Fortbildungen online

Bedrohung und Gewalt - Prävention und Notfallmanagement im ASD/KSD


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
12.06.19

Arbeitsbereich:
Erziehungshilfe und ASD

Ziele / Inhalt:
Fachkräfte im ASD/KSD machen Bedrohungs- und Ge-walterfahrungen. Das verwundert nicht: Fachkräfte unterstützen in schwierigen Erziehungs- und Lebenssituationen. Da kommt es vor, dass sie mit Klientinnen und Klienten zu tun haben, die sich durch diese Unterstützung gemaßregelt, eingeengt oder ungerecht behandelt fühlen. Eine Situation, in denen manche Betroffene weit gehen oder sogar Grenzen überschreiten können.
Zurück bleiben Fachkräfte, die verbale und/oder körperliche Angriffe auf ihre Person erlebt haben. Das kann psychische, manchmal auch physische Folgen haben.
Leitungskräfte im ASD/KSD tragen Verantwortung dafür, dass diese Erfahrungen im beruflichen Rahmen bearbeitet werden.
Ziel dieser Fortbildung ist es, Bausteine für einen adäquaten Umgang mit Bedrohungs- und Gewalterfahrungen und anderen potentiellen traumatisierenden Erlebnissen vorzustellen, um so Präventions- und Nachsorgekonzepte vor Ort entwickeln zu können.

Ihr Nutzen:
(Weiter-)Entwicklung von Präventions- und Notfallkonzepten im ASD/KSD

Methoden:
Input und Kleingruppenarbeit

Stichwörter:
Leitung, Führung, Management      Konzept- und Qualitätsentwicklung      ASD    

Teilnehmendenkreis:
Leitungskräfte und weitere Personalverantwortliche im ASD/KSD

Referentin / Referent:
Heike Walgenbach, Dipl.-Psychologin, Unfallkasse NRW, Hauptabteilung Prävention

Kooperationspartner:
LVR-Landesjugendamt Rheinland

Ort:
Hotel NeuHaus, Agnes-Neuhaus-Str. 5, 44135 Dortmund, 0231/557026510
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
15

Anmeldeschluss:
26.04.19

Kosten:
45,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.
49,00 EUR Verpflegung ohne Übernachtung

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Dr. Hildegard Pamme, Tel.: 0251 591-4588

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Sandra Meier, Tel.: 0251 591-4580, E-Mail:

Anlage:
Anlage 2019 06 12 Prävention und Notfallmanagement.pdf (Größe: 239 KB)



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht