Fortbildungen online

Wahrnehmungs- und Bewegungsauffälligkeiten erkennen und dann?!


Datum:
04.12.-05.12.19

Arbeitsbereich:
Kreativität, Bewegung, Methoden

Ziele / Inhalt:
Erfahrungen von Pädagog/inn/en zeigen, dass die Zahl von Kindern mit Wahrnehmungs- und Bewegungsauffälligkeiten ständig zunimmt. Dies zeigt sich z.B. durch ungeschicktes Bewegungsverhalten der Kinder, eingeschränkte Wahrnehmung, Konzentrationsschwierigkeiten, impulsivem oder gehemmtem Verhalten. Immer mehr wird vom pädagogischen Personal das Erkennen und Fördern von bewegungs- und wahrnehmungsauffälligen Kindern gefordert und erwartet.
Im Verlauf der Veranstaltung wollen wir die kindliche Wahrnehmungsentwicklung einerseits und Auffälligkeiten in der Wahrnehmungsverarbeitung andererseits theoretisch erläutern und versuchen diese praktisch erlebbar zu machen.
Im Anschluss werden wir uns in ressourcen-orientierter Bewegungsbeobachtung üben und anhand von Videos das Erkennen von Bewegungs- und Wahrnehmungsauffälligkeiten vertiefen.
In der abschließenden Praxiseinheit bekommen die Teilnehmenden die Möglichkeit, die Wirksamkeit des psychomotorischen Ansatzes selbst zu erleben.
Die zweitägige Veranstaltung ist praxisorientiert aufgebaut.

Ihr Nutzen:
siehe Ziele und Inhalte

Methoden:
siehe Ziele und Inhalte

Stichwörter:
Gesundheit und Medizin      Bewegung und Körper      Kindertageseinrichtung      Frühe Hilfen     

Teilnehmendenkreis:
Alle Interessent/inn/en in Berufen des Sozial- und Gesundheitswesens sowie Lehrer/innen

Referentin / Referent:
Sandra Furth, staatl. anerkannte Kinderkrankenpflegerin, Motopädin, Münster

Ort:
LWL-Berufskolleg - Fachschulen Hamm, Heithofer Allee 64, 59071 Hamm, Tel.: 02381 893-8504/8505
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
20

Anmeldeschluss:
03.11.19

Kosten:
122,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.

Bemerkung:
25,00 EUR Übernachtung ohne Verpflegung

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Heinz-Joachim Büker

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Nina Keßler, Tel.: 02381 893-8505, E-Mail:


Online anmelden

Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht