Unglück, Katastrophe


  • 01_74
    Denkmal zu Ehren der verunglückten Bergleute der Zeche Minister Stein (11.02.1925)
  • 01_4314
    Flugunglück in Frankreich: Bergung des abgestürtzten Lenkluftschiffes 'La République' - undatiert
  • 01_4365
    Der Reichstagsbrand in Berlin am Abend des 27.Februar 1933
  • 03_580
    31. Dezember 1908: Brand des Verwaltungsgebäudes der Landesversicherungsanstalt Westfalen in Münster, Bispinghof 3
  • 03_581
    31. Dezember 1908: Brand des Verwaltungsgebäudes der Landesversicherungsanstalt Westfalen in Münster, Bispinghof 3
  • 03_639
    Nordwestfront des ausgebrannten Hauses Neubrückenstraße 20
  • 03_990
    Münster im Zweiten Weltkrieg - nach einem Bombenangriff 1943 (?): Feuersbrunst im Altstadtviertel am Alten Steinweg
  • 03_991
    Münster im Zweiten Weltkrieg - nach einem Bombenangriff 1943 (?): Feuersbrunst im Altstadtviertel am Alten Steinweg
  • 04_2721
    Schloss Velen: Gesamtaufsicht nach dem Brand 1931 (Blick vom Rathaus auf Schlossanlage und -ruine)
  • 04_2722
    Ruine von Schloss Velen nach dem Brand von 1931, östliche Ansicht des Hauptgebäudes
  • 04_2723
    Ruine von Schloss Velen nach dem Brand von 1931 - Mittelrisalit des Hauptgebäudes
  • 05_8476
    Brandtafel von 1599, St. Bartholomäus-Kirche
  • 06_798
    Feuerwehreinsatz im Tiergarten, Maxstraße Ecke Lehmbrockweg, Löscharbeiten an einem brennenden Wagen
  • 08_288
    Abgebrannte Kirche
  • 08_566
    Schloss Schwarzenraben, Ostflügel nach dem großen Brand an Ostern, 23. April 1935
  • 08_569
    Brand auf Schloss Schwarzenraben an Ostern, den 23. April 1935, ausgelöst durch ein Bügeleisen
  • 08_570
    Brand auf Schloss Schwarzenraben an Ostern, den 23. April 1935, ausgelöst durch ein Bügeleisen
  • 08_571
    Schloss Schwarzenraben nach dem großen Brand am 23. April 1935, Richtfest anlässlich der Errichtung des neuen Dachstuhls
  • 10_3520
    Denkmal zu Ehren der Opfer des Grubenunglücks auf Zeche Minister Stein am 11.02.1925
  • 10_3521
    Denkmal zu Ehren der Opfer des Grubenunglücks auf Zeche Minister Stein am 11.02.1925
  • 10_5717
    Tabakwaren Wilhelm Fincke: Brand im Stammgeschäft an der Hammer Straße während des 2. Weltkrieges - im Hintergrund die St. Josefskirche
  • 10_5718
    Tabakwaren Wilhelm Fincke: Brand im Stammgeschäft an der Hammer Straße während des 2. Weltkrieges - im Hintergrund die St. Josefskirche
  • 10_9526
    Brand in der Feinkosthandlung "Holstein", Bogenstraße: Schaulustige beobachten den Feuerwehreinsatz
  • 10_9527
    Löschzüge im Einsatz: Brand in der Feinkosthandlung "Holstein", Bogenstraße
  • 10_9528
    Feuerwehr im Einsatz: Brand in der Feinkosthandlung "Holstein", Bogenstraße
  • 10_9529
    Feuerwehr im Einsatz: Brand in der Feinkosthandlung "Holstein", Bogenstraße
  • 10_9530
    Feuerwehrmann im Einsatz auf der Drehleiter: Brand in der Feinkosthandlung "Holstein", Bogenstraße
  • 10_9531
    Löschzug im Einsatz: Brand in der Feinkosthandlung "Holstein", Bogenstraße
  • 10_9532
    Feuerwehrtrupp im Einsatz: Brand in der Feinkosthandlung "Holstein", Bogenstraße
  • 10_9533
    Löschzug im Einsatz zur Brandlbekämpfung in der Feinkosthandlung "Holstein", Bogenstraße
  • 10_11426
    Zeche Monopol, Bergkamen: Ehrenmal für 405 Todesopfer einer Schlagwetterexplosion im Schacht Grimberg 3/4 am 20. Februar 1946 - darunter 370 nie gefundene und unter Tage verbliebene Bergleute
  • 11_1851
    Gedenkstein der Gewerkschaft Westphalia auf dem Ostenfriedhof Dortmund zu Ehren 62 verunglückter Bergleute, Opfer einer Schlagwetterexplosion auf Zeche Kaiserstuhl I am 19. August 1893 - daneben 48 Grabstelen
  • 11_1852
    Grabstelen von 48 Bergleuten auf dem Ostenfriedhof Dortmund, Opfer einer Schlagwetterexplosion auf Zeche Kaiserstuhl I am 19. August 1893 (insgesamt 62 Todesopfer) - nicht im Bild: zugehöriges Ehrenmal der Gewerkschaft Westphalia
  • 11_2308
    Friedhof Gelsenkirchen-Rotthausen: Gräberfeld und Denkmal für die 78 Todesopfer des Grubenunglücks auf Zeche Dahlbusch am 20. Mai 1950, seit 2003 unter Denkmalschutz
  • 11_2309
    Friedhof Gelsenkirchen-Rotthausen: Gräberfeld und Denkmal für die 78 Todesopfer des Grubenunglücks auf Zeche Dahlbusch am 20. Mai 1950, seit 2003 unter Denkmalschutz
  • 17_1707
    Zeche Radbod, Hamm: Postkartenabbildung der Übertageanlagen und der Gedenkstätte für die 350 Opfer des Grubenunglücks von 1908 - errichtet 1911 an der Ermelinghofstraße (Entwurf: Prof. Ernst Müller-Braunschweig). Undatiert, um 1912?
  • 17_1755
    Bergmannszug mit Musikkapelle auf Zeche Sachsen, Hamm-Heessen. Anlass unbezeichnet, undatiert. Vermutet: Trauerzug zu Ehren der am 3. April 1944 bei einer Schlagwetterexplosion getöteten 169 Bergleute.
  • 17_1756
    1962 - Grubenunglück auf Zeche Sachsen, Hamm-Heessen: Trauerfeier für die am 9. März bei einer Schlagwetterexplosion getöteten 31 Bergleute.
  • 17_1757
    1962 - Grubenunglück auf Zeche Sachsen, Hamm-Heessen: Trauerzug zur Beerdigung der am 9. März bei einer Schlagwetterexplosion getöteten 31 Bergleute [vermutet].
  • 17_1758
    1962 - Grubenunglück auf Zeche Sachsen, Hamm-Heessen: Trauergottesdienst zur Beerdigung der am 9. März bei einer Schlagwetterexplosion getöteten 31 Bergleute [vermutet].
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...