Arbeitszimmer


  • 01_4043
    Schloss Cappenberg: Schlosszimmer mit dem Eibenholzsekretär des Freiherrn vom Stein
  • 03_3652
    Bilderleihsammlung in der Staatlichen Landesbildstelle Hessen-Nassau, Frankfurt/Main - Fotoalbum ohne Verfasser, undatiert, um 1935?
  • 03_3653
    Bilderleihsammlung in der Staatlichen Landesbildstelle Hessen-Nassau, Frankfurt/Main - Fotoalbum ohne Verfasser, undatiert, um 1935?
  • 03_3654
    Filmleihsammlung in der Staatlichen Landesbildstelle Hessen-Nassau, Frankfurt/Main - Fotoalbum ohne Verfasser, undatiert, um 1935?
  • 03_3656
    Angestelltenbüro in der Staatlichen Landesbildstelle Hessen-Nassau, Frankfurt/Main - Fotoalbum ohne Verfasser, undatiert, um 1935?
  • 03_3657
    Direktorenbüro in der Staatlichen Landesbildstelle Hessen-Nassau, Frankfurt/Main - Fotoalbum ohne Verfasser, undatiert, um 1935?
  • 03_3663
    Landesbildarchiv in der Staatlichen Landesbildstelle Hessen-Nassau, Frankfurt/Main - Fotoalbum ohne Verfasser, undatiert, um 1935?
  • 04_683
    Haus Bökerhof: Biedermeierzimmer
  • 04_2013
    Haus Rüschhaus: Das Arbeitszimmer der Annette von Droste-Hülshoff, ihr sogenanntes Schneckenhäuschen
  • 04_2014
    Haus Rüschhaus: Das Arbeitszimmer der Annette von Droste-Hülshoff mit Blick zum Klavier
  • 04_2015
    Haus Rüschhaus: Das Arbeitszimmer der Annette von Droste-Hülshoff mit Blick zum Klavier
  • 04_2016
    Haus Rüschhaus: Klavier mit Büste der Annette von Droste-Hülshoff im Arbeitszimmer der Dichterin
  • 04_2017
    Haus Rüschhaus: Das Arbeitszimmer der Annette von Droste-Hülshoff (sog. Schneckenhäuschen)
  • 04_2018
    Haus Rüschhaus: Das Arbeitszimmer der Annette von Droste-Hülshoff, Blick zum Klavier
  • 04_2019
    Haus Rüschhaus: Klavierecke im Arbeitszimmer der Annette von Droste-Hülshoff
  • 04_2658
    Haus Rüschhaus: Blick in das Arbeitszimmer (sog. Schneckenhäuschen) der Annette von Droste-Hülshoff
  • 05_5008
    "Jung-Stilling-Stube" im Geburtshaus des Augenarztes und Schriftstellers Johann Heinrich Jung-Stilling (1740-1817), Ursprungsbau abgebrannt im August 1928, Nachfolgebau eingeweiht  im Oktober 1929, Jung-Stilling-Straße 16
  • 05_5009
    "Jung-Stilling-Stube" im Geburtshaus des Augenarztes und Schriftstellers Johann Heinrich Jung-Stilling (1740-1817), Ursprungsbau abgebrannt im August 1928, Nachfolgebau eingeweiht im Oktober 1929, Jung-Stilling-Straße 16
  • 07_875
    Arbeitszimmer Richard Schirrmanns, ohne Ort - evtl. in seiner Herbergsvaterwohnung auf Burg Altena, undatiert
  • 07_1675
    Lehrer Richard Schirrmann in seinem Arbeitszimmer auf Burg Altena (?), Initiator und Herbergsvater der ersten eigenständigen Jugendherberge der Welt auf Burg Altena, eröffnet 1912/14
  • 07_3386
    Richard Schirrmann, Alltagsleben: Schirrmanns Arbeitszimmer am Tag seines 76. Geburtstages im Mai 1950
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...