
    Die Haarmühle am Landgasthof Haarmühle in Ahaus-Alstätte (Beßlinghook 57) - Wassermühle mit 3 Steingängen und Obertriebwerk, erbaut 1619, umgebaut im 18. Jh., restauriert 1988, seitdem in Betrieb zur Energieerzeugung. Ansicht im April 2016.
  • 10_13375
    Die Haarmühle am Landgasthof Haarmühle in Ahaus-Alstätte (Beßlinghook 57), historische Wassermühle, errichtet 1619 an der Ahauser Aa kurz vor der niederländischen Grenze. April 2016.
  • 10_13376
    Ahauser Aa an der Haarmühle nähe Landgasthof Haarmühle in Ahaus-Alstätte (Beßlinghook 57). April 2016.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...