NEU! Die Jagd nach dem Geisterteilchen

Vom Südpol bis an den Rand des Universums | ab 10 Jahre

Typ:
Planetariumsprogramm

Datum:
Freitag, 8.11.2019 , 19:00 Uhr

Stadt:
Münster

Beschreibung:
Tief im Eis der Antarktis befindet sich der größte und seltsamste Detektor der Welt: IceCube. Er wartet auf geheimnisvolle Boten aus dem Kosmos. Wissenschaftler verwenden sogenannte Neutrinos, winzige und schwer fassbare Teilchen, um die extremsten Orte im Universum zu erforschen. Diese geisterhaften Neutrinos ermöglichen es, mächtige kosmische Prozesse bei explodierenden Sternen und in der Nähe Schwarzer Löcher zu studieren.

Produktion Wisconsin IceCube Particle Astrophysics Center / Milwaukee Public Museum. Mit Unterstützung des Instituts für Kernphysik der WWU Münster


Foto: Felipe Pedreros/IceCube/NSF

Veranstalter:
LWL-Museum für Naturkunde

LWL-Fachbereich:
Kultur

Veranstaltungsort:
Planetarium im LWL-Museum für Naturkunde
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner

Kosten:
Erwachsene 7,00 Euro | Kinder 4,00 Euro | Familientageskarte 17,00 Euro

Anmeldung unter Telefon 0251.591-6050 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr).

Gruppenanmeldungen ab 10 Personen etwa 4 Wochen im Voraus.
Dauer einer Show ca. 45 Minuten. Kein (Wieder-)Einlass nach Beginn der Vorführung. Kinder unter 4 Jahren haben keinen Zutritt zum Planetarium.

-Änderungen vorbehalten-

Internet-Link:
https://www.lwl-planetarium-muenster.de

Ansprechpartner:
LWL-Museum für Naturkunde
0251 591-05
planetarium@lwl.org

Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235, presse@lwl.org

Geisterteilchen (c)Felipe Pedreros, IceCube,NSF.jpg