Schloss Herten


  • 04_578
    Schloss Herten, Südwestansicht mit Gräfte
  • 04_579
    Schloss Herten, Südwestansicht mit Gräfte
  • 04_580
    Schloss Herten, Südwestansicht mit Gräfte
  • 04_581
    Schloss Herten, Gesamtansicht von Südwesten
  • 04_582
    Schloss Herten, Südostansicht mit Gräfte
  • 04_583
    Schloss Herten während der Sanierung: Südliche Gebäudepartie mit Gräfte
  • 04_584
    Schloss Herten während der Sanierung (Südansicht)
  • 04_585
    Schloss Herten, Nord- und Westflügel mit Eckturm
  • 04_586
    Schloss Herten, Süd- und Ostflügel
  • 04_587
    Schloss Herten während der Sanierung: Blick auf Nord- und Westflügel mit Eckturm
  • 04_588
    Schloss Herten, Nord- und Westflügel mit Eckturm
  • 04_589
    Schloss Herten, Teilansicht mit Eckturm und Gräfte
  • 04_590
    Schloss Herten: Zugbrücke und Tor mit Blick auf die westliche Gebäudefront
  • 04_591
    Schloss Herten, Zugbrücke und Wirtschaftsgebäude
  • 04_592
    Wirtschaftsgebäude (Teilansicht) auf Schloss Herten
  • 04_946
    Gesamtansicht von Schloss Herten mit Kapelle
  • 04_947
    Schloss Herten: Blick über die Gräfte auf die Gesamtanlage
  • 04_948
    Schloss Herten: Teilansicht mit Gräfte
  • 08_45
    Schloss Herten, Sitz der Grafen von Nesselrode-Reichenstein, unbewohnt ab 1920, Aufnahme um 1920? Vergleichsaufnahme von 2012 siehe Bild 11_3057.
  • 08_46
    Schloss Herten, Eingangsportal, ehemals Sitz der Grafen von Nesselrode-Reichenstein, unbewohnt ab 1920, Aufnahme um 1920? Vergleichsaufnahme von 2012 siehe Bild 11_3059
  • 08_47
    Orangerie auf Schloss Herten, erbaut 1725 von Bertram Karl Graf von Nesselrode-Reichenstein (Verfall ab 1920), Länge 35 Meter, Dachballustrade mit 12 Figuren des Münsteraner Bildhauers Johann Mauritz  Gröninger, Aufnahme um 1920? Vergleichsaufnahme von 2012 siehe Bild 11_3061
  • 08_48
    Schloss Herten, Bibliothek im Südflüge - ehemals Sitz der Grafen von Nesselrode-Reichenstein, unbewohnt ab 1920, Aufnahme um 1920? Vergleichsaufnahme von 2012 siehe Bild 11_3060.
  • 08_257
    Wintergarten (Veranda) auf Schloss Herten, Sitz der Grafen von Nesselrode-Reichenstein, unbewohnt ab 1920
  • 08_258
    Schloss Herten, "Weißes Zimmer"
  • 08_259
    Orangerie auf Schloss Herten, erbaut 1725 von Bertram Karl Graf von Nesselrode-Reichenstein (Verfall ab 1920), Länge 35 Meter, Dachballustrade mit 12 Figuren des Münsteraner Bildhauers Johann Mauritz  Gröninger
  • 08_260
    Kapelle von Schloss Herten
  • 08_457
    Schloss Herten, Seitenflügel, um 1920
  • 08_458
    Schloss Herten, Blick in die Schlosskapelle,  im Vordergrund: Tumben des Ehepaars Heinrich Knipping († 1578) und Sybilla von Nesselrode († 1602) - Schlosskapelle 1908 von Schloss Grimberg auf das Hertener Vorburggelände übertragen. Vergleichsaufnahme von 2012 siehe Bild 11_3062
  • 08_459
    Schloss Herten, mit Jagdtrophäen geschmückter Flurgang, um 1920?
  • 10_12018
    Wasserschloss Herten - Blick durch das Tor der Schlosskapelle Richtung Vorplatz
  • 10_12019
    Wasserschloss Herten - Blick durch das Tor der Schlosskapelle Richtung Vorplatz
  • 10_12020
    Wasserschloss Herten, Schlosspark - Anfang des 19. Jh. umgestaltet von einem französischen Barockgarten in einen englischen Landschaftspark
  • 10_12021
    Wasserschloss Herten, Schlosspark - Anfang des 19. Jh. umgestaltet von einem französischen Barockgarten in einen englischen Landschaftspark
  • 10_12022
    Wasserschloss Herten, Schlosspark - Anfang des 19. Jh. umgestaltet von einem französischen Barockgarten in einen englischen Landschaftspark
  • 10_12023
    Wasserschloss Herten, Ruine der Orangerie - erbaut 1725 von Bertram Karl Graf von Nesselrode-Reichenstein (Verfall ab 1920), Länge 35 Meter, ursprünglich Dachballustrade mit 12 Figuren des Münsteraner Bildhauers Johann Mauritz  Gröninger [vgl. Bild 08_47 und 08_259]
  • 10_12024
    Wasserschloss Herten, Ruine der Orangerie - erbaut 1725 von Bertram Karl Graf von Nesselrode-Reichenstein (Verfall ab 1920), Länge 35 Meter, ursprünglich Dachballustrade mit 12 Figuren des Münsteraner Bildhauers Johann Mauritz  Gröninger [vgl. Bild 08_47 und 08_259]
  • 10_12025
    Wasserschloss Herten, Schlosspark - Anfang des 19. Jh. umgestaltet von einem französischen Barockgarten in einen englischen Landschaftspark
  • 10_12026
    Schlosskapelle von Schloss Herten, ursprünglich Schloss Grimberg (Gelsenkirchen), 1908 transponiert
  • 10_12027
    Wasserschloss Herten, Zufahrt zum Hauptgebäude
  • 11_3057
    Wasserschloss Herten, 2012 - ehemals Sitz der Grafen von Nesselrode-Reichenstein. Historische Vergleichsaufnahme siehe Bild 08_45.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...