Westfalenhalle


  • 01_32
    Westfalenhalle, Rheinlanddamm, erbaut 1925, Ansicht kurz nach der Fertigstellung
  • 01_33
    Sportarena der Westfalenhalle, Rheinlanddamm, erbaut 1925
  • 01_78
    Westfalenhalle, Rheinlanddamm, erbaut 1925, Ansicht kurz nach der Fertigstellung
  • 01_2838
    Westfalenhalle, Rheinlanddamm, erbaut 1925, Ansicht kurz nach der Fertigstellung
  • 05_1904
    Westfalenhalle, Rheinlanddamm, Ursprungsbau von 1925 erstört im 2. Weltkrieg, Neubau 1951/52, Architekt Walter Höltje
  • 05_1905
    Westfalenhalle, Rheinlanddamm, Ursprungsbau von 1925 erstört im 2. Weltkrieg, Neubau 1951/52, Architekt Walter Höltje
  • 11_5673
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund: Besucher auf dem Weg zu den Veranstaltungen in den Westfalenhallen.
  • 11_5674
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund: Besucher erwarten die Eröffnung der Podiumsdiskussionen in der Westfalenhalle [die Bestuhlung mit Papphockern gehört seit 1975 zur Tradition der Kirchentage].
  • 11_5675
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund, Podiumsgespräche: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei seiner Einführung in die Diskussionsthemen des Tages (Westfalenhalle).
  • 11_5676
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund, Podiumsgespräche: Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar (am Mikrophon) diskutiert mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (3.v.r.) und CDU-Politikerin Annette Schavan das Thema "Zukunftsvertrauen in der digitalen Moderne" (Westfalenhalle).
  • 11_5677
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund, Podiumsgespräche: Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar (links) diskutiert mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und CDU-Politikerin Annette Schavan das Thema "Zukunftsvertrauen in der digitalen Moderne" (Westfalenhalle).
  • 11_5678
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund, Podiumsgespräche: "Dazu gehören, aber wozu?" Journalist Arnd Henze spricht einführende Worte zur Flüchtlingsproblematik in Europa (Westfalenhalle).
  • 11_5679
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund, Podiumsgespräche: "Dazu gehören, aber wozu?" Soziologe Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani referiert zur Flüchtlingsproblematik in Europa (Westfalenhalle).
  • 11_5680
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund, Podiumsgespräche: "Dazu gehören, aber wozu?" Die Flüchtlingsproblematik in Europa erörtern Heinrich Bedford-Strohm (rechts), bayerischer Landesbischof und Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, und Mattea Weihe, ehemaliges Besatzungsmitglied des Seenotrettungsschiffs "Sea-Watch 3" bei Einsätzen zur Rettung von Flüchtlingen aus dem Mittelmeer (Westfalenhalle).
  • 11_5681
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund, Podiumsgespräche: "Dazu gehören, aber wozu?" Über die Flüchtlingsproblematik in Europa spricht Journalist Hans Leyendecker (rechts), Präsident des Kirchentages 2019, mit Leoluca Orlando, Bürgermeister der italienischen Hafenstadt Palermo (Westfalenhalle).
  • 11_5682
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund, Podiumsgespräche: "Dazu gehören, aber wozu?" Die Flüchtlingsproblematik in Europa diskutieren (v.l.n.r.) TV-Journalistin Düzen Tekkal, Dr. theol. h. c. Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière, Journalistin Ferda Ataman und Soziologe Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani (Westfalenhalle).
  • 11_5683
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund: Spielangebote auf dem Gelände der Westfalenhallen.
  • 11_5704
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund, Podiumsgespräche: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Friedensnobelpreisträgerin Ellen Johnson-Sirleaf, 2006-2018 Präsidentin Liberias, diskutieren zum Thema "Vertrauen als Grundlage internationaler Politik" (Westfalenhallen).
  • 11_5705
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund, Podiumsgespräche: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Friedensnobelpreisträgerin Ellen Johnson-Sirleaf, 2006-2018 Präsidentin Liberias, diskutierten zum Thema "Vertrauen als Grundlage internationaler Politik" (Westfalenhallen).
  • 11_5706
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund, Podiumsgespräche: "Wie übernimmt Deutschland Verantwortung?" Es disksutieren (v. l. n. r.) Friedensnobelpreisträger Dr. Denis Mukwege, Gynäkologe und Menschenrechtsaktivist aus Republik Kongo, Sr. Dr. Teresa Forcades i Vila, katalanische Ärztin, feministische Theologin und Benediktinerin, Bundesaußenminister Heiko Maas und Journalistin Dr. Elisabeth von Tadden (Westfalenhallen).
  • 11_5707
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund, Podiumsgespräche: "Wie übernimmt Deutschland Verantwortung?" Bundesaußenminister Heiko Maas und Moderatorin Dr. Elisabeth von Tadden (Moderatorin) - weitere Teilnehmer: Friedensnobelpreisträger Dr. Denis Mukwege, Gynäkologe und Menschenrechtsaktivist aus Republik Kongo, und Sr. Dr. Teresa Forcades i Vila, katalanische Ärztin, feministische Theologin und Benediktinerin (Westfalenhallen).
  • 11_5708
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund, Podiumsgespräche: "Wie übernimmt Deutschland Verantwortung?" Sr. Dr. Teresa Forcades i Vila, katalanische Ärztin, feministische Theologin und Benediktinerin, während der Diskussion mit Friedensnobelpreisträger Dr. Denis Mukwege, Gynäkologe und Menschenrechtsaktivist aus Republik Kongo, Bundesaußenminister Heiko Maas und Journalistin Dr. Elisabeth von Tadden (Westfalenhallen).
  • 11_5709
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund, Podiumsgespräche: Teilnehmerrunde zum Thema "Das Feuer neu entfachen" - darunter Prof. Dr. Dr. h. c. Margot Käßmann (2.v.r.), Landesbischöfin der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers (1999–2010) und ehemalige Ratsvorsitzenden des Evangelischen Kirche in Deutschland (Westfalenhallen).
  • 11_5710
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund, Podiumsgespräche: Der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder (links) diskutiert zum Thema "Was ist noch konservativ?" (Westfalenhallen)
  • 11_5711
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund, Podiumsgespräche: Winfried Kretschmann, Ministerpräsident Baden-Württembergs (links), diskutiert zum Thema "Was ist noch konservativ?" (Westfalenhallen)
  • 11_5712
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund: Ehrenamtliche Helfer bei der Schalverspendung vor den Westfalenhallen.
  • 11_5713
    Ev. Kirchentag 2019 in Dortmund - Zeitvertreib bis zur nächsten Veranstaltung (Friedensplatz).
  • 18_2306
    Sechstagerennen in der Dortmunder Westfalenhalle, undatiert, 1960er Jahre. Mitte: Volksschauspieler Willi Millowitsch (1909-1999) mit  Otto Weckerling (links, 1910-1977), ehemaliger Radrennfahrer und langjähriger Sportlicher Leiter aller Sechstagerennen in der Bundesrepublik.
  • 18_2307
    Wettkampfteam eines Sechstagerennens in der Dortmunder Westfalenhalle. Undatiert, 1960er Jahre.
  • 18_2308
    Sechstagerennen in der Dortmunder Westfalenhalle, November 1971 - musikalisches Begleitprogramm.
  • 18_2309
    Sechstagerennen in der Dortmunder Westfalenhalle, November 1971.
  • 18_2310
    Sechstagerennen in der Dortmunder Westfalenhalle, November 1971.
  • 18_2311
    Sechstagerennen in der Dortmunder Westfalenhalle, November 1971.
  • 18_2312
    Sechstagerennen in der Dortmunder Westfalenhalle, November 1971.
  • 18_2313
    Sechstagerennen in der Dortmunder Westfalenhalle, November 1971.
  • 18_2314
    Sechstagerennen in der Dortmunder Westfalenhalle, November 1971.
  • 18_2315
    Sechstagerennen in der Dortmunder Westfalenhalle, November 1971.
  • 18_2316
    Sechstagerennen in der Dortmunder Westfalenhalle, November 1971.
  • 18_2317
    Sechstagerennen in der Dortmunder Westfalenhalle, November 1971.
  • 18_2318
    Sechstagerennen in der Dortmunder Westfalenhalle, November 1971.
Ausgewählte Medien:
0
Bitte wählen Sie Medien mittels Checkboxen aus.
Es gibt viel mehr Medien. Anzeigen?
Lade...