Das große Schlämmen

Vorführung: Paläontologen bei der Arbeit

Typ:
Sonderveranstaltung

Datum:
Dienstag, 5.5. bis Dienstag, 30.6.2020 , 10:00 -16:00 Uhr

Stadt:
Münster

Beschreibung:
Das große Schlämmen im LWL-Museum für Naturkunde. Den Fachleuten über die Schulter schauen und selbst Hand anlegen.

Ab jetzt ist das große Schlämmen im LWL-Museum für Naturkunde angesagt. Interessierte können täglich zwischen 10 und 16 Uhr den Paläontologen des LWL bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.


Paläontologen bei der Arbeit beobachten und sich vorführen lassen, wie beispielsweise Dinosaurier-Fossilien im Gestein entdeckt und die Versteinerungen daraus ausgeschlämmt werden, das ist live zu beobachten. Die Fachleute und Dino-Forscher zeigen öffentlich ihr Können und stehen zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

Paläontologen müssen für ihre Suche nach Fossilien unterschiedliche Methoden anwenden, je nach Größe und Beschaffenheit der Organismenreste, die gefunden werden sollen. Sie können so winzig klein sein, dass man sie mit dem bloßen Auge nicht erkennen kann oder aber riesig groß, wie die Knochen einiger Dinosaurier. Mit dem Schlämmen wird eine Methode vorgestellt, mit der millimetergroße Fossilien auffindbar werden. Die Gesteinsproben, in denen die Versteinerungen vermutet werden, müssen dafür über Siebe mit viel Wasser geschlämmt werden. So wird der sehr feinkörnige Anteil des Gesteins ausgewaschen, zurück bleiben die größeren Gesteinspartikel und die freigelegte Fossilien.


Foto: LWL/Steinweg

Veranstalter:
LWL-Museum für Naturkunde

LWL-Fachbereich:
Kultur

Veranstaltungsort:
LWL-Museum für Naturkunde
Sentruper Straße 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner

Kosten:
Regulärer Museumseintritt:
-Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre frei
-Erwachsene 7,50 Euro


Das Museum ist Dienstag bis Sonntag von 9-18 Uhr geöffnet.

Internet-Link:
https://www.lwl-naturkundemuseum-muenster.de

Ansprechpartner:
LWL-Museum für Naturkunde
0251/591-05
naturkundemuseum@lwl.org

Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235, presse@lwl.org




Das-große-Schlämmen_20-08-2019_MFN7607.jpg