Fortbildungen online

Konflikttraining: Umgang mit gewaltbereiten Jugendlichen in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
14.02.-15.02.19

Arbeitsbereich:
Kinder- und Jugendförderung

Ziele / Inhalt:
Konflikte entstehen im beruflichen Alltag der Betreuung und Begleitung Jugendlicher häufig in Situationen, die durch unerwünschte Verhaltensweisen und Grenzüberschreitungen der Heranwachsenden gekennzeichnet sind. Auseinandersetzungen über Regeln und Abmachungen binden oftmals unverhältnismäßig viele zeitliche wie personelle Ressourcen. Für die pädagogische Fachkraft werden sie als anstrengend und nicht immer zielführend erlebt.

Im Rahmen des Trainings werden wir uns schwerpunktmäßig mit der Frage beschäftigen, welche Reaktionen im Umgang mit jugendlichen Konfliktpotenzialen angemessen und wirksam sind.
Ziel des Trainings ist es, das Verhaltensrepertoire und die Kompetenzen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Umgang mit Konflikten in der Berufspraxis zu erweitern. Persönliche als auch institutionelle Ressourcen bilden hierzu die Basis. Alle Trainingsinhalte sind praxisnah konzipiert und eröffnen somit vielfältige Transfermöglichkeiten in den pädagogischen Alltag.

Ihr Nutzen:
Erweitern des Verhaltensrepertoire und Angemessenheit von Reaktionen im Umgang mit Konflikten

Methoden:
Fachvorträge, Praxisbeispiele,Rollenspiele

Stichwörter:
Streetwork und mobile Jugendarbeit      Jugendsozialarbeit      Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen      Kinder- und Jugendarbeit      Konflikt und Deeskalation     

Teilnehmendenkreis:
Fachkräfte der Jugendhilfe (Jugendsozialarbeit/Jugendarbeit)

Referentin / Referent:
Heike Okroy, Dipl.-Sozialpädagogin, Stadt Selm, Streetwork / Johannes Böing, Dipl.-Pädagoge, Dortmund

Kooperationspartner:
---

Ort:
LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho, Tel.: 05733 923-0
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
25

Anmeldeschluss:
14.01.19

Bemerkung:
werden noch bekannt gegeben

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Claudia Lappöhn, Tel.: 0251 591-4578

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Kerstin Zillmann, Tel.: 0251 591-5987, E-Mail:

Anlage:
Anlage Einladung und Programm Konflikttraining 2019 (Größe: 90 KB)



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht