Weg_Landschaftsweg


  • 01_118
    Feldweg am Waldrand
  • 01_120
    Fachwerkscheune an der Zufahrt zur Ruine Haus Wilbring (ehemalige Wasserburg)
  • 01_157
    Das Hermannsdenkmal
  • 01_166
    Blick auf Bethel mit Burg Sparrenberg
  • 01_290
    Siegerländer Haubergswirtschaft: Holzfäller und Zugtiere bei der Mittagspause
  • 01_418
    Blick vom Wesselberg über das Mintenbecketal auf die Homert
  • 01_427
    Blick auf Dahlerbrück im Volmetal
  • 01_548
    Feldflur mit Pappelallee bei Borgeln, ca. 1913.
  • 01_572
    Haus Sassendorf - Gutshof der Herren von Bockum - Dolffs (1785), Aufnahmedatum der Fotografie ca. 1913.
  • 01_608
    „Roter Turm“, Höxter - einzig erhaltener Turm der mittelalterlichen Stadtbefestigung an der Oberen Mauerstraße, Ansicht vom Wall. Undatiert, um 1940?
  • 01_651
    Die Viermärker Eiche an der Stadtgrenze Herdecke/Dortmund nahe der Kreuzung Ossenbrink/Viermärker Weg, gefällt 1945 und an gleicher Stelle neu gepflanzt. Undatiert, um 1930?
  • 01_672
    Waldhain mit Wanderweg im Ardeygebirge
  • 01_916
    Eingangsbereich des Friedhofes
  • 01_1374
    Hügelgrab aus der Bronzezeit in der Heide des Eggegebirge
  • 01_1398
    Sandweg durch einen Kiefernwald in der Senne
  • 01_1412
    Buchenbuschwald mit Hohlweg im Wiehengebirge
  • 01_1413
    Fichtenhochwald im Wiehengebirge bei Bergkirchen
  • 01_1614
    Landschaft am Wilzenberg, rechts: Kloster Grafschaft, ehem. Benediktinerkloster (1072-1804)
  • 01_1625
    Hainbuchen-Allee im Kurpark von Lippholthausen
  • 01_1746
    Abschnitt des Eggeweges, Kammstraße zwischen den germanischen Wallburgen im Eggegebirge
  • 01_1747
    Straße durch den Neuenheerser Wald (Eggegebirge)
  • 01_1760
    Wallfahrtsweg in Kleinenberg: Lindenallee mit Kreuzwegstationen oberhalb der Wallfahrtskapelle
  • 01_1766
    Am Eggeweg: Steinkreuzfragment, der Sage nach von Karl dem Großen an die Stelle eines sächsischen Opersteines gesetzt und daher von den Sachsen verächtlich "Kleiner Herrgott" genannt (Denkmal?)
  • 01_1767
    Graben- und Wallanlagen auf der Karlschanze: Kernpartie eines Wehrsystems aus der Sachsenzeit
  • 01_1769
    Eingang der Drudenhöhle (auch Getrudskammer) im Eggegebirge östlich der Karlschanze, der Sage nach Wohnsitz einer sächsischen Priersterin (Bodendenkmal?)
  • 01_1773
    Tausendjährige Eiche in Borlinghausen (Umfang 11,5 Stamm, 69 m Krone)
  • 01_1837
    Alte Linde mit Heiligenhäuschen zwischen Heddinghausen und Langenstraße
  • 01_1945
    Allee auf dem Wall der ehemaligen Stadtbefestigung (Ullrich-Jakobi-Wall)
  • 01_2132
    Waldweg zwischen Brilon und Scharfenberg mit Blick ins Sauerland
  • 01_2197
    Verschneite Lindenallee auf den Wallanlagen
  • 01_2493
    Waldweg von Wengern nach Wetter
  • 01_2503
    Waldweg bei Wetter
  • 01_2511
    Unterstand an einer Weggabelung im Wald
  • 01_2631
    "Viermärkerbaum" in Ende, Grenzpunkt der 4 Marken Ende, Kirchhörde, Bittermark und Reichsmark
  • 01_2648
    Allee des Hauses Harkorten um 1900
  • 01_2691
    Verschneite Anhöhen bei Herdecke
  • 01_2953
    Eggegebirge, Kammweg: Partie des Hermannsweges/Eggeweges mit Blick auf die Velmerstot (441 m)
  • 01_2999
    Villa Miele im Villenviertel der Stadt
  • 01_3005
    Wirtschaftsweg mit Grenzstein bei Wiedenbrück
  • 01_3062
    Waldweg am Hohenstein
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...