Logo LWL
Für die Menschen. Für Westfalen-Lippe
Wir unternehmen Gutes

Im Herzen Westfalens

14.89999

14,90 EUR

incl. 19 % USt zzgl. 2,60 Euro Versandkosten
(keine Versandkosten bei Downloadartikeln)

Art.Nr. D 172-500310

Lieferzeit 7 - 10 Tage

Im Herzen Westfalens

Soest in historischen Filmen

DVD mit Begleitheft, 2015 (D 172)
Hauptfilm: 34 Min., s/w und Farbe;
drei historische Filme: zus. ca. 36 Min., s/w

PDF-Version des Begleitheftes



Soest zählte zur Zeit der Hanse zu den wichtigsten Städten Westfalens. Auch wenn die Stadt in den folgenden Jahrhunderten nicht an diese herausragende Stellung anknüpfen konnte, blieb die Stadt im Herzen Westfalens ein lebens- und liebenswerter Ort. Handel und Landwirtschaft, Gewerbe und der Dienstleistungen prägen die Wirtschaft. Umfangreich und vielfältig gestaltet sich auch das kulturelle Leben. Neben Kunst-, Musik- und Theaterveranstaltungen ist Soest besonders für seine Allerheiligenkirmes im November bekannt – die größte Innenstadtkirmes Europas mit 60.000 qm Stellfläche und rund 1 Million Besuchern.

Der Film „Im Herzen Westfalens“ von Andrea Wirtz veranschaulicht auf Basis ausgewählter Filmdokumente, die im Stadtarchiv Soest zusammengetragen wurden und seit 2012 im Archiv des LWL-Medienzentrums bewahrt werden, die Entwicklung der Stadt Soest von den 1920er bis zu den 1980er Jahren. Neben den historischen Filmaufnahmen kommen in Zeitzeugeninterviews Soester Bürgerinnen und Bürger mit ihren ganz persönlichen Erinnerungen und Erfahrungen zu Wort und liefern Rückblicke auf wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Veränderungen in der Bördestadt.

Die frühesten Bilder stammen aus den 1920er Jahren und zeigen das noch beschauliche Leben in der Stadt mit 22.000 Einwohnern, die geprägt ist von der Reichsbahn als dem wichtigsten Arbeitgeber und der Landwirtschaft im Umland. Mit der Machtergreifung und den Repressalien der Nationalsozialisten änderte sich das Leben in der Bördestadt. Aufmärsche und Hakenkreuze prägten das Gesicht der Stadt und die folgenden Kriegszerstörungen – 60 Prozent der Häuser wurden zerstört – veränderten auch das Stadtbild erheblich. Ein besonderer Schwerpunkt des Films liegt auf der Entwicklung Soests im Wirtschaftswunder. Die Einwohnerzahl verdoppelte sich innerhalb weniger Jahre und das kulturelle Leben konnte schnell an die Vielfalt vor dem Krieg anknüpfen. Ein Blick auf die weiteren Entwicklungen bis zu Beginn der 1980er Jahren rundet das Bild ab. Die DVD stellt darüber hinaus drei besondere Filmdokumente im Original zur Verfügung: Den Stummfilm  „Kennst du deine Heimat?“ aus dem Jahr 1928, den Dokumentarfilm  „Westfalens mittelalterliches Herz“ von 1952 und den Film „Sauster Kiämesse“. Die Amateuraufnahmen entstanden 1956 bis 1959 und zeigen wunderbare Bilder von der Allerheiligenkirmes – auch heute noch für viele Soester ein „Muss“!

Kunden kauften auch

Ihr Warenkorb

  • Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Warenkorb leer


Warenkorb ansehen