Logo LWL
Für die Menschen. Für Westfalen-Lippe
Wir unternehmen Gutes

Da braut sich was zusammen

14.89999

14,90 EUR

incl. 19 % USt zzgl. 2,60 Euro Versandkosten
(keine Versandkosten bei Downloadartikeln)

Art.Nr. D 100-500097

Lieferzeit 7 - 10 Tage

Da braut sich was zusammen

Bier in Westfalen

DVD, 2003 ( D 100)
Film, ca. 30 Min.

Bier ist bekanntlich ein besonderer Saft. Die Kunst des Brauens gilt gerade in Deutschland als ein fester Bestandteil regionaler Identität. Insofern ist Bier mehr als ein bloßes Genussmittel. Dass man „seinem“ Bier die Treue hält in guten wie in schlechten Zeiten, trifft sicherlich auf Westfalen in besonderer Weise zu, besitzt es doch mit Dortmund nicht nur die größte „Bierstadt“ Deutschlands, sondern mit dem Sauerland auch eine Region, die seit jeher Heimat mehrerer, heute weltweit geschätzter Spitzenbiere ist. Die äußere Wahrnehmung Westfalens wird in nicht geringem Maße durch das hochwertige Exportprodukt Bier bestimmt – und positiv besetzt.

Aber wie wird Bier überhaupt gemacht? Worin liegt sein Geheimnis? Wie haben sich die Bedingungen seiner Herstellung seit dem Mittelalter hier zu Lande verändert? Und welche Rolle spielte – und spielt – das Bier in der Alltags- und Feiertagskultur der Westfalen? Auf diese und viele andere Fragen versucht der Film Antworten zu geben. Denn die Geschichte des westfälischen Bieres hat vielfältige Aspekte. Schon zur Hansezeit haben Soester Kaufleute den begehrten Gerstensaft in alle Teile Europas exportiert. Später dann, mit dem Niedergang der Städte, verlagerte sich das Brauwesen stärker aufs Land. Im direkten Zusammenhang mit der Industrialisierung und Technisierung entstanden im 19. Jahrhundert vor allem in Dortmund Großbrauereien, die Dortmunds Ruf als „Bierstadt“ Deutschlands begründeten. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts kehrte das Bier wieder verstärkt aufs Land zurück. Heute sind es vor allem die sauerländischen Privatbrauereien, die mit ihren Bieren in der Publikumsgunst vorne liegen.

Das Genussmittel Bier hat im Laufe der Jahrhunderte viele Veränderungen erfahren. Heute ist die Angebotspalette so breit wie nie zuvor. Ob obergärig oder untergärig, ob Pils oder Export, Alt- oder Weizenbier, ob mit oder ohne Alkohol – das berühmte Reinheitsgebot von 1516 gilt für sie alle. Deutsches Bier wird immer noch auschließlich aus Hopfen, Malz, Hefe und Wasser gebraut.

Das Bild zeigt ein Glas Bier

Da kann der Genießer guten Gewissens "Prost" sagen!

Kunden kauften auch

Ihr Warenkorb

  • Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Warenkorb leer


Warenkorb ansehen