Filmforum in der Reihe "Drehbuch Geschichte 2019"

"Die Lebensgeschichte des Bergmanns Alphons S."

Typ:
Film

Datum:
Mittwoch, 10.4.2019, 19:00 Uhr

Beschreibung:
Wie erinnerten die Zeitgenossen die "Modernen Zeiten" der Weimarer
Republik im Abstand von fünf Jahrzehnten? Ein Dokumentarfilm der besonderen Art geht dieser Frage nach: In dem 1980 mit dem Grimme-Preis prämierten "Bio-Interview" erzählt der Bergmann Alphons Stiller (1906-1979) plastisch und authentisch seine Lebensgeschichte zwischen zwei Weltkriegen.
¿Die Stärke dieser Erzählungen liegt vor allem in der Distanz zu sich
selbst und der Fähigkeit des Alphons S., seine Erlebnisse gleichermaßen in einem historischen, sozialen und politischen Zusammenhang mit seiner Zeit und Umwelt zu sehen. "Das ist Leben in Deutschland." (Heiko R. Blum)
Einführung: Prof. Dr. Markus Köster / Dr. Christoph Spieker (Historiker
Münster)

Veranstalter: LWL-Medienzentrum für Westfalen in Kooperation mit "Die Linse", Villa ten Hompel, Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V.; Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V., Filmkonzertlabel "Schwarz-weiss ist die bessere Farbe"; LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte

LWL-Fachbereich:
Kultur

Veranstaltungsort:
Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
Münster
Karte und Routenplaner

Kosten:
Der Eintritt ist frei.

Internet-Link:
http://www.lwl.org/LWL/Kultur/LWL-LMZ/Medienbildung/Filmkultur/Drehbuch_Geschichte

Ansprechpartner:
Laura-Marie Krampe
LWL-Medienzentrum für Westfalen
Fürstenbergstr. 13 - 15
48147 Münster
Tel.: 02 51/5 91-37 97
Laura-Marie.Krampe@lwl.org

Pressekontakt:
Markus Fischer, Telefon: 0251 591-235, presse@lwl.org

Bilddatei: Drehbuch_Geschichte_2019_groß.jpg