Fortbildungen online

Licht ins Dunkel bringen

Stellungnahmen im Kontext des § 35a SGB VIII verstehen und nutzen können


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
14.02.19

Arbeitsbereich:
Erziehungshilfe und ASD

Ziele / Inhalt:
Die Entscheidung über die Hilfe gemäß § 35a SGB VIII setzt
-abgesehen von der sozialpädagogischen Diagnostik- die Einbeziehung einer fachärztlichen oder psychotherapeutischen Stellungnahme voraus. Diese Stellungnahmen sind existenziell für die Festlegung einer notwendigen und geeigneten Hilfe und den weiteren Hilfeprozess. Die Fachkräfte müssen die Aussagen verstehen und fachlich einordnen, um eine fundierte Bewertung vorzunehmen. Doch medizinisches Vokabular zu verstehen ist leichter gesagt als getan, gerade für neu eingestiegene Fachkräfte.

Was genau meint ICD-10 und wie verhält sie sich zu DSM-IV/V? Wozu brauche ich ein "Multiaxiales Klassifikationsschema" und was sind T-Werte und Prozentrang?
Diesen und weiteren Fragen wird in der Fortbildung nachgegangen.

Es besteht die Möglichkeit, anonymisierte Stellungnahmen vorab bei K. List einzureichen und im Seminar kollegial zu besprechen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Anlage.

Stichwörter:
Gesundheit und Medizin      Teilhabe     

Teilnehmendenkreis:
Fachkräfte aus Allgemeinen Sozialen Diensten, Jugendämtern, Beratungssstellen

Referentin / Referent:
Prof. Dr. Hanns Rüdiger Röttgers, Fachhochschule Münster, Fachbereich Sozialwesen

Kooperationspartner:
---

Ort:
Hotel Haus vom Guten Hirten, Mauritz-Lindenweg 61, 48145 Münster, 0251 - 37870
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
20

Anmeldeschluss:
09.01.19
Bei starker Nachfrage behalten wir uns eine Auswahl der Teilnehmenden vor.

Kosten:
52 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.
38 EUR Verpflegung ohne Übernachtung

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Kathrin List, Tel.: 0251 591-4521

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Sandra Meier, Tel.: 0251 591-4580, E-Mail:

Anlage:
Anlage Ausschreibung.pdf (Größe: 198 KB)



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht