Stadtquartier, Wohnviertel


  • 11_5408
    Einfamilienhaussiedlung im neu erschlossenen Stadtquartier Graf Bismarck am Rhein-Herne-Kanal in Gelsenkirchen, ehemalige Zechenbrache Graf Bismark, 1936-1979 Standort des Zechenkraftwerks.
  • 11_5409
    Stadtquartier Graf Bismarck mit Marina, Gelsenkirchen, Johannes-Rau-Allee: Neu erschlossenes Wohn- und Gewerbeviertel auf der Zechenbrache Graf Bismark am Rhein-Herne-Kanal, 1936-1979 Standort des Zechenkraftwerks.
  • 11_5410
    Stadtquartier und Marina Graf Bismarck am Rhein-Herne-Kanal, Gelsenkirchen, Johannes-Rau-Allee - neu erschlossenes Areal für ein Wohn- und Gewerbeviertel auf der Zechenbrache Graf Bismark, 1936-1979 Standort des Zechenkraftwerks.
  • 11_5411
    Stadtquartier Graf Bismarck mit Marina, Gelsenkirchen, Johannes-Rau-Allee: Neu erschlossenes Wohn- und Gewerbeviertel auf der Zechenbrache Graf Bismark am Rhein-Herne-Kanal, 1936-1979 Standort des Zechenkraftwerks.
  • 11_5602
    Stadtquartier Graf Bismarck mit Marina, Gelsenkirchen, Johannes-Rau-Allee: Neu erschlossenes Wohn- und Gewerbeviertel auf der Zechenbrache Graf Bismark am Rhein-Herne-Kanal, 1936-1979 Standort des Zechenkraftwerks.
  • 11_5603
    Stadtquartier Graf Bismarck mit Marina, Gelsenkirchen, Johannes-Rau-Allee: Neu erschlossenes Wohn- und Gewerbeviertel auf der Zechenbrache Graf Bismark am Rhein-Herne-Kanal, 1936-1979 Standort des Zechenkraftwerks.
  • 11_5608
    Hattingen-Blankenstein, 2019.
  • 11_5614
    Hattingen-Altstadt, Geschäftsstraße mit St. Georg-Kirche, 2016.
  • 17_60
    Hamm-Altstadt vor 1944 - Blick vom Paulus-Kirchturm: Südstraße mit Haus Vorschulze (mit Freitreppe, Ecke Königstraße), Bildmitte: Lutherhaus an der Königstraße, Hintergrund Mitte: Oberlandesgericht. Undatiert.
  • 17_61
    Hamm-Altstadt vor 1944 - Blick vom Paulus-Kirchturm: Südstraße und Markplatz mit Schuhhaus Wiesendahl (links). Rechts: Mündung Martin-Luther-Straße und Rathaus (bis 1927). Undatiert.
  • 17_62
    Hamm-Altstadt vor 1944: Martin-Luther-Viertel und Martin-Luther-Kirche - Blick vom Turm der Pauluskirche Richtung südwestliche Innenstadt. Bildrand links: Anschnitt Südstraße Höhe Marktplatz. Undatiert.
  • 17_63
    Hamm-Altstadt vor 1944: Martin-Luther-Straße mit Martin-Luther-Kirche (links) und Weststraße - Blick vom Turm der Pauluskirche Richtung westliche Innenstadt. Undatiert.
  • 17_64
    Hamm-Altstadt vor 1944: Weststraße und westliche Innenstadt - Blick vom Turm der Pauluskirche. Undatiert.
  • 17_65
    Hamm-Altstadt vor 1944: Nordwestliche Innenstadt jenseits der Weststraße - Blick vom Turm der Pauluskirche. Undatiert.
  • 17_66
    Hamm-Altstadt vor 1944: Weststraße Höhe Marktplatz - Blick vom Turm der Pauluskirche. Undatiert.
  • 17_67
    Hamm-Altstadt vor 1944: Weststraße Höhe Marktplatz - Blick vom Turm der Pauluskirche. Undatiert.
  • 17_68
    Hamm-Altstadt vor 1944: Oststraße (links), Marktplatz und Widumstraße Richtung südöstliche Innenstadt - Blick vom Turm der Pauluskirche. Undatiert.
  • 17_69
    Hamm-Altstadt vor 1944: Oststraße (links) und Widumstraße Richtung östliche Innenstadt - Blick vom Turm der Pauluskirche. Undatiert.
  • 17_70
    Hamm-Altstadt vor 1944: Widumstraße und südöstliche Innenstadt - Blick vom Turm der Pauluskirche. Undatiert.
  • 17_71
    Hamm-Altstadt 1963: Widumstraße und südöstliche Innenstadt - Blick vom Turm der Pauluskirche. Im Hintergrund links: Schutzbunker aus dem Zweiten Weltkrieg.
  • 17_72
    Hamm-Altstadt vor 1944: Kloster-Brauerei Pröpsting (Oststraße) und St. Agnes-Kirche - Blick vom Turm der Pauluskirche. Undatiert.
