Veranstaltungskalender

ZUSAMMEN leben. sehen. lernen

Eröffnung der SchulKinoWochen NRW 2017

Datum:
Mittwoch, 25.1.2017, 9:30-12:30 Uhr

Beschreibung:
Die SchulKinoWochen NRW, veranstaltet von ¿VISION KINO ¿ Netzwerk für Film- und Medienkompetenz¿ und ¿FILM+SCHULE NRW¿, einer gemeinsamen Initiative des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) und des NRW-Schulministeriums, laden auch in der zehnten Ausgabe vom 26.1. bis 8.2.2017 wieder alle Schulen in Nordrhein-Westfalen dazu ein, das Kino als besonderen Ort des Filmkunstgenusses zu erleben sowie kritisch-kompetent und kreativ mit Filmen zu lernen. Neben einem abwechslungsreichen Filmprogramm mit mehr als 120 Titeln bieten die SchulKinoWochen NRW mit Sonderprogrammen zum Thema ¿Meere und Ozeane¿ und zum Reformationsjubiläum, mit Kinoseminaren und Lehrerfortbildungen zur Filmanalyse im Unterricht sowie den beliebten Begegnungen mit Regisseuren, Darstellern und weiteren Filmschaffenden vielfältige Zugänge zum Kultur- und Lernort Kino.
Die feierliche Eröffnung am 25. Januar (geschlossene Veranstaltung) steht ganz im Zeichen des SchulKinoWochen-Mottos: ¿ZUSAMMEN leben. sehen. lernen.¿, das verstärkt die Themenbereiche Migration und Inklusion in den Fokus rückt. Eröffnungsfilm ist ¿Rico, Oskar und der Diebstahlstein¿, der grandiose Abschluss der Kinderfilm-Trilogie um Außenseiter, dicke Freundschaft und detektivischen Spürsinn. Im Anschluss Filmgespräch von Schülerinnen und Schülern mit Regisseurin Neele Leana Vollmar, Produzent Philipp Budweg sowie Juri Winkler (Darsteller des Oskar).

Veranstalter:
FILM+SCHULE NRW und VISION KINO

LWL-Fachbereich:
Kultur

Veranstaltungsort:
UFA-Palast Düsseldorf
Worringerstraße 142
40210 Düsseldorf
Karte und Routenplaner

Kosten:
3,50 ¿ pro Schüler/-in, Begleitperson frei

Internet-Link:
http://www.filmundschule.nrw.de

Ansprechpartner:
Marlies Baak-Witjes
LWL-Medienzentrum für Westfalen
FILM+SCHULE NRW
Fürstenbergstraße 14
48147 Münster
Tel.: 02 51 / 5 91 - 68 64
Marlies.Baak-Witjes@lwl.org

Pressekontakt:
Markus Fischer, Telefon: 0251 591-235, presse@lwl.org