ExoMars-Programm

Astronomischer Vortrag im Planetarium

Typ:
Vortrag

Datum:
Dienstag, 6.10.2020 , 19:30 Uhr

Stadt:
Münster

Beschreibung:
Vortrag im Planetarium für interessierte Besucher ab 12 Jahre.

Gab es je Leben auf dem Mars? Dieser Frage geht das ExoMars-Programm auf den Grund. Am Dienstag (6.10.) werden die Gäste im LWL-Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) um 19.30 Uhr zusammen mit dem Vortragenden, Dr. Ernst Hauber vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt Berlin, in die Marsforschung eintauchen und mehr über das Programm „ExoMars“ erfahren.

Der „Rote Planet“ wies in seiner Frühzeit Umweltbedingungen auf, die biologische Prozesse ermöglicht haben könnten. Er gilt als eines der vielversprechendsten Ziele, um Spuren von Leben jenseits der Erde zu entdecken. Die Europäische Weltraumorganisation ESA entwickelte, zusammen mit der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos, das ExoMars-Programm, das aus zwei wesentlichen Komponenten besteht: Der sogenannte „Trace Gas Orbiter“ wurde 2016 von Baikonur aus gestartet und untersucht die Atmosphäre des Mars, etwa auf Spurengase wie Methan hin. Der Rover bildet den zweiten Teil der Mission und soll 2022 starten und 2023 in der Oxia-Planum-Region auf dem Mars landen. Dort wird, ein Novum in der Marsforschung, ein Bohrer Probenmaterial in zwei Meter Tiefe sammeln und exobiologisch und geochemisch untersuchen.

Der Vortrag stellt beide Komponenten des ExoMars-Programms vor und skizziert den internationalen Kontext der gegenwärtigen und zukünftigen Marsforschung. Er ist in sich abgeschlossen und ohne Vorkenntnisse für Besucher und Besucherinnen ab 12 Jahre geeignet. Der Planetologe Hauber arbeitet am Institut für Planetenforschung in Berlin, das zum Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) angehört und ist selbst an der Mission beteiligt. Das ExoMars-Team des DLR baut ein Kamerasystem für den Rover.

Jeder Vortrag ist in sich abgeschlossen und ohne Vorkenntnisse verständlich. In den meisten Vorträgen kommt die Großbild-Projektion des Planetariums zum Einsatz, um die Inhalte anschaulich darzustellen.

Coronahinweis: Alle Maßnahmen/Aktionen finden unter der Beachtung der zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Coronaschutzverordnung statt. Das LWL-Museum weist darauf hin, dass das Risiko einer auch kurzfristigen Absage der Veranstaltung aufgrund eines veränderten Infektionsgeschehens möglich ist.

Foto: NASA

Veranstalter:
LWL-Museum für Naturkunde

LWL-Fachbereich:
Kultur

Veranstaltungsort:
Planetarium im LWL-Museum für Naturkunde
Sentruper Straße 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner

Kosten:
Erwachsene 7,00 Euro (4,00 Euro ermäßigt)

Begrenztes Platzangebot! Vorverkauf/Reservierung empfohlen! Telefon 0251.591-6050 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr).

Internet-Link:
http://www.vortraege-planetarium.lwl.org

Ansprechpartner:
LWL-Museum für Naturkunde
0251 591-05
planetarium@lwl.org

Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235, presse@lwl.org




ExoMars_rover(C)ESA.jpg