Fortbildungen online

Fachtagung: Systemsprenger - Wer sprengt hier eigentlich wen?

Eine Herausforderung für die Hilfegestaltung in Kooperation Fr. und Öff. Träger der Jugendhilfe


Veranstaltung ausgebucht!

Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
16.01.19

Arbeitsbereich:
Erziehungshilfe und ASD

Ziele / Inhalt:
In der Praxis der Hilfen zur Erziehung und des ASD häufen sich scheinbar die Fälle, in denen Heranwachsende mit ihren herausfordernden Verhaltensweisen die Fachkräfte und Organisa-tionen an die Grenze bringen. "Sie sprengen den Rahmen.“ Es stellt sich in diesem Zusammenhang oft die Frage nach der Zuständigkeit. Kann die Jugendhilfe die notwendige und geeignete Hilfe leisten? Diese Kinder und Jugendlichen stehen häufig automatisch im Spannungsfeld der Systeme mit ihren unterschiedlichen Zuständigkeiten, Handlungsansätzen und Finanzierungen.
Auf dieser Tagung wollen wir den Blick darauf richten, was der öffentliche Träger gemeinsam mit den freien Trägern der Erziehungshilfe leisten kann. Im Mittelpunkt für die Konstruktion geeigneter Hilfen soll das Verstehen der herausfordernden Verhaltensweisen der Kinder und Jugendlichen stehen.
Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme an dieser zweiten Kooperationstagung der Freien Wohlfahrtspflege und des LWL-Landesjugendamtes Westfalen.

Ihr Nutzen:
Kenntnisse über die Entwicklung von herausfordernden Verhaltensweisen bei Kindern und Jugendlichen und die Reaktion der Helfersystem
Informationen über den Ansatz des Fallverstehens als methodische Grundlage zur Entwicklung erster (erfolgversprechendere) Hilfeschritte

Methoden:
Vorträge und Tischgruppendiskussion

Stichwörter:
ASD    

Teilnehmendenkreis:
Leitungs- und Fachkräfte vom Allgemeinen Sozialen Dienst und den freien Trägern ambulanten und stationären Hilfen zur Erziehung

Referentin / Referent:
Prof. Dr. med. Alexander Trost, Kinder- und Jugendpsychiater und -psychotherapeut, Kath. Fachhochschule Aachen, 52066 Aachen / Prof. Dr. Menno Baumann, Dipl. Sozialpädagoge, Fliedner Fachhochschule Düsseldorf, 26629 Großefehn / Monika Thiesmeier, Dipl. Sozialpädagoge, 48147 Münster

Kooperationspartner:
Caritasverband, Diakonie RWL, Der Paritätische

Teilnehmendenzahl:
ca. 120

Anmeldeschluss:
28.11.18

Kosten:
42 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.
17 EUR Verpflegung ohne Übernachtung

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Beate Rotering, Tel.: 0251 591-4566

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Sandra Meier, Tel.: 0251 591-4580, E-Mail:

Anlage:
Anlage 19-01-16 - Systemprenger - wer sprengt.pdf (Größe: 425 KB)


Tagungsdokumentation Tagungsdokumentation


Da die Anmeldung über einen Kooperationspartner erfolgt oder besondere Angaben zu machen sind, ist eine Online-Anmeldung oder eine Anmeldung mit dem Standard-Anmeldebogen nicht möglich.


Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht