Fotoprojekt Kreis Herford


  • 10_13782
    Firma Arnold André, Bünde; Geschäftsführer Rainer Göhner im hauseigenen Probenlager. Hier werden von allen eigenen Produktionschargen der Zigarren und Zigarillos Sortimentsproben gelagert.
  • 10_13783
    Firma Arnold André, Bünde; Geschäftsführer Rainer Göhner im hauseigenen Probenlager. Hier werden von allen eigenen Produktionschargen der Zigarren und Zigarillos Sortimentsproben gelagert.
  • 10_13787
    Neugotisches Altarretabel, unter Verwendung eines großen Abendmahlgemäldes aus der Mitte des 17. Jahrhunderts, im quadratischen Chor der Saalkirche St. Laurentius aus dem 13. Jh.
  • 10_13788
    Reich geschnitzte Kanzel, mit Evangelistenbildern von 1660 in der Laurentiuskirche in Bünde. Diagonaler Blick durch die Halle mit Blick auf eine Nebenapsis im Hintergrund in der St. Laurentius-Kirche.
  • 10_13789
    Küsterin Ulrike Farthmann entzündet die Altarkerzen in der Laurentiuskirche in Bünde, im Hintergrund das Abendmahlgemälde (Mitte 17. Jh.) des Altarretabels in der St. Laurentius-Kirche
  • 10_13794
    Blick in die Station 5B, Unfallchirurgie des Lukas-Krankenhaus Bünde. Ein Patientenbett wird für eine Neuaufnahme in der Station vorbereitet.
  • 10_13795
    Zentralsterilisation des Lukas-Krankenhaus Bünde. Frau Herz, Mitarbeiterin in der Zentralsterilisation, während Sterilisationsarbeiten an Behandlungsbesteck und -werkzeugen.
  • 10_13796
    Zentralsterilisation des Lukas-Krankenhaus Bünde. Frau Herz, Mitarbeiterin in der Zentralsterilisation, während Sterilisationsarbeiten an Behandlungsbesteck und -werkzeugen.
  • 10_13797
    Blick in die radiologische Abteilung des Lukas-Krankenhaus Bünde: X-Twin Röntgengerät (aus OWL-Herstellung, Firma: roesys, Espelkamp) in der radiologischen Abteilung. Das Röntgengerät ist patientenfreundlich dekoriert und wechselt seine Farbe wie ein Chamäleon von rot über grün nach blau...
  • 10_13798
    In der radiologischen Abteilung des Lukas-Krankenhaus Bünde: Frau Nolte, MTA, Institut für Radiologie, vor dem kunterbunten Röntgengerät X-Twin
  • 10_13799
    In der radiologischen Abteilung des Lukas-Krankenhaus Bünde: Frau Nolte, MTA, Institut für Radiologie, mit dem kunterbunten Röntgengerät X-Twin
  • 10_13802
    Museumspädagogische Aktionen im Museum Bünde, museumspädagogisches Programm zum Alltag des 19. Jahrhunderts im Heimatmuseum,  Hurlbrinksches Haus.
  • 10_13813
    Revell GmbH mit Sitz in Bünde, Herstellung und Vertrieb von Plastikmodellbausätzen, Fertigmodellen und entsprechendem Zubehör, hier die Entwicklungsabteilung: Daniel Pasternok, zuständig für die Modellentwicklung und Konstruktion von Passagierschiffsmodellen, an seinem CAD-Arbeitsplatz, mit zwei Kreuzfahrtschiffsmodellen im Vordergrund.
  • 10_13814
    Revell GmbH mit Sitz in Bünde, Herstellung und Vertrieb von Plastikmodellbausätzen, Fertigmodellen und entsprechendem Zubehör, hier die Entwicklungsabteilung: Daniel Pasternok, zuständig für die Modellentwicklung und Konstruktion von Passagierschiffsmodellen, an seinem CAD-Arbeitsplatz, mit zwei Kreuzfahrtschiffsmodellen im Vordergrund.
  • 10_13815
    Revell GmbH mit Sitz in Bünde, Herstellung und Vertrieb von Plastikmodellbausätzen, Fertigmodellen und entsprechendem Zubehör, hier die Warenverladung im Hochregallager; palettenweise werden Modellbausätze für den internationalen Warenverkehr aus dem Hochregallager in LKWs verladen.
  • 10_13816
    Revell GmbH mit Sitz in Bünde, Herstellung und Vertrieb von Plastikmodellbausätzen, Fertigmodellen und entsprechendem Zubehör, hier die Warenentnahme im Hochregallager; palettenweise werden Modellbausätze für den internationalen Warenverkehr aus dem Hochregallager (Kapazität 6.500 Paletten) für den Weitertransport durch  LKWs entnommen.
  • 10_13821
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - Wickel-Produktion an der Wickel-Maschine mit manueller Bestückung: das Umblatt wird in manueller Bestückung mit einem Klebstoff aus Gelatine und Stärke händisch angebracht (Wickel = Einlage + Umblatt, aber noch ohne Deckblatt).
  • 10_13823
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - Wickel-Produktion an der Wickel-Maschine mit manueller Bestückung: das Umblatt wird in manueller Bestückung mit einem Klebstoff aus Gelatine und Stärke händisch angebracht (Wickel = Einlage + Umblatt, aber noch ohne Deckblatt).
  • 10_13824
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - Wickel-Produktion an der Wickel-Maschine mit manueller Bestückung: das Umblatt wird in manueller Bestückung mit einem Klebstoff aus Gelatine und Stärke händisch angebracht (Wickel = Einlage + Umblatt, aber noch ohne Deckblatt).
  • 10_13825
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - Wickel-Produktion an der Wickel-Maschine mit manueller Bestückung: das Umblatt wird in manueller Bestückung mit einem Klebstoff aus Gelatine und Stärke händisch angebracht (Wickel = Einlage + Umblatt, aber noch ohne Deckblatt).
  • 10_13826
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - Wickel-Produktion an der Wickel-Maschine mit manueller Bestückung: das Umblatt wird in manueller Bestückung mit einem Klebstoff aus Gelatine und Stärke händisch angebracht (Wickel = Einlage + Umblatt, aber noch ohne Deckblatt).
  • 10_13827
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - Wickel-Zufuhr an der halbautomatischen Überrollmaschine: das Ausstanzen des Deckblatts und Überrollen erfolgt an der halbautomatischen Überrollmaschine. Hier wird aus dem Wickel durch die Zusammenführung mit dem Deckblatt eine Zigarre.
  • 10_13828
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - Wickel-Zufuhr an der halbautomatischen Überrollmaschine: das Ausstanzen des Deckblatts und Überrollen erfolgt an der halbautomatischen Überrollmaschine. Hier wird aus dem Wickel durch die Zusammenführung mit dem Deckblatt eine Zigarre.
  • 10_13829
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - Ausschneiden des Deckblattes: Das Deckblatt zur Vollendung der Zigarre, zum Überrollen des Wickels, wird jeweils einzeln aus einem ganzen Tabakblatt gestanzt. Das Deckblatt ist eines der wichtigsten Bestandteile einer Cigarre. Es wird spiralförmig um den Wickel gerollt. Das Deckblatt schließt sich fest um den Wickel und ist sozusagen das Aushängeschild der Cigarre. Es bestimmt den optischen Charakter des Produkts sowie dessen Farbe, Haptik und Duft.
  • 10_13830
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - Ausschneiden des Deckblattes: Das Deckblatt zur Vollendung der Zigarre, zum Überrollen des Wickels, wird jeweils einzeln aus einem ganzen Tabakblatt gestanzt. Das Deckblatt ist eines der wichtigsten Bestandteile einer Cigarre. Es wird spiralförmig um den Wickel gerollt. Das Deckblatt schließt sich fest um den Wickel und ist sozusagen das Aushängeschild der Cigarre. Es bestimmt den optischen Charakter des Produkts sowie dessen Farbe, Haptik und Duft.
  • 10_13831
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - Ausstanzen des Deckblatts und Überrollen an der halbautomatischen Überrollmaschine: Hier wird aus dem Wickel durch die Zusammenführung mit dem Deckblatt eine Zigarre. Links Zufuhr der Wickel, Mitte = Auflegen des Deckblatts auf die Stanze, Rechts = fertige Zigarren
  • 10_13832
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - Ausschneiden des Deckblattes: Das Deckblatt zur Vollendung der Zigarre, zum Überrollen des Wickels, wird jeweils einzeln aus einem ganzen Tabakblatt gestanzt. Das Deckblatt ist eines der wichtigsten Bestandteile einer Cigarre. Es wird spiralförmig um den Wickel gerollt. Das Deckblatt schließt sich fest um den Wickel und ist sozusagen das Aushängeschild der Cigarre. Es bestimmt den optischen Charakter des Produkts sowie dessen Farbe, Haptik und Duft.
  • 10_13833
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - Wickel-Zufuhr an der halbautomatischen Überrollmaschine: Ausstanzen des Deckblatts und Überrollen erfolgt an der halbautomatischen Überrollmaschine. Hier wird aus dem Wickel durch die Zusammenführung mit dem Deckblatt eine Zigarre.
  • 10_13834
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - Wickel-Zufuhr an der halbautomatischen Überrollmaschine: Ausstanzen des Deckblatts und Überrollen erfolgt an der halbautomatischen Überrollmaschine. Hier wird aus dem Wickel durch die Zusammenführung mit dem Deckblatt eine Zigarre.
  • 10_13835
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - Wickel-Zufuhr an der halbautomatischen Überrollmaschine: Ausstanzen des Deckblatts und Überrollen erfolgt an der halbautomatischen Überrollmaschine. Hier wird aus dem Wickel durch die Zusammenführung mit dem Deckblatt eine Zigarre.
  • 10_13836
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - hauseigenen Kistenproduktion: Zigarrenkisten-Unterteile (Rumpf) für Shortfilter-Cigarren der Mischung "Altes Handwerk" - nicht nur die Zigarren selbst, auch die Zigarrenkisten werden in handwerklicher Tradition hergestellt.
  • 10_13837
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - hauseigenen Kistenproduktion: Zigarrenkisten-Unterteile (Rumpf) für Shortfilter-Cigarren der Mischung "Altes Handwerk" - nicht nur die Zigarren selbst, auch die Zigarrenkisten werden in handwerklicher Tradition hergestellt.
  • 10_13838
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - hauseigenen Kistenproduktion: Zigarrenkisten-Unterteile (Rumpf) für Shortfilter-Cigarren der Mischung "Altes Handwerk" - nicht nur die Zigarren selbst, auch die Zigarrenkisten werden in handwerklicher Tradition hergestellt.
  • 10_13839
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - hauseigenen Kistenproduktion: Die hölzernen Deckel der Zigarrenkisten werden händisch einzeln an einer Tiegeldruckmaschine bedruckt.
  • 10_13840
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - hauseigenen Kistenproduktion: Die hölzernen Deckel der Zigarrenkisten werden händisch einzeln an einer Tiegeldruckmaschine bedruckt.
  • 10_13841
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - hauseigenen Kistenproduktion: Anscharnieren des Unterteils (Rumpf) an den Kistendeckel. Vorwiegend fünf unterschiedliche Arten von Kisten werden in der Firma Schuster hergestellt - hier handelt es sich um eine Einfalldeckelkiste aus Gabunholz.
  • 10_13842
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - hauseigenen Kistenproduktion: Anscharnieren des Unterteils (Rumpf) an den Kistendeckel. Vorwiegend fünf unterschiedliche Arten von Kisten werden in der Firma Schuster hergestellt - hier handelt es sich um eine Einfalldeckelkiste aus Gabunholz.
  • 10_13843
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - hauseigenen Kistenproduktion: Anscharnieren des Unterteils (Rumpf) an den Kistendeckel. Vorwiegend fünf unterschiedliche Arten von Kisten werden in der Firma Schuster hergestellt - hier handelt es sich um eine Einfalldeckelkiste aus Gabunholz.
  • 10_13844
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - hauseigenen Kistenproduktion: Nach dem Anscharnieren erfolgt das Anschlagen der Verschlüsse.
  • 10_13845
    Cigarrenfabrik Schuster in Bünde - Blick in die Kistenproduktion: Druck-Klischees für den Deckeldruck der Zigarrenkisten. Die Vielzahl der Druck-Klischees entspricht der Vielfalt der Zigarrensorten und Tabakkompositionen.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...