  • 17_75
    Hamm-Altstadt um 1963: Geschäftsviertel zwischen Oststraße (links) und Widumstraße - Blick vom Turm der Pauluskirche. Links: Kloster-Brauerei Pröpsting, rechts: Schutzbunker aus dem Zweiten Weltkrieg. Undatiert.
  • 17_76
    Hamm 1959: Blick über die Innenstadt von der Baustelle des Oberlandesgerichtes. Bildmitte: Pauluskirche ohne Turmhaube (zerstört im Zweiten Weltkrieg, neuer Turmhelm 1962). Rechts Mitte: Bereich Oststraße mit Kloster-Brauerei Pröpsting und Schutzbunker aus dem Zweiten Weltkrieg.
  • 17_81
    Hamm-Innenstadt um 1960: Geschäftsviertel an der Bahnhofsstraße, Blick Richtung Bahnhof. Weißes Gebäude rechts: Herlitz-Haus an der Luisenstraße, 1905 als Einrichtungshaus gegründet. Undatiert.
  • 17_82
    Hamm-Innenstadt um 1960: Geschäftsviertel an der Bahnhofsstraße, Blick Richtung Bahnhof. Bildmitte links: das Herlitz-Haus an der Luisenstraße, 1905 als Einrichtungshaus gegründet. Bildmitte rechts: Kaufhaus Müller-Hamm, erbaut 1951/52. Undatiert.
  • 17_83
    Hamm nach 1945: Südliche Innenstadt im Bereich Werler Straße - Blick von der Liebfrauenkirche nach S/W Richtung Fritz-Reuter-Straße. Bildrand rechts: Luftschutzbunker aus dem Zweiten Weltkrieg, seit 1968 umgeben vom Neubau des Evangelischen Krankenhauses (EVK) Hamm an der Werler Straße. Undatiert, 1950er Jahre?
  • 17_85
    Hamm nach 1945: Stadtpanorama ohne Standortangabe, undatiert. Im Hintergrund: Schutzbunker aus dem Zweiten Weltkrieg.
  • 17_87
    Hamm vor 1945: Blick vom Pauluskirchturm Richtung Lippe und Datteln-Hamm-Kanal. Vorn: Stadthauskarree mit Partie des Gymnasiums (Anschnitt dahinter). Weißes Gebäude rechts: Waisenhaus Friedrich-Wilhelm-Stift. Undatiert.
  • 17_119
    Hamm - Oststraße mit Straßenbahnverkehr (Trassenbau ab 1898). Vorn: Kreuzung Antonistraße. Rechts: Geschäfte Elias Elsberg und Leo Matt. Postkarte, undatiert, um 1910.
  • 17_120
    Hamm - Oststraße Richtung Marktplatz und Pauluskirche. Postkarte, undatiert, um 1910.
  • 17_121
    Hamm - Oststraße mit Straßenbahnverkehr (Trassenbau ab 1898), Blick Richtung Marktplatz und Pauluskirche. Postkarte, undatiert, um 1900
  • 17_122
    Hamm - Oststraße Höhe Eylertstraße, Blick Richtung Pauluskirche. Postkarte, undatiert, um 1905.
  • 17_123
    Hamm - Oststraße Höhe Marktplatz, Blick Richtung Kloster-Brauerei Pröpsting. Links: Geschäft W. Korte. Undatiert, 1930er/1940er Jahre
  • 17_124
    Hamm - Oststraße mit Kolpinghaus (links, Hausnummer 53), eingeweiht 1861. Undatiert, um 1905.
  • 17_125
    Hamm - Oststraße 35-39 mit Polsterei und Möbelhandlung Georg Mückenhaupt (links), Friseur Schünemann und "Colonialwarenhandlung" Wilhelm Borges (Inhaber 1927). Rechts: Mündung Eylertstraße. Undatiert, um 1930.
  • 17_126
    Hamm - Ostenallee mit Straßenbahn der Linie 5 (Trassenbau ab 1898) und Kentroper Weg. Bildmitte: Gebäude mit Fassadenaufschrift "Lindenhof", "Isenbecker" und "Asbecker". Undatiert, um 1900.
  • 17_127
    Hamm - der Ostenwall um 1910. Undatiert.
  • 17_129
    Hamm - Kleine Weststraße (später Martin-Luther-Straße) Höhe Marktplatz, Blick Richtung Martin-Luther-Kirche. Bildmitte links: Weg zur Synagoge. Postkarte, undatiert, um 1910.
  • 17_130
    Hamm - Weststraße mit Straßenbahnverkehr (Trassenbau ab 1898). Rechts: Kreisständehaus. Undatiert, um 1910.
  • 17_131
    Hamm - Weststraße mit Straßenbahnverkehr (Trassenbau ab 1898). Rechts: Einhorn-Apotheke (im Erkerhaus), Geschäfte Wilhelm Berges, Fritz Reuter und Café Hermann Wigand. Links: Th. Gies und "Meschers Kaffee- und Dörrobst-Geschäft". Postkarte, undatiert, um 1920.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...